Tageslichtlampen Test & Kritik 2019

Ist Ihnen die trübe Jahreszeit zu dunkel? Sind Sie gelegentlich verstimmt und schlafen schlecht? Tut Ihnen natürliches Licht gut?

Eine Tageslichtlampe zeichnet sich durch ein besonderes Spektrum und eine bestimmte Farbtemperatur aus, dem Licht der Sonne nachempfunden. Sie wirkt weniger künstlich als übliche Haushaltslampen, was zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

In den Grundfunktionen unterscheidet sich eine Tageslichtlampe kaum von jeder anderen künstlichen Lichtquelle. Der wesentliche Unterschied sind die Wellenlängen, die einen integrierten Spektralfilter passieren und so für die natürliche Zusammensetzung des Lichts sorgen: Das Licht wird optisch anders wahrgenommen, aber auch der Organismus reagiert auf die Tageslicht ähnliche Helligkeit. Eine medizinische Zulassung kann dies bestätigen. Tageslichtlampen sind für den therapeutischen Einsatz geeignet, zum Beispiel bei sogenannten Winterdepressionen, einhergehend mit einem Mangel an Tageslicht.

Tageslichtlampen eignen sich zur Beleuchtung von Wohnräumen, wobei es sie in gängigen Konstruktionen wie Deckenlampen, Wandlampen, Stehlampen und Tischlampen gibt. Andere werden gezielt zur therapeutischen Anwendung genutzt. Daneben profitieren verschiedene Pflanzen und Haustiere davon - auch für Aquarien und Terrarien gibt es Tageslichtlampen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste zu Tageslichtlampen in aller Kürze

Was kann eine Tageslichtlampe für Sie tun?

Vielleicht kennen Sie das aus Erfahrung: Das Licht aus diesem Leuchtmittel wirkt eher hell oder auch grell, das andere dagegen warm und gedämpft. Die Unterschiede nehmen Sie mit dem Auge wahr, sie erzeugen aber auch Stimmung: Helles Licht ist weniger für gemütliche oder gar romantische Geselligkeiten geeignet, während es zur Beleuchtung der Arbeitsfläche in der Küche oder am Arbeitsplatz genau den richtigen Zweck erfüllt.

Das wesentliche Merkmal einer Tageslichtlampe ist die Leuchtstärke und Lichtfarbe. Beides wird über die genauen Eigenschaften des Lichts bestimmt. Es werden nur Lichtfarben mit den Wellenlängen erzeugt oder durch einen Filter selektiert, die insgesamt die gewünschte Farbe ergeben. Die Gesamtheit der Wellenlängen, die von der Tageslichtlampe ausgehen, wird als spektrale Zusammensetzung des Lichts bezeichnet.

Zur Veranschaulichung: Weißes Licht besteht aus allen Farben. Sehen Sie den blauen Himmel, ist dies überwiegend der Blauanteil des Sonnenlichts, welches grundsätzlich aus dem gesamten Spektrum besteht.

Kopfschmerzen durch künstliches Licht?

Wer bei ungünstigen Lichtverhältnissen länger am Computer sitzt oder seine Augen auf andere Weise angestrengt einsetzt, zum Beispiel beim Nähen oder Häkeln, stellt schnell fest, dass die Augen ermüden. Darunter leidet die Konzentration und es können sich Kopfschmerzen einstellen. Abgeschlagenheit ist ebenfalls eine mögliche Begleiterscheinung. In jungen Jahren macht sich dies bei guter Sehfähigkeit noch weniger bemerkbar. Je älter Sie allerdings werden, umso eher treten derartige Symptome auf. Achten Sie dagegen auf eine gute Beleuchtung, fällt es Ihnen leichter, sich zu konzentrieren, die Augen ermüden nicht so schnell und Ihr allgemeines Wohlbefinden leidet weniger.

Dasselbe erreichen Sie mit Pausen, in denen Sie Ihre Augen entlasten: Gehen Sie bei Tageslicht raus, schauen Sie in den Himmel oder in die weite Landschaft. Dadurch entspannen sich die Sehnerven und -muskeln. Das natürliche Licht, welches auf die Netzhaut trifft, ist eine Wohltat für Ihre Augen. Nicht nur diese erfreuen sich jedoch an dem natürlichen Lichtspektrum. Die Reize werden über die Nerven weitergeleitet und auch die Haut nimmt die Strahlung auf. Hier fördert das natürliche Sonnenlicht die Produktion von Vitamin D, während die visuelle Wahrnehmung die Ausschüttung sogenannter Glückshormone anregt. Dadurch hebt sich die Stimmung. Ihr gesamtes Wohlbefinden kann von einigen Minuten Tageslicht nachhaltig profitieren.

Eine tolle Alternative ist in diesem Zusammenhang eine Tageslichtlampe, die ähnliche Effekte auf den Organismus in den eigenen vier Wänden erzeugt. Das ist zwar kein Vergleich zu einem Aufenthalt im Freien mit Blick in die Weite des blauen Himmels, zeigt aber dennoch Wirkung auf die Sinne.

Allgemeine Funktionsmerkmale einer Tageslichtlampe

Der Zweck einer Tageslichtlampe ist nicht nur, Innenräume zu erhellen, damit Sie etwas sehen. Sie dient dazu, möglichst natürliches Licht, ähnlich dem Sonnenlicht, nachzuahmen. Das ist nicht zu verwechseln mit einer UV-Röhre im Solarium: Hier sind die Lichtwellen derart gefiltert, dass das bräunende UV-Licht auf Ihre Haut trifft. Deshalb ist es so wichtig, die Augen zu schützen, denn die UV-Strahlung kann die Netzhaut schädigen.

Bei einer Tageslichtlampe ist das Gegenteil der Fall - die Rezeptoren in den Augen sollen das Licht aufnehmen und der gesamte Organismus davon profitieren, auch hat es keine bräunende Eigenschaft. Um die gewünschte Lichtfarbe in der angestrebten Stärke zu erzielen, wird häufig ein Spektralfilter eingesetzt, der nur die relevanten Wellenlängen durchlässt.

Info: Licht besteht aus vielen Farben, sehr anschaulich an einem Regenbogen. Dieser entsteht für das Auge wahrnehmbar durch das Zusammenspiel von Sonne und Regen, wobei das Wasser hier, einem solchen Filter entfernt vergleichbar, für das farbliche Schauspiel sorgt. Das Besondere ist, dass sich das Licht oberhalb und unterhalb der sichtbaren Farben in für das Auge nicht wahrnehmbaren Nuancen fortsetzt.

Für eine Tageslichtlampe werden gezielt die Lichtfarben erzeugt, die in ihrer Gesamtheit dem natürlichen Licht in der Wahrnehmung und Wirkung am nächsten kommen. Unerwünschte dagegen, wie die für die Hautbräune zuständigen UV-Strahlen, werden bei vielen Modellen rausgefiltert. Die angestrebte Lichtintensität von etwa 10.000 Lux erfordert eine recht hohe Ausgangsleistung, weshalb gute Tageslichtlampen eher keine Energiesparmodelle im Sinne herkömmlicher, wesentlich schwächerer Innenleuchten sind. Dennoch ermöglichen es moderne Beleuchtungstechnologien, den Energieverbrauch in einem geringen Rahmen zu halten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Farbtemperatur, in Kelvin ausgedrückt. Sie liegt bei Tageslichtlampen etwa zwischen 5.300 und 6.500 und ist ein Qualitätsmerkmal für die Eignung als Therapielampe.

Wo wird das natürliche Licht eingesetzt?

Als Deckenleuchte erhellen Tageslichtlampen einen ganzen Raum. Wand-, Steh- und Tischleuchten dagegen werden so platziert, dass ein gewünschter Bereich ausgeleuchtet wird. Auf diese Weise erreichen Sie auch, dass das Licht nicht zu hell oder grell im gesamten Zimmer wirkt. Das ist in Räumlichkeiten sinnvoll, wo sich andere durch das helle Licht gestört fühlen könnten. Gerne gewählte Bereiche für Tageslichtlampen sind zum Beispiel:

  • Essbereich
  • Sofaecke
  • Lesesessel
  • Schreibtisch
  • Spielecke
  • Badezimmer

Wird eine Tageslichtlampe speziell zu medizinischen oder therapeutischen Zwecken eingesetzt, erfolgt die Nutzung im Gegensatz zu Raumleuchten regelmäßig und intensiv für einen gewissen Zeitraum. Als allgemeines Leuchtmittel kann sie je nach Konstruktion parallel dazu dienen.

Praktisch für Pflanzen, Tiere und Fotografie

Fotografieren Sie gerne in Innenräumen, kann ein natürlich wirkendes Licht von Vorteil sein. Es begünstigt scharfe Bilder und realistische Farben, unerwünschte Effekte wie rote Augen durch einen Blitz werden dagegen vermieden.

Pflanzen benötigen Licht zur Fotosynthese. Vor allem lichthungrige Pflanzen verkümmern andernfalls oder gehen ein. In den Sommermonaten haben Sie kaum Probleme, einen geeigneten Standort im Freien oder am Fenster zu finden, während die kurzen Tage im Winter selbst bei Sonnenschein manchmal zu wenig lichtdurchflutet sind. Mit einer Tageslichtlampe schaffen Sie Abhilfe. Sie bietet sich auch in Räumen an, die allgemein zu dunkel zur Pflege von Pflanzen sind.

Aus der Aquaristik und Terraristik sind je nach tierischem Besatz und gepflegten Pflanzen Leuchtmittel mit Tageslicht ähnlichem Spektrum nicht wegzudenken. Licht liebende, tagaktive Tiere leben bei entsprechender Beleuchtungsdauer eher in ihrem natürlichen Rhythmus und für das Pflanzenwachstum sonnenhungriger Exemplare sind sie unersetzlich. Auch verschiedene Haustiere können von Tageslichtlampen profitieren - so etwa Kaninchen oder Meerschweinchen, die die Sommermonate im Freien verbracht haben und im Winter im Haus leben. Die Umgewöhnung fällt ihnen dadurch leichter, Erkrankungen sind seltener.

Die richtige Tageslichtlampe finden

Es gibt viele weitere, bisher nicht erwähnte Einsatzmöglichkeiten von Tageslichtlampen. Alleine für den Hausgebrauch finden Sie im Handel ein enormes Angebot. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern und Ihnen zu helfen, die richtige Lampe für Ihre Bedürfnisse zu finden, haben wir verschiedene Produkte namhafter Hersteller recherchiert. In einem Vergleich haben wir schließlich die Top-6-Tageslichtlampen für Sie ermittelt und stellen Ihnen diese mit ihren Eigenschaften ausführlich vor.

Zusammenfassung Tageslichtlampen Testberichte

SIEGER
  • Lumie Desklamp

    Zum Testbericht
  • Schreibtischlampe
  • Lichtstärke: 10.000 Lux bei 22 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: LED, austauschbar
  • Gewicht: 1.700 Gramm
  • Ausgezeichnet (1,2)
  • Beurer TL 30

    Zum Testbericht
  • im Hoch- und Querformat aufstellbar
  • Lichtstärke: 10.000 Lux bei 10 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: LED, austauschbar
  • Gewicht: 330 Gramm
  • Sehr gut (1,4)
  • aufstellbar, alternativ an Wandhalterung zu befestigen
  • Lichtstärke: 10.000 Lux bei 20 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: LED, nicht selbst austauschbar
  • Gewicht: 2.0031 Gramm
  • Sehr gut (1,5)
  • Beurer TL 40

    Zum Testbericht
  • flexibel aufstellbar
  • Lichtstärke: 10.000 Lux bei 15 bis 20 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: 45-Watt-Röhre, austauschbar
  • Gewicht: 800 Gramm
  • Gut (1,8)
  • Medisana LT 460

    Zum Testbericht
  • flexibel aufstellbar
  • Lichtstärke: 10.000 Lux bei 10 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: LED
  • Gewicht: 500 Gramm
  • Gut (2,0)
  • Klarstein 3MC

    Zum Testbericht
  • Lichtdusche
  • Lichtstärke: 11.000 bei 15 Zentimeter Abstand
  • Leuchtmittel: zwei Röhren, austauschbar
  • Gewicht: 3.016 Gramm
  • Gut (2,1)

Was wurde bewertet?

Nach unserer Recherche haben wir die Top-6-Produkte in folgenden Bereichen bewertet:

  • Konstruktion
  • Lichteigenschaften
  • Ausstattung
  • Kundenmeinungen

Konstruktion

Die Konstruktion bestimmt in erster Linie die Einsatzmöglichkeiten der Tageslichtlampe. Dabei wird geklärt, ob sie aufgestellt wird, fest montiert werden kann oder diesbezüglich freie Wahl besteht. Daneben entscheiden die Größe und das Gewicht darüber, wie flexibel sie eingesetzt werden kann. Einige Modelle lassen sich im Winkel verändern - hier bestimmen Sie ganz genau, wo das Licht hinfällt. Relevant ist zuguterletzt, wie groß der Leuchtbereich ist.

Lichteigenschaften

Das Wichtigste an einer Tageslichtlampe sind die Lichtfarbe, die Lichtstärke und die Licht- beziehungsweise Farbtemperatur. Mit der diesen Eigenschaften variiert die natürliche Wirkung der Lampe. Insbesondere die Lichtstärke ist immer abhängig vom Abstand zum Leuchtmittel: Wer die maximale Lichtleistung genießen möchte, hält den vom Hersteller angegebenen Abstand ein. Nimmt dieser zu, wird die empfangene Lichtintensität schwächer.

Ausstattung

In der Ausstattung gibt es die größten Unterschiede bei den Tageslichtlampen. Während einige nur eine Lichtstufe haben, ist bei anderen die Auswahl zwischen unterschiedlichen Stärken möglich. Die Simulation eines Sonnenaufgangs ist abhängig vom jeweiligen Funktionsumfang ebenso möglich, wie einige Modelle mit Weckfunktion ausgestattet sind. Solche Optionen bleiben in unserem Test unberücksichtigt, da die Lichttherapie ein Hauptargument für die Investition in eine Tageslichtlampe ist. Kurz: Sie erfahren in dieser Rubrik, was die Tageslichtlampe alles kann, um anhand der Funktionalität die richtige Entscheidung zu treffen.

Kundenmeinungen

Die Herstellerinformationen liefern bereits einige Anhaltspunkte zur Tageslichtlampe. Hält sie aber auch, was sie verspricht? Die Meinungen von Verbrauchern geben eigene Erfahrungswerte aus der Praxis wieder. Diese berücksichtigen wir in der Bewertung unserer Top-6-Tageslichtlampen, um Ihnen einen möglichst umfassenden Eindruck zu verschaffen.

Tageslichtlampe Lumie Desklamp

Bei der Lumie Desklamp handelt es sich um eine recht große, auf dem Schreibtisch aufstellbare Lampe. Sie integriert sich nicht unauffällig als notwendige Ausstattung, sondern ist neben ihrem Einsatzzweck ein Blickfang, der eine geräumigere Fläche zuverlässig und gleichmäßig ausleuchtet. Während beliebiger Tätigkeiten wirkt das helle, weiße Licht mit hohem Blauanteil der Ermüdung entgegen, was einen positiven Effekt auf die Konzentrationsfähigkeit hat. Das ist bereits Balsam für die Sinne, während Sie Ihren Tätigkeiten im Alltag nachgehen. Daneben eignet sich die Lumie Desklamp als Lichtdusche, die gerne gegen Verstimmungen und Winterdepressionen eingesetzt wird.

Lumie Desklamp Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
99 %

Lichteigenschaften

0%
98 %

Ausstattung

0%
99 %

Kundenmeinungen

0%
80 %

MedUni Urteil

0%
97 %

Konstruktion

Mit 55 Zentimetern Höhe, 29 Zentimetern Breite und 14 Zentimetern Tiefe nimmt die Lumie Desklamp etwas Platz in Anspruch. Wo dieser vorhanden ist, kann die Tageslichtlampe mit dem schicken runden Fuß aufgestellt werden und die Umgebung mit ihrem natürlichen Licht erhellen. Dazu lässt sich die Lichtquelle in jede beliebige Richtung drehen. So kann sie tatsächlich als Schreibtisch oder Leselampe dienen, in der Küche für gute Sicht sorgen oder als Lichtdusche eingesetzt werden, wann immer Ihnen danach ist.

Lichteigenschaften

10.000 Lux gibt der Hersteller als Lichtstärke für die Lumie Desklamp an, wobei die weiße Farbe durch Blau angereichert ist. Das sorgt für eine helle Wirkung, die als konzentrationsfördernd gilt sowie trübe Stimmung und Schläfrigkeit vertreiben kann. Die Lichtintensität gilt für einen Abstand von 22 Zentimetern. Beträgt die Entfernung 50 Zentimeter, sind es noch bis zu 2.500 Lux. Damit ist das Licht hell, aber keinesfalls zu grell, wenn die Tageslichtleuchte am Arbeitsplatz eingesetzt wird und den Schreibtisch ausleuchtet, und geeignet, um müde Sinne zu aktivieren.

Warnung: Der Hersteller merkt an, bei der Nutzung der Lumie Desklamp als Therapielampe nicht direkt in die Lichtquelle zu schauen. Stellen Sie sie daher für eine Bestrahlung seitlich von sich auf oder schließen Sie die Augen, während Sie den hellen Schein genießen. Während des Arbeitens oder anderer Tätigkeiten sollte ohnehin die relevante Fläche ausgeleuchtet werden.

Ausstattung

Sie regulieren die Helligkeitsstufe der insgesamt 96 LEDs über einen am Fuß befindlichen Sensor, bedienbar per Taste. Vier Stufen sind möglich. Der Diffusor steuert die Leuchtkraft und den Lichtkegel - ideal, um flächige Bereiche auszuleuchten und indirektes Licht zu erzeugen. Ist die Lumie Desklamp situationsbedingt zu grell, reduziert der Dimmer die Helligkeit. Das ist praktisch, wenn Sie lange arbeiten und sich nervöse Unruhe bemerkbar macht - auch das ist eine mögliche Wirkung von Licht, wenn es den Augen einmal zu viel wird. Als Lichttherapie wird eine 30-minütige Anwendung empfohlen, die mit dem Dimmer und der reduzierten Leuchtkraft bis auf 60 Minuten ausgedehnt werden kann.

Info: Für die LEDs ist eine Lebensdauer von fünf Jahren angegeben, auf die Lumie Desklamp selbst gibt es eine dreijährige Herstellergarantie.

Lumie Desklamp Anwendung der TageslichtlampeDas sagen Verbraucher

Das Design ist Geschmackssache - was der eine Kunde kritisiert, gefällt dem anderen. Gelobt werden vor allem die Flexibilität bei der Ausrichtung der Lichtquelle, die vier Helligkeitsstufen und die große Lichtfläche. Die Lichtfarbe wird als angenehm beschrieben, sowohl beim Einsatz als Schreibtischlampe als auch in der Funktion als Therapielampe.

Die vielseitige Nutzungsmöglichkeit ruft ebenfalls positive Reaktionen hervor. Diesbezüglich schreiben Verbraucher, dass sie die Lumie Desklamp gerne während der Wintermonate einsetzen, um der Dunkelheit zu entfliehen und trüber Stimmung entgegenzuwirken.

Einige Kunden empfinden den Preis von rund 150 Euro recht hoch, was sich jedoch durch den erfolgreichen Einsatz gegen Winterdepressionen sowie als Arbeitslampe gegen vorzeitige Ermüdung relativiert.

Kunden, die sie in den dunklen Morgenstunden einschalten oder nachts arbeiten, profitieren laut eigener Aussage von der Lichtqualität. Aufgrund der Größe der Tageslichtlampe wird sie für beengte Platzverhältnisse als weniger geeignet beschrieben.

Fazit

Mit der Lumie Desklamp erwerben Sie eine der wenigen Tageslichtlampen, die Sie gleichermaßen zum Arbeiten oder bei anderen alltäglichen Tätigkeiten einsetzen, aber auch als Therapielampe nutzen können. Dazu eignet sie sich explizit aufgrund ihrer Zertifizierung als Medizinprodukt. Als Testsieger unserer Top 6 geht sie weiterhin hervor, da sie über mehrere Helligkeitsstufen und einen Diffusor verfügt, was eine ausgezeichnete Regulierung der Lichtstärke für die jeweilige Nutzung ermöglicht.

Die Kundenbewertungen könnten insgesamt positiver ausfallen. Kritik am Design lassen wir in unserer Einschätzung allerdings außen vor, da dies tatsächlich eine Frage des Geschmacks ist und die Funktionalität der Lumie Desklamp keineswegs beeinträchtigt. Auch über die Größe lässt sich streiten: Wer keinen Platz hat, für den ist die Tageslichtlampe ungeeignet, alle anderen stellen sie hin, wo immer sie benötigt wird. Preislich ist sie eher höher angesiedelt, wobei sie eben auch viel zu bieten hat. Daher fällt unser Gesamturteil trotz dieser Abstriche hervorragend aus.

Vorteile

  • austauschbare Lichtquelle mit fünfjähriger Lebensdauer
  • energiesparende LEDs
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Schreibtisch- und Therapielampe zugleich
  • mehrere Helligkeitsstufen einstellbar

Nachteile

  • recht großes Modell
  • hoher Anschaffungspreis

Tageslichtlampe Beurer TL 30

Den zweiten Platz der Top-6-Tageslichtlampen belegt die Beurer TL 30 als zertifiziertes medizinisches Produkt. Sie wird privat, aber auch in Arztpraxen und Kliniken eingesetzt, um Lichtmangel entgegenzuwirken. Pluspunkte erhält sie unter anderem aufgrund ihres kompakten Designs, was die mobile Nutzung erlaubt.

Beurer TL 30 Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
97 %

Lichteigenschaften

0%
98 %

Ausstattung

0%
96 %

Kundenmeinungen

0%
90 %

MedUni Urteil

0%
96 %

Konstruktion

Mit Maßen von 23,6 x 15,6 x 2,6 Zentimetern ist die Beurer TL 30 ein deutlich kleineres Modell als unsere erstplatzierte Tageslichtlampe. Das Lichtfeld selbst misst 20 x 12 Zentimeter. Die kompakte Konstruktion mit dem geringen Gewicht von 330 Gramm ist bestens für den mobilen Einsatz geeignet und somit stets dort verfügbar, wo sie ihren Zweck erfüllen soll. Dazu wird sie wahlweise im Hoch- oder Querformat aufgestellt, eine Wandmontage ist nicht vorgesehen. Für unterwegs bringt die Tageslichtlampe eine Aufbewahrungstasche mit, in der sie geschützt transportiert wird.

Lichteigenschaften

Für einen Abstand von zehn Zentimetern gibt der Hersteller eine Lichtintensität von 10.000 Lux an. Das LED-Licht ist flimmerfrei und ein UV-Filter hält den kritischen Anteil der Strahlung zurück. Das natürliche Licht bezeichnet der Hersteller als geeignet bei

  • Antriebslosigkeit
  • trister Stimmung
  • Energiemangel
  • SAD (saisonal abhängiger Depression) oder Winterdepression
  • depressiver Verstimmung

Info: Eine Lichttherapielampe ist kein Allheilmittel bei Depressionen. Sie dient der unterstützenden Maßnahme, da das Licht eine positive, stimmungsaufhellende Wirkung auf den Organismus hat. Bevorzugt wird sie folglich bei Lichtmangel eingesetzt.

Ausstattung

Als Lichtquelle dient moderne LED-Technologie für eine gleichmäßige Qualität und Ausleuchtung. Per Knopfdruck geht die Tageslichtlampe an und strahlt natürliches, UV-freies Licht ab. Mit einem weiteren Knopfdruck wird sie wieder ausgeschaltet. Der Standfuß ist variabel ansetzbar, um die Beurer TL 30 hochkant oder waagrecht aufzustellen, zusätzlich ist die Neigung verstellbar. Damit lässt sich recht gut steuern, welche Fläche angestrahlt werden soll und sie kann kurzzeitig auch mal als Schreibtischlampe dienen. Mit einer dreijährigen Garantie verbürgt sich der Markenhersteller für die Qualität und Funktionalität der Lichttherapielampe.

Das sagen Verbraucher

Verbraucher sind sich weitgehend einig, dass die Beurer TL 30 hinsichtlich dem Einsatz als Tageslichtlampe gegen winterliche trübe Stimmung, Müdigkeit und Antriebslosigkeit hält, was sie verspricht. Dazu wird sie gelegentlich gleich morgens nach dem Aufstehen auf dem Tisch platziert, andere schalten sie am Arbeitsplatz eine halbe Stunde an. Viele Kunden loben die kompakte Größe, das unaufdringliche Design und bis auf den Standfuß, der einigen etwas wackelig vorkommt, die Verarbeitung. Einige bezeichnen das helle LED-Licht als gewöhnungsbedürftig, andere empfinden es als angenehme Tageslichtsimulation.

Hinweis: Kritik äußert ein Kunde, weil die Beurer TL 30 einen schweren Migräneanfall ausgelöst haben soll. Diese berücksichtigen wir in unserer Bewertung nicht, da der Einsatz einer solchen Lampe zu therapeutischen Zwecken im Zweifel immer mit dem Arzt abgeklärt werden sollte. Nicht ohne Grund ist die empfohlene Nutzungsdauer als Therapielampe außerdem beschränkt, da ein Zuviel an direktem Licht Kopfschmerzen und Nervosität begünstigen kann. Schließlich soll das Tageslichtspektrum einen Mangel ausgleichen, nicht aber durch den überdosierten Einsatz zu unerwünschten Begleiterscheinungen führen.

Letztendlich erfreuen sich Verbraucher noch an der einfachen Bedienung, der mitgelieferten Aufbewahrungstasche für unterwegs oder als Staubschutz sowie bei Anschaffungskosten von unter 50 Euro einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Gewünscht wird dagegen ein längeres Kabel und eine Wandhalterung. Für tatsächliche Mobilität würden sich einige Kunden zudem über die Möglichkeit eines optionalen Batteriebetriebes freuen.

Fazit

Viele Extras hat die Beurer TL 30 nicht im Gepäck: Es gibt nur eine Helligkeitsstufe und keine Möglichkeit, das Licht zu dimmen. Dafür ist die Bedienung mit nur einem Knopf denkbar einfach und die Tageslichtlampe kann überall hingestellt werden, wo sie ihren Dienst verrichten soll. Dabei zeigt sie sich mit dem Standfuß für Hoch- und Querformat und dem verstellbaren Neigungswinkel deutlich flexibler als bei der Lichtintensität. Wer eine Tageslichtlampe sucht, die ihren Zweck zuverlässig erfüllt, trifft mit der Beurer TL 30 eine gute Wahl und bewegt sich im unteren Preissegment. Wer mehr als eine kompakte, funktionale Lichttherapielampe sucht, ist mit einem anderen Modell unserer Top 6 vermutlich besser beraten.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • kompakte Maße, geringes Gewicht
  • Lieferung mit Aufbewahrungstasche
  • austauschbare, energiesparende LEDs
  • mit UV-Filter
  • Standfuß variabel einsetzbar
  • Neigungswinkel verstellbar
  • günstiger Anschaffungspreis

Nachteile

  • nur eine Helligkeitsstufe
  • relativ kleine Lichtfläche
  • keine Wandhalterung

Tageslichtlampe Philips HF3419/01 EnergyUp White

Ein formschönes, abgerundetes Design, energiesparende LEDs und natürlich wirkendes dimmbares Tageslicht sind die Hauptmerkmale des Philips HF3419/01 EnergyUp White. Ein UV-Filter sorgt für die sichere Anwendung als Therapielampe und mehrere Helligkeitsstufen vollenden die Funktionsmerkmale. Als Manko bewerten wir, dass sich die Leuchtmittel nicht eigenständig austauschen lassen, der Kaufpreis recht hoch ist und keine Zertifizierung als Medizinprodukt erwähnt wird, weshalb es die Philips HF3419/01 EnergyUp White trotz hochwertiger Qualität nur auf Platz drei geschafft hat.

Philips HF341901 EnergyUp White Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
98 %

Lichteigenschaften

0%
98 %

Ausstattung

0%
92 %

Kundenmeinungen

0%
94 %

MedUni Urteil

0%
95 %

Konstruktion

294x37,6x4,1 Zentimeter misst die Philips HF3419/01 EnergyUp White und wertet ihre rechteckige Form durch eine geringe Tiefe sowie abgerundete Ecken auf. Der Neigungswinkel ist verstellbar, um die Tageslichtlampe effektiv auszurichten. An einer Wandhalterung kann sie außerdem aufgehängt werden und findet damit wirklich in jeder Räumlichkeit ihren Platz.

Lichteigenschaften

Mit 10.000 Lux und einer gleichmäßigen, laut Hersteller flimmerfreien Strahlung erhellt die Philips HF3419/01 EnergyUp White die Umgebung und die Sinne. Ein UV-Filter sorgt dafür, dass keine schädlichen Lichtwellen ausgestrahlt werden. Die Tageslichtlampe wartet mit weißem Licht auf, ergänzt durch einen hohen Blauanteil. In der Leuchte integrierte Reflektoren und Diffusoren sorgen gemäß Herstellerangaben dafür, dass das Licht eher als indirekte Strahlung wahrgenommen wird, so dass Sie während der Anwendung bedenkenlos hineinblicken können.

Info: Es gibt ein Pendant, die Philips HF3430/01 EnergyUp Blue, die ein intensiveres blaues Licht mit 200 Lux ausstrahlt, ansonsten aber ähnliche Eigenschaften und Funktionen aufweist, wie unser drittplatziertes Produkt. Dem blauen Licht wird eine höhere Effektivität nachgesagt, was den geringeren Luxwert gegenüber der hier vorgestellten Ausführung erklärt.

Ausstattung

Auf Knopfdruck schaltet sich die Philips HF3419/01 EnergyUp White ein, wobei Sie die Lichtintensität über fünf Helligkeitsstufen dimmen können. Die gewählte Helligkeit merkt sich die Tageslichtlampe und startet beim nächsten Einschalten in dieser Stufe. Das Licht wird mit LEDs erzeugt, die als energiesparend eingestuft sind. Zum Austausch muss jedoch ein Fachmann beauftragt werden und eine Lebensdauer ist nicht angegeben, weshalb sich der Spareffekt eventuell relativiert - tatsächlich behaupten können wir das aber nicht, dieser Punkt bleibt unklar.

Ein herausragendes Ausstattungsmerkmal ist die LED-Anzeige, die in Zehn-Minuten-Schritten blinkt, bis eine volle Stunde erreicht ist. So wissen Sie jederzeit, wie lange Sie die Lichteinwirkung genießen. Für den täglichen Einsatz zwischendurch, um trüber Stimmung, allgemeiner Müdigkeit und Abgeschlagenheit etwas entgegenzusetzen, wird eine Anwendungsdauer von 20 bis 30 Minuten empfohlen. Das gilt für die höchste Lichtintensität bei einem Abstand von 20 Zentimetern. Die Philips HF3419/01 EnergyUp White hat somit alles, was eine gute Lichttherapielampe benötigt, ist solide verarbeitet und bringt eine zweijährige Herstellergarantie mit.

Hinweis: Dass keine Zertifizierung nach dem Medizinproduktgesetz erwähnt wird, besagt nicht, dass eine therapeutische Einsatzmöglichkeit und Wirkung ausgeschlossen ist, zumal die Ausstattung und Funktionalität mit ähnlichen, zertifizierten Produkten vergleichbar ist. Eine Zertifizierung muss beantragt werden, was jedem Hersteller freisteht, und es besteht keine Pflicht, eine solche in der allgemeinen Produktbeschreibung zu erwähnen.

Philips HF3419 01 EnergyUp White FrontansichtDas sagen Verbraucher

Die Meinungen zur Philips HF3419/01 EnergyUp White fallen überwiegend positiv aus. Das betrifft sowohl die Größe, insbesondere die geringe Tiefe, als auch die Verarbeitung, einfache Bedienung und Funktionalität. In Anbetracht des hohen Preises, unter 200 Euro ist die Tageslichtlampe kaum zu haben und auch wesentlich teurer wird sie angeboten, hätten sich einige Kunden mehr Extras erwartet.

So wird der Wunsch nach einer integrierten Weckfunktion geäußert, zumindest aber nach der Möglichkeit, eine Zeitschaltuhr anzuschließen, was laut Verbraucheraussage nicht funktionieren soll.

Die Lichtintensität wird von den meisten für eine Tageslichtlampe adäquat empfunden, anderen ist es auch in einer gedämpfteren Beleuchtungsstufe zu hell. Gelobt wird weiterhin der integrierte UV-Filter.

Mit dem Einsatz der Tageslichtlampe gegen Müdigkeit und Winterdepression sind Kunden in ihren Bewertungen insgesamt zufrieden. Einige setzen die Philips HF3419/01 EnergyUp White morgens und abends als Schreibtischbeleuchtung ein und berichten von erhöhter Konzentrationsfähigkeit.

Fazit

Grundsätzlich bietet die Philips HF3419/01 EnergyUp White alles, was von einer hochwertigen Tageslichtlampe erwartet werden kann. Die Lichtintensität entspricht dem Standard einer Therapielampe, die Größe des Gerätes ist angemessen, die Konstruktion praktisch und die Bedienung einfach. Die Helligkeit lässt sich regulieren und ein UV-Filter bietet Schutz beim Einsatz als Lichtdusche. Abstriche gibt es, weil Tageslichtlampen mit einer vergleichbaren Ausstattung auch wesentlich günstiger erhältlich sind. Der Hersteller könnte über die Integration der einen oder anderen zusätzlichen kleinen Funktion nachdenken, um den Verbraucher rundum zufriedenzustellen.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • handliche Größe mit angemessenem Lichtfeld
  • mit Wandhalterung
  • UV-Filter integriert
  • Neigungswinkel verstellbar
  • LED-Anzeige für Betriebsdauer

Nachteile

  • liegt im oberen Preissegment
  • keine Zusatzfunktionen trotz hohem Preis

Tageslichtlampe Beurer TL 40

Praktische Größe, 10.000 Lux Lichtintensität, UV-Filter und wahlweise als Standgerät oder an der Wand montiert einsetzbar: Die Beurer TL 40 verfügt über alle Grundfunktionen, die eine Tageslichtlampe für den effektiven Einsatz benötigt. Dabei zeichnet sie sich durch ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Beurer TL 40 Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
97 %

Lichteigenschaften

0%
96 %

Ausstattung

0%
96 %

Kundenmeinungen

0%
82 %

MedUni Urteil

0%
93 %

Konstruktion

Ob als Lichtquelle zwischendurch oder als Therapielampe - die Beurer TL 40 ist mit einer Größe von 20x27x7 Zentimetern so konstruiert, dass sie nahezu überall Platz findet. Ist keine Fläche zum Abstellen vorhanden, können Sie sie mit einer Wandhalterung aufhängen, um zum Beispiel morgens während dem Kaffee eine Lichtdusche zu genießen, dabei Zeitung zu lesen oder auch das Frühstück zuzubereiten. Auf dem Tisch oder einer Arbeitsfläche findet sie mit einem Standfuß Halt, der jedoch nur für die Aufstellung im Hochformat konzipiert ist. Unter anderem deshalb schneidet das Modell TL 30 desselben Herstellers in unserem Test besser ab. Dafür ist hier mit 20x21 Zentimetern die Lichtfläche größer.

Lichteigenschaften

Als Beleuchtungselement dient der Beurer TL 40 eine austauschbare 45-Watt-Röhre. Sie erzeugt laut Hersteller natürliches, helles und zugleich angenehmes Licht. Bei einem Abstand von 15 Zentimetern zur Beleuchtungsfläche beträgt die Intensität 10.000 Lux. Empfohlen wird ein Abstand von 20 bis 40 Zentimetern. Die Abstrahlung von UV-Licht wird durch einen Filter verhindert, zudem ist die Ausstrahlung gleichmäßig und flimmerfrei. Eine Zertifizierung als Medizinprodukt ist vorhanden, die Eignung als Therapielampe daher offiziell gegeben. Die Lichtqualität soll gemäß Herstellerangaben dazu beitragen

  • den Hormonhaushalt auszugleichen
  • die Schlafqualität zu steigern
  • Winterdepressionen entgegenzuwirken
  • Energiedefizite zu beheben

Ausstattung

Mit einem gewöhnlichen An- und Ausschalter wird die Tageslichtlampe in Betrieb genommen beziehungsweise abgeschaltet. Das recht kurze Kabel erfordert eine Steckdose in der Nähe, was die Flexibilität etwas einschränkt. Da aber die Aufhängung mittels Wandhalterung möglich ist, kann der Einsatzbereich dennoch recht frei gewählt werden. Jegliche Extras fehlen der Beurer TL 40: Sie kommt schnörkellos daher, die Bedienung ist mit nur einem Knopf denkbar einfach, aber es gibt eben nur eine Helligkeitsstufe. Damit ist sie für die gezielte Nutzung als Therapielampe konzipiert, kann aber kurzzeitig auch mal auf dem Schreibtisch platziert in den Morgen- und Abendstunden zur Effektivitätssteigerung als Arbeitsleuchte dienen. Mit einer dreijährigen Garantie zeigt der Hersteller, dass er von der Qualität seines Produkts überzeugt ist.

Beurer TL 40 Anwendung der TageslichtlampeDas sagen Verbraucher

Offensichtlich wusste ein Großteil der Kunden vor dem Kauf, was sie wollten, und waren mit ihrer Entscheidung zufrieden. Zum Einsatz kommt die Beurer TL 40 den Rezensionen von Verbrauchern zufolge überwiegend in den Wintermonaten, um mehr natürliches Licht in dunkle Räumlichkeiten zu bringen, sich bei der Arbeit besser konzentrieren zu können, triste Stimmung aufzuhellen und Antriebslosigkeit etwas entgegenzusetzen.

Wenigen Verbrauchern ist das Licht zu hell, so dass sie trotz UV-Filter nicht direkt in die Lampe schauen möchten. Andere loben die warm erscheinende Helligkeit, da sie sich genau diese von der Tageslichtlampe erhofft haben. Beanstandet wird das knapp bemessene Kabel, auch sollen während des Betriebes unangenehme Gerüche auftreten, äußert ein Nutzer. Den Großteil scheint das nicht zu stören oder es handelt sich bei dem beanstandeten Produkt um eine Ausnahme.

Hinweis: Gewarnt wird vor einer übermäßigen Nutzung, vor allem in den Abendstunden, da Nervosität und Einschlafschwierigkeiten bemerkt wurden. Natürlich gilt aber bei einer Tageslicht- und Therapielampe wie so oft: Die Dosis macht das Gift. Zudem informiert der Hersteller, dass der Einsatz der Beurer TL 40 nicht bei Augenerkrankungen erfolgen sollte und die Nutzung bei der Einnahme von Medikamenten mit dem Arzt abgeklärt werden sollte.

Fazit

Die Beurer TL 40 ist eine geeignete Tageslichtlampe für jeden, der seine Räumlichkeiten und die Sinne mit einem natürlichen Lichtspektrum ausstatten beziehungsweise verwöhnen möchte. Sie bringt keine Zusatzfunktionen mit, sondern ist als zertifiziertes Medizinprodukt für den Einsatz als Lichtquelle in der dunklen Jahreszeit sowie als Therapieleuchte optimiert. Diesbezüglich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis - das Produkt kostet wenig mehr als 50 Euro.

Vorteile

  • sehr einfache Bedienung
  • Wandaufhängung möglich
  • UV-Filter integriert
  • austauschbare Energiesparröhre
  • zertifiziertes Medizinprodukt

Nachteile

  • nicht dimmbar

Tageslichtlampe Medisana LT 460

Ein handliches Produkt ist die Medisana LT 460, das trotz vergleichsweise geringer Abmessungen mit der erforderlichen Lichtintensität aufwartet und mit Zusatzfunktionen ausgestattet ist. Abzüge gibt es von uns in der B-Note, denn das Lichtfeld ist knapp bemessen und obgleich die Seitenansicht einem Tablet ähnelt, so flach ist die Tageslichtlampe, gibt es leichtere Alternativen. Mit 500 Gramm ist sie sicher nicht zu schwer zu transportieren, aber wer noch andere Utensilien im Gepäck hat, erwartet für den mobilen Einsatz vielleicht eher ein Leichtgewicht.

Medisana LT 460 Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
93 %

Lichteigenschaften

0%
94 %

Ausstattung

0%
96 %

Kundenmeinungen

0%
84 %

MedUni Urteil

0%
92 %

Konstruktion

Rechteckig und sehr flach ist die Medisana LT 460 mit 26x15x1,7 Zentimetern. Diese Abmessungen sind ideal, um die Tageslichtlampe unterwegs zwischen Papieren und Laptop in der Tasche mitzuführen. Aufgestellt wird sie mit einem Standfuß, je nach dessen Anbringung im Hoch- oder Querformat. Der Neigungswinkel lässt sich bedarfsgerecht einstellen. Das ist ein Pluspunkt gegenüber der Lichtfläche, die nur knapp 21x12 Zentimeter misst, denn zumindest kann recht genau der beleuchtete Bereich bestimmt werden.

Die Konstruktion mit dem Standfuß könnte außerdem durchdachter sein - eigentlich handelt es sich dabei nur um einen kleinen Metallstift. Das ist sicher praktisch für den mobilen Einsatz, wirkt aber je nach Stellfläche ein wenig instabil.

Lichteigenschaften

Hinsichtlich des Lichtes hat die Medisana LT 460 mehr zu bieten. Bis zu 10.000 Lux strahlt sie aus, wobei Sie zwischen zwei Beleuchtungsstärken wählen können. Ein UV-Filter ist integriert und der Hersteller verspricht eine flimmerfreie, gleichmäßige Strahlung. Um die maximale Lichtintensität zu genießen, ist ein Abstand von zehn Zentimetern zur Leuchtfläche angegeben. Das ist einer der Gründe, weshalb es die Medisana LT 460 nur auf Platz 5 geschafft hat, denn die Nutzung als Tageslicht- und Therapielampe wird dadurch doch sehr eingeschränkt oder zumindest unbequem.

Folgende Angaben macht der Hersteller zu Lichtintensität und Entfernung von der Lichtquelle:

  • 10 Zentimeter: 10.000 Lux
  • 20 Zentimeter: 5.000 Lux
  • 30 Zentimeter: 2.500 Lux

Das gilt für die maximale Helligkeitsstufe der Tageslichtlampe. Wird sie reduziert, sind für 10.000 maximal sechs Zentimeter Abstand zur Lampe möglich, bei 20 Zentimetern kommen noch 2.500 Lux bei Ihnen an.

Info: Für Tageslichtlampen gelten 2.500 bis 10.000 Lux als angemessen.

Ausstattung

12-Watt-LEDs sorgen für die natürliche Helligkeit, dem durch die Sonne erzeugten Tageslicht nachgeahmt. Sie sind austauschbar und eine Zertifizierung als Medizinprodukt liegt vor: Dem Einsatz der Medisana LT 460 als Tageslicht- und Therapielampe steht daher nichts im Wege. Die Bedienung erfolgt per Tastendruck, ebenso wird eine der beiden Helligkeitsstufen ausgewählt. Der kleine Metallstift ist schnell eingesteckt und die Lampe nach Anschluss des Stromkabels betriebsbereit. Wird sie nicht genutzt, ist die Medisana LT 460 im mitgelieferten Aufbewahrungsbeutel geschützt. Das ist selbstverständlich auch für unterwegs praktisch.

Mit fast zwei Metern Kabellänge bietet die Tageslichtlampe mehr Spielraum bei der Aufstellung als ähnliche Produkte. Allerdings versprechen vergleichbare Leuchten mehr Effektivität beim Einsatz gegen Wintermüdigkeit und -depressionen. Das ist einerseits dem kleineren Lichtfeld der Medisana LT 460 geschuldet, andererseits dem geringen Abstand zu diesem, um die volle Beleuchtungsstärke zu genießen. Bei einer empfohlenen 30-minütigen Anwendung kann das unter Umständen etwas unbequem werden. Wer die Therapielampe aber entsprechend nah platzieren kann, ohne sich für eine Lichtdusche verrenken zu müssen, oder mit einer geringeren Intensität zufrieden ist, wird seine Freude an diesem äußerst schlanken Modell haben. Das Qualitätsversprechen gibt eine Herstellergarantie von drei Jahren.

Das sagen Verbraucher

Für den Einsatz in der dunklen Jahreszeit empfinden Verbraucher die Medisana LT 460 als durchaus geeignet. Wirklich viele negative Bewertungen gibt es nicht, aber Kunden stellen vielfach fest, dass den zahlreichen positiven Aspekten ebenso viele Einschränkungen gegenüberstehen. Hier einige Beispiele:

  • aufgrund der Maße praktisch für unterwegs und ideal bei begrenzten Platzverhältnissen – Beleuchtungsbereich ist zu knapp bemessen
  • flexibel im Hoch- oder Querformat aufstellbar, Neigungswinkel lässt sich einstellen – volle Lichtintensität kommt nur bei sehr geringem Abstand an
  • einfach in der Bedienung und lässt sich dimmen – knapp 60 Euro Anschaffungskosten, einige günstigere Modelle lassen sich effektiver einsetzen

Sie sollten sich daher vorab überlegen, was Sie von ihrer Tageslichtlampe erwarten. Überwiegen die Vorteile der Medisana LT 460 im Hinblick auf die Bedürfnisse, ist sie eine gute Wahl. Stoßen Sie sich dagegen an den damit verbundenen Einschränkungen, ist eine andere Tageslichtlampe für Ihre Zwecke vermutlich besser geeignet.

Fazit

Die Medisana LT 460 zeichnet sich durch eine solide Verarbeitung, eine angemessene Lichtintensität für den Einsatz als Therapielampe und die Dimmbarkeit aus, wobei die Bedienung einfach ist. Sie ist mit schlanken Maßen gut für unterwegs geeignet, so dass Sie für zu Hause und im Büro nur eine einzige Tageslichtleuchte benötigen. Ein recht kleines Lichtfeld müssen Sie dafür akzeptieren und Sie müssen für maximale Effektivität wirklich nah dran sitzen. Das gilt vor allem bei der geringeren Beleuchtungsstärke.

Die Medisana LT 460 kann also alles, was eine Tageslichtlampe können muss, ist als medizinisches Produkt zertifiziert, verfügt über Zusatzfunktionen und ist qualitativ hochwertig. In einer Gesamtbewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses und der Nutzerfreundlichkeit schneidet Sie aufgrund verschiedener Einschränkungen aber nicht ganz so gut ab, wie unsere besser platzierten Vergleichsprodukte.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • schlank wie ein Tablet
  • Neigungswinkel verstellbar
  • zwei Beleuchtungsstärken
  • mit UV-Filter
  • austauschbare LED-Röhren
  • zertifiziertes Medizinprodukt

Nachteile

  • kleines Beleuchtungsfeld
  • geringer Abstand für maximale Lichtintensität erforderlich
  • keine Wandaufhängung

Tageslichtlampe Klarstein 3MC

Auf Platz sechs unserer Top-Produkte findet sich die Klarstein 3MC, vom Hersteller ausdrücklich als Lichtdusche bezeichnet. Den Namen verdient sie sich als Tageslichtlampe mit Vollspektrum und Maßen, die tatsächlich einen großflächigen Genuss des natürlichen Lichts zulassen. Das macht die Klarstein 3MC aber auch weniger geeignet für den Einsatz als anderweitiger Lichtspender, zum Beispiel am Arbeitsplatz - dafür ist sie zu wuchtig und das Licht zu intensiv.

Klarstein 3MC Tageslichtlampe

Zusammenfassung des Tests

Konstruktion

0%
92 %

Lichteigenschaften

0%
94 %

Ausstattung

0%
91 %

Kundenmeinungen

0%
99 %

MedUni Urteil

0%
89 %

Konstruktion

Mit Abmessungen von 35x48x9,5 Zentimetern ist die Klarstein 3MC die größte Tageslichtlampe unter unseren Top-6-Produkten. Es muss daher mehr Stellfläche einkalkuliert werden, als bei anderen Leuchten. Da sie sich aber als reine Lichtdusche versteht und wohl auch bevorzugt zu diesem Zweck angeschafft wird, findet sie sicher einen festen Platz, an dem sie bei der Nutzung über die 33x46 Zentimeter messende Leuchtfläche ihr natürliches Licht abstrahlen kann. Es gibt zwar einen Tragegriff, allerdings bringt die Klarstein 3MC auch über drei Kilogramm auf die Waage. Der Griff ist folglich praktisch, um sie zu Hause von einem Platz auf einen anderen zu befördern, für den mobilen Einsatz ist die Tageslichtlampe jedoch nicht gemacht.

An der Rückseite des Gerätes befindet sich ein Klappständer, der der Lampe Halt gibt, aber nur wenige Variationen im Neigungswinkel ermöglicht. Sie müssen sich folglich so davor platzieren, dass ein optimaler Lichteinfall gegeben ist. Dazu ist bei Bedarf auch eine Wandmontage möglich.

Klarstein 3MC Anwendung der TageslichtlampeLichteigenschaften

Die Angaben zur Lichtstärke sind bei der Klarstein 3MC nicht ganz eindeutig.

Es gibt Produktinformationen, die eine maximale Intensität von 18.000 Lux nennen, erzeugt von zwei Leuchtröhren mit einer Lebensdauer bis zu 8.000 Stunden.

Bei einem Abstand von zehn Zentimetern zur Leuchtfläche sollen es dann 10.000 Lux sein - der übliche Wert für eine gute Tageslichtlampe. Es sind aber auch Angaben zu finden, die 11.000 Lux bei 15 Zentimetern nennen. Geeignet für eine Lichttherapie ist auch diese Lichtstärke.

Das bedeutet allerdings in beiden Fällen doch einen recht hohen Intensitätsverlust, denn 10 bis 15 Zentimeter sind eine geringe Entfernung zu dem großzügig bemessenen Lichtbereich.

Zu Therapiezwecken gegen Müdigkeit, winterliche Depressionen oder einfach bei Lichtmangel wird eine tägliche Anwendung von 20 bis 40 Minuten empfohlen. Das milchige Glas sorgt unterdessen dafür, dass das Licht nicht als zu grell empfunden wird.

Ausstattung

72 Watt Leistung bringen die beiden Röhren der Klarstein 3MC. Das Licht geht an, wenn der Schalter betätigt wird, und lässt sich ebenso wieder ausschalten. Es gibt keinen Dimmer und keine unterschiedlichen Helligkeitsstufen - wer eine Lichtdusche möchte, bekommt sie daher in der gegebenen Intensität. Bereitet das Probleme, muss der Abstand zur Tageslichtlampe entsprechend vergrößert werden. Bei der Wahl des Aufstellungsortes ist zu berücksichtigen, dass das Stromkabel lediglich 130 Zentimeter lang ist. Sie benötigen daher eine Steckdose ganz in der Nähe oder ein Verlängerungskabel.

Das sagen Verbraucher

Negative Meinungen zur Klarstein 3MC scheint es kaum zu geben. In Kundenrezensionen wird allgemein der wohltuende Effekt des Lichts gelobt, das die gewünschte Helligkeit in die trübe Jahreszeit bringt. Ebenso gefällt der großflächige Leuchtbereich, der die Bezeichnung als Lichtdusche offensichtlich gerechtfertigt. Die einfache Bedienung mit nur einem Schalter wird gelobt, die Beschreibung als nutzerfreundlich empfunden und das Design findet Anklang.

Fazit

Warum hat es die Klarstein 3MC trotz der durchweg positiven Verbrauchermeinungen nur auf den sechsten Platz geschafft?

Mit rund 90 Euro ist die Tageslichtlampe teurer als kleinere Modelle, die mehr zu bieten haben. Die Klarstein 3MC wartet mit einer hohen Lichtintensität und großzügige Abmessungen auf, die uneingeschränkten Genuss des natürlichen Lichts ermöglichen. Jegliche Extras wie eine weitere Helligkeitsstufe fehlen ihr dagegen. Aber: Sie tut, was von ihr erwartet wird, und das kann sie den Erfahrungen der bisherigen Käufer zufolge gut. Auch die Leistungsmerkmale stimmen, weshalb sie ihren Platz unter den Top-6-Produkten verdient hat.

Vorteile

  • einfache Bedienung per Schalter
  • Lichtfläche groß bemessen
  • mit Klappständer aufstellbar, alternativ zur Wandmontage geeignet
  • zwei austauschbare Röhren
  • hohe Lichtintensität

Nachteile

  • nur eine Helligkeitsstufe
  • verhältnismäßig geringer Abstand für optimale Lichtintensität erforderlich

Die Top-6-Tageslichtlampen - unser Gesamtfazit

Es gibt sie klein, leicht und für den flexiblen mobilen Einsatz, aber auch groß und eher für eine feste Standortwahl: Tageslichtlampen unterscheiden sich vor allem in den Abmessungen sowie in der Ausstattung und den Funktionsmerkmalen. Die Lichtintensität ist bei allen getesteten Produkten vergleichbar, nicht aber die Lichtqualität. Einige Modelle sind mit UV-Filter ausgestattet, anderen fehlt er. Für eine therapeutische Anwendung des künstlich erzeugten Tageslichts müssen Sie sich nahe der Lampe befinden - manchmal werden für den Genuss der vollen Lichtintensität nur wenige Zentimeter Abstand angegeben.

Für Sie als Verbraucher sind die unterschiedlichen Eigenschaften der Tageslichtlampen ideal, denn so können Sie selbst vergleichen und das Modell wählen, das die gewünschte Leistung und Funktionalität mitbringt. Möchten Sie die Tageslichtlampe auch im Alltag nutzen, ist eine Konstruktion als Stehlampe für den Schreibtisch oder andere Arbeitsflächen optimal. Alternativ gibt es kleinere Ausführungen mit Ständer, die sich bequem überall hin mitnehmen lassen und eine Einstellung im Neigungswinkel erlauben, um den angestrebten Bereich auszuleuchten.

Tageslichtlampen, die als medizinisches Produkt zertifiziert sind, eignen sich ausdrücklich als Therapielampen. Gibt es keine solche Zertifizierung, bedeutet das nicht, dass ein Einsatz bei Winterdepressionen oder zu ähnlichen therapeutischen Zwecken nicht möglich wäre. In diesem Fall müssen Sie sich auf die Angaben des Herstellers verlassen und selbst entscheiden, ob Sie die Lampe für geeignet halten, Müdigkeit, saisonale Verstimmungen und Antriebslosigkeit zu lindern.

Unter Berücksichtigung der Ausstattung und Funktionalität haben wir in unserem Vergleich das Preis-Leistungs-Verhältnis einbezogen und die jeweiligen Produktmerkmale ausführlich vorgestellt. Damit haben Sie eine solide Basis, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Kaufratgeber: So finden Sie Ihre Tageslichtlampe

Bild ID 158972692

Wo möchten Sie Ihre Tageslichtlampe platzieren? Wie möchten Sie sie nutzen? Soll sie ausschließlich als Therapielampe eingesetzt werden oder auch anderweitig als Lichtquelle dienen?

Möchten Sie eine für ihre Zwecke geeignete Therapielampe finden, beantworten Sie sich doch zunächst diese Fragen. Um Ihnen das zu erleichtern, gehen wir auf die verschiedenen Aspekte noch detaillierter ein, denn nur, wenn Sie diese sorgfältig gegeneinander abwägen, wissen Sie, auf was Sie beim Kauf achten sollten. Tageslichtlampen müssen nicht allzu teuer sein, dennoch wäre eine Fehlinvestition ärgerlich. Zudem erläutern wir Ihnen allgemeine Qualitätskriterien, die Ihnen verraten, auf was es bei den Produktinformationen ankommt. Dabei geht es in erster Linie um

  • Größe und Gewicht
  • Konstruktion und Flexibilität
  • Lichtintensität und -qualität
  • Entfernung zur Lichtquelle
  • UV-Filter
  • Helligkeitsstufen
  • Bedienung
  • Anschlussmöglichkeit
  • Zertifizierung als medizinisches Produkt

Größe und Gewicht

Die Größe und das Gewicht sind aus folgenden Gründen relevant:

  • Wie viel Platz steht zur Aufstellung zur Verfügung?
  • Soll die Tageslichtlampe einen festen Standort zugewiesen bekommen oder mal hier und mal dort stehen?
  • Sind Flexibilität und Mobilität gewünscht?

Je kompakter das Gerät ist, umso weniger Platz ist zum Aufstellen erforderlich. Herrschen also bei Ihnen eher beengte Verhältnisse oder suchen Sie nach einer Tageslichtlampe, die einen kleinen freien Platz auf dem Schreibtisch oder Küchentisch zugewiesen bekommen soll, sind geringere Abmessungen günstiger. Dasselbe trifft zu, wenn Sie sie flexibel zu Hause und am Arbeitsplatz einsetzen möchten: Eine kleinere Lampe wiegt weniger als eine große und lässt sich besser transportieren.

Ist dagegen eine ausschließliche Nutzung als Therapielampe angedacht, kann sie vielleicht auch größer und schwerer sein. Schließlich haben größere Tageslichtlampen auch ein größeres Beleuchtungsfeld, in welchem sie quasi baden können. Ist das Lichtfeld klein, gleicht es eher einer konzentrierten Lichtdusche, wobei diese Bezeichnung von Herstellern gerne pauschal für alle Geräte verwendet wird, die als Lichttherapielampen angeboten werden.

Hinweis: Gerne werden Tageslichtlampen auch zu völlig anderen Zwecken angeschafft, beispielsweise um Pflanzen in dunkleren Räumlichkeiten oder während der Wintermonate ein natürliches Lichtspektrum zu spenden. Einige Haustiere lieben das Tageslicht ebenfalls und profitieren von einer entsprechenden Lampe. Fotografieren Sie gerne in Innenräumen, kann eine Tageslampe für natürlich wirkende Lichtverhältnisse sorgen.

Konstruktion und Flexibilität

Eine Tageslichtlampe, die auch bei alltäglichen Tätigkeiten eingesetzt werden soll, lässt sich idealerweise so einstellen, dass ein bestimmter Bereich ausgeleuchtet wird. Völlig flexibel sind Sie in dieser Hinsicht mit einer Schreibtischlampenkonstruktion wie der Lumie Desklamp. Andere Modelle lassen sich aufstellen und im Neigungswinkel anpassen, bei einigen besteht die Wahl zwischen Hoch- und Querformat. Alternativ zur Aufstellung ist die Aufhängung an der Wand möglich, sofern die Konstruktion dazu geeignet ist.

Lichtintensität und -qualität

Experten sind sich einig, dass eine Tageslichtlampe, die zu Therapiezwecken, beispielsweise bei Winterdepressionen eingesetzt wird, eine Lichtintensität von 10.000 Lux nahe der Lichtquelle aufweisen sollte. Die hohe Intensität bedeutet, dass das Licht wirklich hell ist. Zugleich soll das Spektrum der Lichtfarben derart zusammengesetzt sein, dass es dem natürlichen Tageslicht möglichst nahekommt, denn dieses zu ersetzen ist Aufgabe einer solchen Lampe. Das kann bei Schichtarbeitern sinnvoll sein, die am Tag schlafen müssen, oder eben in der dunklen Jahreszeit, wenn der Winter-Blues seine triste Melodie spielt und die Stimmung trübt.

Bild ID 28789433

Eine gute Lichtqualität zeigt sich weiterhin darin, dass die Tageslichtlampe für eine gleichmäßige Abstrahlung sorgt und flimmerfrei ist: Ein Flimmern stört die Konzentration, führt zu Unruhe und kann Kopfschmerzen begünstigen.

Entfernung zur Lichtquelle

Bei Herstellern scheint Einigkeit zu herrschen, für eine Therapielampe mit Tageslichtqualität 10.000 Lux als Richtwert heranzuziehen. Je nach Leistung der Lampe ist diese Lichtintensität bei einem gewissen Abstand zum Gerät gegeben. Vergleichen Sie unsere Top-6-Produkte anhand der Detailinformationen, stellen Sie fest, dass es dabei einen nicht zu vernachlässigenden Spielraum gibt: Bei einigen Tageslichtlampen dürfen Sie einen Abstand von zehn Zentimetern nicht überschreiten, um in den Genuss von 10.000 Lux zu kommen, bei anderen beträgt dieser Abstand das doppelte oder mehr.

Welche Lampe für Ihre Bedürfnisse geeignet ist, hängt allerdings nicht unbedingt von der Entfernung zur Lichtquelle ab, sondern eher vom Einsatzzweck: Soll sie den Arbeitsbereich ausleuchten oder einfach morgens beim Kaffee nebenbei mit etwas Tageslicht verwöhnen, können Sie ruhig weiter weg sein. Bei der Nutzung als Therapielampe mit der Nasenspitze direkt davor zu sitzen, kann dagegen umständlich und mühsam sein. Auch empfindet nicht jeder es als angenehm mit den Augen so nah an der Lichtquelle. Es ist daher eine Frage der persönlichen Vorstellungen und Vorlieben, ob dieses oder jenes Modell die geeignete Wahl ist.

UV-Filter

Das natürliche Tageslicht, ausgestrahlt von der Sonne, umfasst auch UV-Strahlung, welche für die sommerliche Bräune sorgt, aber ebenso Schäden an Haut und Augen hervorrufen kann. Viele Tageslichtlampen sind mit einem UV-Filter ausgestattet, um ein natürliches Licht ohne diese Strahlung zu spenden: Tageslichtlampen sind keine Bräunungsleuchten und mögliche Schäden sollen bei einer Lichttherapie selbstverständlich vermieden werden. Ist kein UV-Filter vorhanden, sollten Sie nicht direkt in die Lichtquelle blicken oder bei therapeutischer Anwendung einen Mindestabstand einhalten und gegebenenfalls die Augen schließen.

Helligkeitsstufen

Während das eine Modell lediglich über eine Einstellung mit der höchsten Lichtintensität verfügt, lassen sich andere in mehreren Stufen dimmen, um die Helligkeit zu reduzieren. Eine Tageslichtlampe mit mehreren Helligkeitsstufen ist immer dann die richtige Wahl, wenn Sie sie zu verschiedenen Zwecke nutzen - morgens als Wachmacher, später als Schreibtischleuchte, zwischendurch vielleicht gezielt als Therapielampe. Ebenso ist eine regulierbare Helligkeit vorteilhaft, wenn Sie empfindlich auf die intensive Lichteinwirkung reagieren, aber dennoch von natürlichem Licht in den eigenen vier Wänden profitieren möchten.

Bedienung

Bei einer Lampe möchten es Verbraucher in der Regel einfach haben - ein Knopf zum Ein- und Ausschalten sowie gegebenenfalls ein Bedienelement zur Regelung der Helligkeit sollten daher gut erreichbar sein. Aufstellbare Tageslichtlampen erfordern bevorzugt keine umständlichen Handgriffe: Für einen Standfuß, der unkompliziert anzubringen ist, eine Klappkonstruktion oder eine vergleichbare Vorrichtung benötigen Sie weder technisches Know-how noch viel Zeitaufwand - perfekt für eine Therapieleuchte zum privaten Einsatz. Je mehr Funktionen ein Modell aufweist, umso komplexer und durchdachter sind die Technologien zu integrieren. Schauen Sie sich daher vor dem Kauf die Leistungsmerkmale an und entscheiden Sie sich für eine Tageslichtlampe, mit der Sie gut zurechtkommen.

Anschlussmöglichkeit

Beachten Sie hinsichtlich des gewünschten Einsatzortes, dass bei strombetriebenen Geräten eine Steckdose in erreichbarer Nähe sein muss oder je nach Kabellänge eine Verlängerung erforderlich sein kann.

Zertifizierung als medizinisches Produkt

Tageslichtlampen werden gerne auch als Therapielampen bezeichnet, da sich das natürliche Lichtspektrum hervorragend bei einem Mangel einsetzen lässt. Sie werden häufig zu konkreten Therapiezwecken angeschafft. Einige Lampen sind tatsächlich als ein medizinisches Produkt zertifiziert. Grundlage dafür ist das Medizinproduktgesetz.

Bild ID 99694692

Info: Sie können eine Tageslichtlampe unabhängig von dieser Zertifizierung erwerben und zur Lichttherapie einsetzen. Die Zertifizierung bestätigt die ausdrückliche Eignung und ermächtigt Hersteller, ihr Produkt für die medizinische Anwendung zu bewerben. Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass Tageslichtlampen ohne das Zertifikat ungeeignet wären. Dies ist immer abhängig von der Leistung und Ausstattung.

Erst vergleichen, dann entscheiden

Sie sehen, dass es einige Unterschiede bei den Modellen der Markenhersteller gibt. Sind Sie sich darüber klar, was Ihre Tageslichtlampe können soll, müssen Sie nur noch die Produktinformationen vergleichen und können dann guten Gewissens eine Kaufentscheidung treffen. Unterschiede gibt es auch im Preis - hier lohnt sich ein Vergleich gegebenenfalls, wenn dem Budget Grenzen gesetzt sind. Es gibt gute Tageslichtlampen im unteren Preissegment, die in der Funktionalität durchaus mit teureren Pendants mithalten können.

Warum sollten Sie sich für eine Tageslichtlampe entscheiden?

Es ist Winter. Sie stehen morgens auf und begeben sich bei Dunkelheit zur Arbeit. Auf dem Heimweg ist es ebenfalls dunkel. Tageslicht sehen Sie allenfalls an Ihren freien Tagen oder bei einem Blick aus dem Fenster. Allerdings ist der Himmel dann häufig wolkenverhangen - Wetter und Lichtverhältnisse wirken trüb. Das hat Auswirkungen auf die Stimmung und den Organismus, die einige Menschen stärker empfinden als andere:

  • fehlende Motivation
  • Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • depressive Verstimmungen
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafstörungen
  • saisonal abhängige Depression

Der Lichtmangel bewirkt eine eingeschränkte Produktion der sogenannten Glückshormone, allen voran Serotonin, was sich dämpfend auf die Leistungsfähigkeit und Motivation auswirkt. Zahlreiche Menschen leiden darunter. Eine Lichttherapie kann ihnen helfen. Das gilt auch für Menschen, die den ganzen Tag im Büro unter Kunstlicht arbeiten und dadurch zu Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen neigen.

Das naturnahe Lichtspektrum einer Tageslichtlampe kann Betroffenen helfen. Sie wird für einige Zeit am Tag zur Bestrahlung eingesetzt - die optimale Dauer richtet sich nach dem Modell und den Herstellerangaben, abgestimmt auf den persönlichen Wohlfühleffekt. Gute Dienste leistet sie auch bei der Beleuchtung alternativ zu üblichem künstlichem Licht, welches weniger intensiv ist. Die Helligkeit einer Tageslichtlampe soll natürlich und angenehm sein, ähnlich dem Aufenthalt im Freien, wenn die Sonne den Tag in ein freundliches Gewand hüllt.

Die Wirkung einer Tageslichtlampe gilt als belegt. Daher sind viele Produkte extra für die medizinische beziehungsweise therapeutische Anwendung zu Hause zertifiziert. Doch auch unabhängig davon leisten sie ausgezeichnete Dienste, zum Beispiel als

  • Lichtquelle für Fotografien und andere Hobbys
  • Pflanzenlampe
  • Aquarienbeleuchtung
  • Simulation des Sonnenlichts für Terrarientiere
  • Lampe für Vögel, Nager und andere Haustiere

Nicht für jeden geeignet, manchmal mit Einschränkungen

Die Tageslichtlampen seriöser Markenhersteller gelten allgemein als sicher im Einsatz und nicht schädlich. Es gibt dennoch Gründe, die gegen eine Nutzung sprechen. Leiden Sie unter Migräne, kann das helle Licht unerwünschte Wirkungen zeigen. Bei Augenerkrankungen ist ebenfalls Vorsicht angesagt. Sprechen Sie die Anwendung als Therapielampe in solchen Fällen mit dem Arzt ab. Das wird auch bei der Einnahme von Medikamenten geraten.

Warnung: Einige Naturheilmittel und Nahrungsergänzungen können wie verschiedene Arzneimittel dazu führen, dass kein oder weniger direktes Sonnenlicht vertragen wird. Das trifft zum Beispiel bei hellhäutigen Menschen zu, die Johanniskraut einnehmen. Aufgrund des natürlichen Lichtspektrums einer Tageslichtlampe ist daher ebenso darauf zu achten, dass die Anwendung keine unerwünschten Begleiterscheinungen hervorruft.

Bild ID 117062906

Wägen Sie für sich selbst ab, wie intensiv Sie die Tageslichtlampe nutzen möchten. Reagieren Sie in irgendeiner Weise empfindlich darauf, bedeutet das nicht, dass Sie auf die wohltuenden Effekte für Augen, Sinne und Hormonhaushalt verzichten müssen. Vergrößern Sie bei Bedarf die Entfernung zur Lichtquelle oder stellen Sie sie so auf, dass Sie die Strahlung eher indirekt abbekommen, schauen Sie nicht direkt in die Lampe und reduzieren Sie falls möglich die Helligkeitsstufe sowie gegebenenfalls die Nutzungsdauer. Lediglich bei völliger Unverträglichkeit oder Gegenargumenten des Arztes sollten Sie ganz auf den Einsatz verzichten.

Anerkanntes Therapiemittel

Licht wird in verschiedenen Arztpraxen und Kliniken sowie bei Heilpraktikern zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Es steuert den Schlaf-Wach-Rhythmus, unter anderem über den Hormonhaushalt, gleicht Lichtmangel aus und kann helfen, saisonal abhängige Depressionen zu lindern. Bei entsprechender Diagnose und Erfolgsaussicht empfehlen daher gelegentlich Ärzte die Anschaffung einer eigenen Tageslichtlampe: Zu Hause früh am Morgen eine regelmäßige Lichtdusche zeigt häufig eine wesentlich effektivere Wirkung, als die Anwendung zu einem freien Termin in der Praxis.

Tageslichtlampen sind jedoch frei verkäuflich und erfordern kein Rezept. Viele Menschen schaffen sich daher ein für ihre Zwecke geeignetes Modell auch ohne ärztliche Empfehlung an. Bemerken Sie selbst, dass es Ihnen an Licht mangelt, sich Jahr für Jahr winterliche Depressionen einstellen oder der Schlaf-Wach-Rhythmus aufgrund Ihrer Arbeitszeiten durcheinandergeraten ist, kann eine Tageslichtlampe auch Ihre Lösung sein. Einen Versuch ist es Wert - es gibt bereits für den schmaleren Geldbeutel eine ordentliche Auswahl.

Tageslichtlampen - häufig gestellte Fragen

Wie energieeffizient sind Tageslichtlampen?

Das hängt vom Leuchtmittel ab. Moderne Tageslichtlampen sind mit energiesparenden Lösungen ausgestattet, die eine lange Lebensdauer versprechen. Unter Umständen ist erst nach einigen Jahren ein Austausch erforderlich. Der konkrete Energieverbrauch ist den jeweiligen Produktinformationen zu entnehmen.

Was hat es mit der Farbtemperatur auf sich?

Dieses Kriterium blieb in unserem Produktvergleich zur Ermittlung der Top 6 unberücksichtigt, da nicht alle Hersteller in ihren Online-Beschreibungen Angaben dazu machen. Für Tageslichtlampen gilt allgemein eine Lichttemperatur von 5.300 bis 6.500 Kelvin als guter Richtwert. Sie entscheidet über die Zusammensetzung des Lichts und die Wärme, die es in der Wirkung erzielt: Es gibt kaltes, grell wirkendes Licht, welches die Augen als unangenehm empfinden, und freundlich helles, als angenehmer empfundenes Licht.

Handelt es sich bei Tageslichtlampen um Vollspektrumlampen?

Vollspektrum bedeutet, dass alle Lichtfarben enthalten sind - auch die für das Auge nicht sichtbare Infrarot- und Ultraviolettstrahlung. Eine Tageslichtlampe kann folglich eine Vollspektrumlampe sein, sofern sie diese Strahlungen umfasst. Oft sind jedoch Filter integriert, die insbesondere UV-Strahlung nicht durchlassen. Eine Tageslichtlampe kann also, muss aber keine Vollspektrumlampe sein.

Helfen Tageslichtlampen bei einem Mangel an Vitamin D?

Bild ID 115300933

Um Vitamin D zu produzieren, benötigt der Organismus Sonnenlicht. Dabei spielt die UVB-Strahlung eine besondere Rolle. Im Winter sind die Tage kürzer, der Himmel ist häufig von Wolken bedeckt und das Sonnenlicht trifft auf der Nordhalbkugel in einem flacheren Winkel auf die Erde, als es in den Sommermonaten der Fall ist. Außerdem ist die Haut mit Kleidung bedeckt, so dass die wenigen Sonnenstrahlen diese gar nicht oder auf einen sehr minimalen Bereich beschränkt erreichen. Dadurch reduziert sich der Anteil des erforderlichen Sonnenlichts enorm. Eine häufige Folge ist ein Mangel an Vitamin D.

Einige Menschen versprechen sich vom Besuch des Solariums Abhilfe. Eine Sonnenbank soll allerdings die Haut möglichst schnell bräunen, weshalb hier der Anteil an UVA-Strahlung überwiegt. Ein Effekt ist daher bei regelmäßiger Nutzung gegeben, fällt aber recht gering aus. Von allzu häufigem Solarienbesuch wird außerdem abgeraten, da die Haut nachhaltig unter der intensiven Strahlung leiden kann. Eine gewöhnliche Tageslichtlampe kann die Sonne diesbezüglich auch nicht ersetzen, wenn es sich nicht ausdrücklich um eine Ausführung mit hohem UVB-Anteil beziehungsweise eine spezielle UVB-Lampe mit bestimmter Wellenlänge handelt. UV-Lampen werden zudem gerne bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte eingesetzt.

Was besagt eigentlich die Lichtintensität genau?

Die Maßeinheit für die Lichtintensität ist Lux, abgekürzt lx. Sie stammt aus dem Lateinischen - Lux bedeutet Licht. Mit Lux wird der Lichtstrom bezeichnet, der von einer Lichtquelle auf die zu beleuchtende Fläche trifft. Er ist abhängig von der Intensität oder Stärke der Lichtquelle sowie der Entfernung zur Fläche. Direkt an der Lampe ist es daher immer heller als in einem entfernteren Winkel im Raum.

Gewöhnliche Lampen für Innenräume sind wesentlich schwächer als Tageslichtlampen. So gilt für den Arbeitsplatz eine Lichtintensität von 500 Lux als angemessen. Die Lichtstärke in Wohnräumen ist häufig noch geringer. Zum Vergleich: Bei einer Tageslichtlampe sollten es 10.000 Lux sein. Für welchen Abstand zur Lichtquelle dieser Wert gilt, variiert mit dem jeweiligen Modell und wird von den Herstellern konkret angegeben.

Alleine an den Zahlenverhältnissen erkennen Sie, dass eine Tageslichtlampe wesentlich leistungsstärker und heller ist, als eine gewöhnliche Lampe für Wohnräume oder den Schreibtisch.

MedUni.com Redaktion

Das MedUni.com Team führt seine anspruchsvolle Recherchearbeit studien- und evidenzbasiert durch und besteht aus einer Vielzahl hochqualifizierter Autoren. Auf diese Weise können wir stets seriöse und faktenbasierte Informationen bieten.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]