Die Wirkung von Traubenkernextrakt auf die Haut

Traubenkernextrakt wird zur Behandlung verschiedener Hauterkrankungen wie beispielsweise Neurodermitis empfohlen. Tatsächlich kann der Stoff aber noch viel mehr, er soll sogar die Hautalterung verlangsamen und als natürliches Anti-Aging Mittel wirken.
Seit Jahrhunderten werden Weintrauben zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. So wurden beispielsweise früher die Blätter der Weinreben zur Behandlung von Entzündungen und Schmerzen genutzt. Unreife Trauben gelten als Hausmittel gegen Halsschmerzen. Den größten medizinischen Nutzen ziehen wir allerdings aus den Traubenkernen, aus ihnen wird das Traubenkernextrakt hergestellt, das zahlreiche medizinische Vorteile bietet. Traubenkernextrakt kann in Kapselform oder Pulverform als Nahrungsergänzung eingenommen werden. Um von der Wirkung auf die Haut zu profitieren, ist eine innerliche Einnahme möglich. Doch auch äußerlich angewendet, kann Kosmetik mit Traubenkernextrakt ihre Wirkung entfalten.

Antioxidantien schützen unsere Haut

Nach einer Studie des National Cancer Institute schützen Antioxidantien unsere Zellen vor instabilen Molekülen im Körper und auch in der Haut. Lesen Sie auch diesen Artikel zum Thema Antioxidantien. Zu den Antioxidantien zählen Vitamine und Pflanzenstoffe. Traubenkernextrakt ist besonders reich an Pflanzenstoffen, die für ihre antioxidative Wirkung bekannt sind. Dazu gehören oligomere Proanthocyanidine, auch OPC genannt. OPCs sind die stärksten Antioxidantien, die wir derzeit über Nahrungsergänzung zu uns nehmen können. Nach einem Bericht des Food Research Center in Guelph, Kanada beträgt die antioxidative Wirkung von OPC etwa 20 mal so viel, wie die von Vitamin E und 50 mal so viel wie die von Vitamin C.
Antioxidantien schützen alle Körperzellen, auch die Zellen unserer Haut. Sie können Kollagen reparieren, Pigmentveränderungen und Hautschäden beseitigen und sogar wieder für eine straffere Haut sorgen.

OPC verbessert das Hautbild

Frauen, die regelmäßig OPC als Nahrungsergänzung einnehmen, berichten von einer Verbesserung des Hautbildes. Traubenkernextrakt kann das Aussehen der Haut verbessern. Die Wirkung beruht darauf, dass Antioxidantien freie Radikale in den Hautzellen unschädlich machen und so die Regenerierung der Zellen beschleunigen.
Die Vanderbilt University in Tennessee hat zu diesem Thema geforscht. Die Forscher haben eine Erklärung für den Effekt von OPC auf die Haut. Freie Radikale sind Moleküle, die gesunde Hautzellen schädigen können. Sie haben ein ungepaartes Elektron. Dieses freie Elektron reagiert mit den Hautzellen, indem es ein Elektron aus dem gesunden Protein einer Zelle nimmt und an sich bindet. Es entsteht eine Kettenreaktion, denn die nun beschädigte Zelle wird wiederum versuchen, das fehlende Elektron aus einer anderen Zelle zu beziehen. Das Ergebnis ist eine Kette von geschädigten Molekülen. Die Zellstruktur der Haut wird beschädigt. Antioxidantien können freie Radikale unschädlich machen. So wird die Kettenreaktion verhindert.

Die größte Quelle für Zellschäden durch freie Radikale ist das Sonnenlicht. Die Zellschäden entstehen durch zu starke Sonneneinstrahlung. Auch Umweltgifte und Rauchen können die Kettenreaktion auslösen.

Traubenkernextrakt wirkt als Sonnenschutz

Die beschriebene Schutzwirkung vor freien Radikalen können wir uns auch bei starker Sonneneinstrahlung zu Nutze machen. Forscher konnten nachweisen, dass Traubenkernextrakt die Haut tatsächlich vor UV-Schäden schützen kann. Darauf deutet zumindest eine Studie hin, die in der Zeitschrift Nutrition and Cancer veröffentlicht wurde. Möglicherweise kann die regelmäßige Einnahme von OPC sogar der Entstehung von Hautkrebs vorbeugen.
Zum Schutz der Haut vor der Sonne können Sie einiges tun. Neben einer ausgewogenen Ernährung, die natürliche Antioxidantien enthält, nehmen Sie auch Traubenkernextrakt als Nahrungsergänzung ein.
Zusätzlich schützen Sie die Haut mit Hautpflege, die Traubenkern- und Resveratrol enthält. Trotzdem sollten Sie natürlich nicht auf Sonnenschutzmittel verzichten.

OPC als natürliches Anti-Aging Mittel

Der Schutz der Haut vor den Folgen der Sonneneinstrahlung gehört zu den effektivsten Anti-Aging Strategien. Antioxidantien schützen nicht nur vor Sonnenbrand, sondern verzögert auch die Hautalterung. Denn UV-Licht zerstört die kollagenen Fasern und lässt die Haut altern. Antioxidantien aus Traubenkernen und Vitamin C können dazu beitragen, die Faltenbildung zu verlangsamen. Ein Versuch am St. Helena Institute for Plastic Surgery ergab eine Verbesserung der Hautstruktur durch die Verwendung von Hautpflege mit OPC um 88 %.

Info: OPC als Nahrungsergänzung kann durch Anti-Aging Cremes und Seren mit Traubenkernextrakt ergänzt werden. Kosmetik mit OPC hat in Tests die Hautstruktur verbessert und kann die Hautalterung verzögern. Zusätzlich sollten Sie einen Sonnenschutz auftragen, um Ihre Haut vor den schädigenden UV-Strahlen zu schützen.

Traubenkernextrakt wirkt nicht nur vorbeugend

Für die vorbeugende Wirkung und die Verzögerung auf die Hautalterung von OPC gibt es viele Hinweise. Tatsächlich kann OPC wahrscheinlich aber auch bereits geschädigte Zellen reparieren und somit die Faltentiefe reduzieren.
Mit Traubenkernextrakt verbinden viele Anwenderinnen die Hoffnung, ihre Haut auf natürliche Weise, ohne die plastische Chirurgie, verjüngen zu können. Die besten Resultate werden durch die Einnahme von Traubenkernextrakt Kapseln erzielt. Nach und nach führen die enthaltenen antioxidativen Stoffe dazu, dass die Kollagen Synthese angekurbelt wird und die Hautzellen sich erneuern können. Als Hauptursache einer frühzeitigen Faltenbildung gelten freie Radikale. Es ist bekannt, dass häufige Sonnenbäder und das Rauchen die Hautalterung beschleunigen. Sowohl UV-Licht als auch die durch das Rauchen aufgenommen Schadstoffe setzen freie Radikale frei. Die Haut verliert ihre Elastizität und ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern.

OPC kann die Proteine der Haut vor der Zerstörung schützen und sogar bereits instabil gewordenes Kollagen reparieren. Zerstörte Kollagenstrukturen werden auf diese Weise wieder aufgebaut. Das Ergebnis ist eine Straffung und Verjüngung der Haut. In der Studie des St. Helena Institute for Plastic Surgery konnte eine Verbesserung der Hautstruktur um 88% erzielt werden, das ist ein erstaunlich hoher Wert.

Der regenerative Effekt von OPC kann nicht nur kosmetisch genutzt werden. Durch die Einnahme von Traubenkernextrakt soll auch die Wundheilung beschleunigt und das Bindegewebe wieder gefestigt werden. Aus diesem Grund wird die Einnahme von OPC Kapseln auch Frauen empfohlen, die unter Bindegewebeschwäche oder geschädigtem Bindegewebe beispielsweise nach einer Schwangerschaft leiden. Durch die Einnahme der Kapseln kann die Regeneration des Bindegewebes beschleunigt werden, die Haut kann nach einiger Zeit sichtbar straffer aussehen.

Die Behandlung von Hauterkrankungen mit Traubenkernextrakt

Fotoalia Bild zu Pigmentflecken: Datei-Nr.: 133322241

Traubenkernextrakt als Nahrungsergänzung wird auch zur Behandlung verschiedener Hauterkrankungen empfohlen wie beispielsweise Neurodermitis oder Akne. Ein weiteres Beispiel sind Pigmentstörungen der Gesichtshaut, auch Chlorasma oder Melasma genannt. Die Pigmentstörungen treten beispielsweise als Folge von Hormonschwankungen oder auch durch übermäßige Sonneneinstrahlung auf. Inzwischen konnten Studien nachweisen, dass die Einnahme von Traubenkernextrakt für die Behandlung von solchen Pigmentstörungen hilfreich sein kann.

Die Einnahme von Traubenkernextrakt für die Haut

Um von den positiven Effekten auf die Haut zu profitieren, sollte OPC als Nahrungsergänzung eingenommen und zusätzlich in Form von Pflegeprodukten für die Haut angewendet werden. OPC ist in Kapselform erhältlich. Empfehlungen und einen Vergleich unterschiedlicher OPC Produkte finden Sie hier.
Eine Einnahme von 1 bis 2 mg OPC pro Kilogramm Körpergewicht als Tagesdosis wird empfohlen.
Alternativ kann auch Traubenkernmehl verwendet werden, das OPC enthält. Traubenkernmehl ist ein Naturprodukt und kann beispielsweise in Joghurt oder Smoothies gerührt werden.

OPC kann auch über die Nahrung aufgenommen werden, allerdings ist es nicht einfach, allein durch Lebensmittel auf die erforderliche Dosis zu kommen. OPC in höheren Konzentrationen ist nicht nur in Weintrauben, sondern auch in Rotwein, Blaubeeren, Erdbeeren und Äpfeln enthalten. Eine 70 kg schwere Frau müsste beispielsweise täglich etwa ein halbes Kilogramm rote Äpfel oder eine Tafel dunkle Schokolade essen, um die Mindestdosis OPC aufzunehmen. Der OPC Gehalt in Lebensmitteln ist aber von zahlreichen Faktoren abhängig wie beispielsweise dem Erntezeitpunkt, der Sorte usw. Für eine therapeutische Behandlung ist es daher empfehlenswert, sie als Nahrungsergänzung einzunehmen.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

    MedUni.com Redaktion

    Das MedUni.com Team führt seine anspruchsvolle Recherchearbeit studien- und evidenzbasiert durch und besteht aus einer Vielzahl hochqualifizierter Autoren. Auf diese Weise können wir stets seriöse und faktenbasierte Informationen bieten.

    Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

    Kommentar hinterlassen: