Probiotika Test und Kritik 2019

Es ist schon seit Langem bekannt, dass Probiotika eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Menschen haben können. Dennoch wurde die Einnahme der gesundheitsfördernden Mittel bisher unterschätzt. Dabei erweisen sie sich immer wieder als hilfreich, besonders im Hinblick auf den Darm und das Immunsystem.

Die Darmflora hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf die mentale und physische Gesundheit, denn die in unserem Darm lebenden Bakterien steuern unsere Emotionen und unser Immunsystem. Wenn unser Darm aber durch eine ungesunde Lebensweise geschwächt ist, können schädliche Bakterien überhandnehmen und die nützlichen Mikroorganismen verdrängen. Dann sinken unsere Abwehrkräfte.

Probiotika enthalten lebende Formen von Mikroorganismen, die das mikrobielle Gleichgewicht in unserem Darm fördern, und damit zu unserer Gesundheit beitragen. Sie sollten nicht mit Präbiotika verwechselt werden, die den bereits im Darm befindlichen Mikroorganismen als Nahrungsgrundlage dienen. Probiotika sind in flüssiger Form, Kapselform, Pulverform oder Tablettenform im Handel erhältlich.

Um Ihnen die Auswahl im Dschungel der verschiedenen Kulturen, Sorten und Marken der Probiotika zu erleichtern, haben wir 6 Probiotika Produkte getestet. Einige von ihnen sind Kombinationsprodukte, die nicht nur probiotische Bakterienstämme, sondern auch Vitamine oder Pflanzenextrakte enthalten. Im Folgenden stellen wir Ihnen die 6 getesteten Produkte vor, erklären Ihnen die detaillierten Testkriterien und geben Ihnen alle wichtigen Informationen zum Kauf von Probiotika. Darüber hinaus beantworten wir die häufigsten Fragen, die es zu Probiotika gibt.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste über Probiotika in aller Kürze

Unter Probiotika werden Zubereitungen verstanden, die lebende Mikroorganismen enthalten, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den menschlichen Organismus haben, zum Beispiel Milchsäurebakterien. Sie sind insbesondere gut für den Darm, dessen Gesundheit die Basis für ein gutes Immunsystem ist, das sich zu 80 % im Darm befindet. Außerdem aktivieren Probiotika im gesamten Körper des Menschen Immunreaktionen und damit auch die sogenannten T-Zellen, die spezielle Abwehrzellen darstellen.

Insgesamt sollte ungefähr 85 % der menschlichen Darmflora aus nützlichen Mikroorganismen bestehen. Nur 15 % sollten pathogen sein. Das angegebene Bakterienverhältnis spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Menschen. Wie Studien belegen, hat die Zusammensetzung der Darmflora einen großen Einfluss auf die geistige Leistungsfähigkeit und die Emotionen.

Durch die Einnahme von Probiotika unterstützen Sie aktiv den Erhalt und den Aufbau Ihrer Darmflora. Probiotische Produkte können daher die psychische und physische Gesundheit steigern. Sie sind gut geeignet, um zum Beispiel die Beschwerden bei Reizdarmsyndrom, bei einer Infektion mit Heliobacter Pylori oder bei allgemeinen Infekten zu lindern. Prophylaktisch können Sie zum Beispiel auch bei Karies und Entzündungen im Hals-Nasen-Rachen-Bereich zum Einsatz kommen. Wir empfehlen das flüssige Probiotika Combi Flora Fluid von effective nature, da es eine Vielzahl wertvoller Bakterienstämme und zusätzlich wohltuende und wertvolle Kräuter- und Pflanzenextrakte enthält. Darüber hinaus werden flüssige Probiotika schneller vom Körper aufgenommen als andere Probiotikaformen.

Bei chronischen Erkrankungen sollten Sie selbstverständlich immer erst Ihren Arzt oder Ihren Heilpraktiker befragen, ob Sie in Ihrem Fall Probiotika ohne Risiken einnehmen können. Sprechen Sie auch stets mit einem Kinderarzt, bevor Sie einem Kind, Säugling oder Kleinkind ein Probiotikum verabreichen. Falls Sie unter einem stark geschwächten Immunsystem leiden, so sollten Sie besser keine probiotischen Nahrungsergänzungsmittel einnehmen!

Zusammenfassung Probiotika Testberichte

SIEGER
  • Flüssigkeit
  • mit Melasse, verschiedenen Zuckerarten, OPC, Grapefruitkernextrakt und weiteren wohltuenden Pflanzen- und Kräuterextrakte
  • 100 % natürlich
  • 24 verschiedene aktive Bakterienstämme in ca. 30 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g
  • frei von Zusätzen, Laktose, Gluten und Sorbit
  • Herstellung in der Schweiz
  • Ausgezeichnet (1,2)
  • pflanzliche Kapseln
  • mit Inulin (aus der Zichorie)
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • 14 verschiedene aktive Bakterienstämme in 4 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g
  • frei von Zucker, Süßstoffen, Laktose und Gluten
  • Herstellung in Deutschland
  • Sehr gut (1,4)
  • vegane Kapseln
  • Bio-Inulin (Agave)
  • 100 % Bio-Qualität
  • 10 verschiedene aktive Bakterienstämme in 4 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g
  • komplett frei von Zusatzstoffen
  • Herstellung in Deutschland
  • Sehr gut (1,4)
  • Kapseln (Gelatine vom Rind)
  • mit Maltodextrin und Ascorbylpalmitat (fettlösliche Form von Vitamin C)
  • 100 % natürliche Zutaten
  • 6 verschiedene aktive Bakterienstämme in 1000 Milliarden lebensfähige Bakterienkulturen pro g
  • ohne Zuckeraustauschstoffe
  • Herstellung in Deutschland
  • Gut (1,9)
  • Kapseln (vegetarische Hülle)
  • mit Inulin
  • nicht vollständig natürlich
  • 11 verschiedene Bakterienstämme in 20 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g
  • frei von Laktose und Gluten
  • Herstellung in Deutschland und Dänemark
  • Gut (2,0)
  • Kapseln (vegane Hülle)
  • enthält Gingerol, Chitosan, Chrom, Zink, Vitamin B2, Vitamin B3 und Vitamin B6
  • natürliche Zutaten
  • 1 Bakterienstamm in 10 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g
  • ohne Zuckerzusatz
  • Herstellung in Deutschland
  • Gut (2,0)

Kriterien für unseren Probiotika Test: So haben wir die Probiotika Produkte miteinander verglichen

Wir haben viele verschiedene Probiotika unter die Lupe genommen. Dabei haben wir folgende 6 Kriterien miteinander verglichen, um die finale Rangliste der Probiotika zu erstellen:

  • Inhaltsstoffe: Probiotische Mikroorganismen
  • Inhaltsstoffe: Präbiotika
  • Inhaltsstoffe: Zusätze und Füllstoffe
  • Dosierung
  • Eignung und Nebenwirkungen
  • Kundenmeinungen und Bewertungen

Inhaltsstoffe: Probiotische Mikroorganismen

Grundsätzlich müssen alle Bakterien im Probiotika Produkt vom Hersteller aufgelistet werden. Sowohl die Gattung als auch die Art und der Stamm. Im Darm des Menschen befinden sich viele Milliarden Bakterien unterschiedlichster Gattungen, Arten und Stämme. Einige davon besiedeln vorrangig den Menschen, andere nutzen ihn nur als Übergangswirt. Die meisten Probiotika enthalten eine Kombination aus Lacto- und Bifidobakterien, die manchmal zusätzlich mit bestimmten Streptococcusbakterien angereichert sind. Sollten Sie zum Beispiel unter Migräne, Ekzemen, Allergien, Angstzuständen leiden, dann ist es wichtig, dass Sie die in den Probiotika Produkten enthaltenen Bakterien kennen.

Vorsicht! Falls Sie an einer Histaminintoleranz leiden, dürfen Sie keine Probiotika Produkte einnehmen, die Stämme des Bakteriums Lactobacillus casei enthalten, da es Histamin bildet.

Inhaltsstoffe: Präbiotika

Probiotika enthalten meist auch Präbiotika, die den probiotischen Bakterien als Nahrungsgrundlage dienen. Dabei kann es sich sowohl um natürliche als auch um synthetisch hergestellte Präbiotika handeln. Probiotische Präparate, die Präbiotika enthalten, sorgen häufig für eine effektivere Wirkung. Allerdings können manchmal Nebenwirkungen von den präbiotischen Stoffen ausgehen.

Beispiele für Präbiotika:

  • Inulin
  • Isomaltooligosaccharide (ISOs)
  • Mannanoligosaccharide (MOS)
  • Fruktooligosaccharide (FOS)
  • Melasse

Vorsicht! Falls Sie unter einer Weizen- oder Glutenallergie leiden, dürfen Sie keine Probiotika einnehmen, die Isomaltooligosaccharide enthalten.

Inhaltsstoffe: Zusätze und Füllstoffe

Nicht nur Präbiotika befinden sich in probiotischen Produkten, sondern auch Substanzen wie mikrokristalline Zellulose, die auch als Hydroxypropylmethylcellulose bekannt ist. Sie wird aus pflanzlichen Materialien gewonnen und gilt als Ballaststoff. Das heißt, sie wird vom menschlichen Darm nicht verdaut und einfach ausgeschieden. Ein weiterer Füllstoff ist zum Beispiel Magnesiumstearat, der bei manchen Menschen Allergien hervorruft. Außerdem ist die Verträglichkeit von Nahrungsergänzungsmitteln auch eng mit den enthaltenden Zusätzen und Füllstoffen verknüpft. Deshalb haben wir im Rahmen unseres ausführlichen Tests auch die Füll- und Zusatzstoffe betrachtet. Probiotika mit fragwürdigen Bestandteilen haben wir schon von vornherein ausgeschlossen.

Dosierung

Bei diesem Kriterium legten wir großen Wert auf die tägliche Verzehrempfehlung. Außerdem betrachteten wir auch die Darreichungsform.

Eignung und Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei Nahrungsergänzungsmitteln ein wichtiger Aspekt, der stets zu beachten ist. Wir haben dabei auf die Angaben der Hersteller geachtet und gleichzeitig eigene Recherchen vorgenommen. Nicht nur die Hauptwirkstoffe, sondern auch die Zusätze können Nebenwirkungen verursachen. Zusätzlich haben wir betrachtet, für wen und für welche Anwendung das jeweilige Produkt geeignet ist.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Beim Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels sind auch die Meinungen der Kunden wichtig. Sind die Kunden zufrieden mit dem jeweiligen Produkt oder hat es ihnen vielleicht gar nichts genützt? Und für welche Beschwerden haben die Kunden das Probiotika eingesetzt?

Sie finden die einzelnen Kriterien später in den einzelnen Testberichten mit weiterführenden Erklärungen zu den entsprechenden Produkten.

Außerdem haben wir für jedes Produkt eine einfach zu lesende Übersicht entworfen. In ihr werden folgende Punkte mit einer Skala von 1 (schlecht) bis 100 (exzellent) bewertet:

  • Inhaltsstoffe
  • Anwendung
  • Kundenzufriedenheit
  • Vertrauenswürdigkeit
  • unser Urteil

Probiotikum effective nature Combi Flora Fluid (500 ml)

Unser Testsieger und unsere Empfehlung: Wir empfehlen Combi Flora Fluid von effective nature. Das Produkt besticht durch seinen Reichtum an wichtigen probiotischen Bakterienkulturen (24 verschiedene Stämme), die durch wertvolle Pflanzen- und Kräuterextrakte ergänzt werden, beispielsweise mit Ingwer, Thymian und Anis. Aber auch Grapefruitkernextrakt und das aus Traubenkernen bekannte OPC sind darin enthalten. Weiterhin enthält Combi Flora Fluid Melasse und Zuckerarten, die von den Mikroorganismen verbraucht werden. Dabei werden sie in Milchsäure umgewandelt.

Das Probiotikum wird in flüssiger Form angeboten und ist deshalb besonders für Menschen geeignet, die nicht gerne Kapseln oder Tabletten einnehmen. Zudem ist das Produkt ein hoch dosiertes flüssiges Probiotikum zum Aufbau und zur Pflege der Darmflora. Der Hersteller empfiehlt täglich 30 ml einzunehmen, die auch über den Tag verteilt eingenommen werden können. Die Einnahme sollte jedoch 30 min vor der nächsten Mahlzeit geschehen.

Effective nature Combi Flora Fluid wird in der Schweiz hergestellt. Die hochwertigen Zutaten werden nach hohen Qualitätsansprüchen ausgesucht und regelmäßig geprüft. Dabei werden nur natürliche Rohstoffe hoher Qualität verwendet und keine Füllstoffe zugesetzt. Künstliche Aromen, Farbstoffe, andere künstliche Stoffe sowie Laktose, Gluten und Sorbit kommen im effective nature Combi Flora Fluid nicht zum Einsatz.

Probiotikum effective nature Combi Flora Fluid

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
99 %

Anwendung

0%
99 %

Kundenzufriedenheit

0%
97 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
98 %

MedUni Urteil

0%
98 %

Welche Inhaltsstoffe enthält effective nature Combi Flora Fluid?

Probiotische Mikroorganismen:

  • funktionelle Bakterien (Bacillus subtilis
  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium breve
  • Bifidobacterium longum
  • Bifidobacterium lactis
  • Bifidobacterium infantis
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus bulgaricus
  • Lactobacillus casei 01
  • Lactobacillus casei 02
  • Lactobacillus crispatus
  • Lactobacillus delbrückii
  • Lactobacillus farraginis
  • Lactobacillus gasseri
  • Lactobacillus helveticus
  • Lactobacillus johnsonii
  • Lactobacillus paracasei
  • Lactobacillus parafarraginis
  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus reuteri
  • Lactobacillus salivarius
  • Lactobacillis zeae
  • Lactococcus diacetylactis
  • Streptococcus thermophilus)

Präbiotika: Als Präbiotika sind Melasse und unterschiedliche Zuckerarten zugesetzt, die während des Fermentationsprozesses von den probiotischen Mikroorganismen verbraucht und in Milchsäure umgewandelt werden. Melasse ist ein zäher dunkelbrauner Zuckersirup, der bei der Produktion von Zucker aus Zuckerrüben, Zuckerhirse und Zuckerrohr als Nebenprodukt anfällt.

Zusätze und Füllstoffe: effective nature Combi Flora Fluid enthält keine Füllstoffe, sondern nur Wasser und hochwertige Vital- und Kräuterextrakte:

  • Ananas
  • Angelikawurzel
  • Anis
  • Basilikumkraut
  • Dillfrüchte
  • Fenchel
  • Hagebuttenfrüchte
  • Heidelbeere
  • Himbeerblätter
  • Holunderblüten
  • Ingwer
  • Olivenblätter
  • Oreganum
  • Pfefferminze
  • Rosmarinblätter
  • Rotbusch
  • Rotkleeblätter
  • Salbeiblätter
  • Schwarzkümmelsamen
  • Süßholz
  • Thymian
  • Grapefruit-Extrakt
  • Traubenkern-Extrakt (OPC)
  • Ling Zhi (Vitalpilz „Glänzende Lackporling (Ganoderma lucidum)“)

Wie wird effective nature Combi Flora Fluid dosiert?

Die täglich empfohlenen Menge von Combi Flora Fluid beträgt 30 ml, die entweder auf einmal oder aber über den Tag verteilt (3 x 10 ml) eingenommen werden können. Allerdings sollten Sie dabei darauf achten, dass Sie die Flüssigkeit vor einer Hauptmahlzeit einnehmen.

Combi Flora Fluid kann punktuell oder auch regelmäßig eingenommen werden.

Für wen eignet sich effective nature Combi Flora Fluid und für wen nicht?

Menschen, die aktive Bakterienkulturen zur Unterstützung ihrer natürlichen Darmfunktion nicht gerne in Tablettenform oder kapselweise einnehmen möchten oder die Zusätze in Kapseln und Tabletten nicht vertragen, finden in Combi Flora Fluid von effective nature eine perfekte Alternative.

Außerdem lässt sich das Flüssigpräparat von effective nature sehr vielseitig einsetzen, zum Beispiel als hilfreiche Zufuhr von wichtigen aktiven Bakterienstämme im Rahmen einer Darmreinigungskur. Ebenso ist das Präparat auch zur dauerhaften Einnahme geeignet.

effective nature Combi Flora Fluid eignet sich nicht für Menschen mit Unverträglichkeiten gegenüber den enthaltenen Kräutern. Auch bei einer Saccharose- und Maltoseintoleranz sollte von der Einnahme des Präparats abgesehen werden, da es Melasse enthält. Bei einer bestehenden Hismatinintoleranz ist das Produkt ebenso nicht geeignet, da es Lactobacillus casei Stämme enthält.

Das Produkt richtet sich zwar an Erwachsene, aber es spricht nichts dagegen, dass auch Kinder das Produkt einnehmen. Allerdings sollten Sie die Einnahme aus Sicherheitsgründen zuerst mit einem Arzt besprechen.

Auch Diabetiker sollten die Einnahme mit ihrem behandelnden Arzt unbedingt besprechen.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller von Combi Flora Fluid macht zu möglichen Nebenwirkungen keine Angaben. Aber wir wissen aus Recherchen, dass bei der Einnahme von probiotischen Mitteln Nebenwirkungen wie Blähungen, Verstopfung oder Durchfall auftreten können. Außerdem kann auch eine sogenannte Erstverschlimmerung auftreten, wenn beispielsweise das Probiotika die körpereigene Entgiftungsfähigkeit verstärkt. Dann können die Nebenwirkungen vorübergehend verstärkt auftreten, bevor eine Besserung eintritt. Es können aber auch neue Symptome auftreten. Naturheilkundlich steht die Erstverschlimmerung dafür, dass sich der Heilprozess in Gang gesetzt hat. Die Symptome verschwinden nach einiger Zeit wieder.

Allerdings können auch Allergien auf Melasse und verschiedenen Kräutern auftreten.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Combi Flora Fluid von effective nature erhält auf dem Online-Verkaufsportal Amazon überwiegend positive Rezensionen. Die Verbraucher wenden das Produkt hauptsächlich bei Problemen mit dem Darm sowie bei Blähungen und Bauchschmerzen an.

Unser Fazit zu effective nature Combi Flora Fluid

Aufgrund seiner Zusammensetzung aus 24 Bakterienstämmen, Melasse (als Nahrung für die Bakterien) und hochwertigen Kräuterelixieren ist das effective nature Combi Flora Fluid besonders hochwertig und wirksam. Um eine entsprechende Wirkung zu erzielen, müssen pro Tag 30 ml Fluid eingenommen werden. Neben anderen hochwertigen Stoffen aus der Natur wie Auszüge aus Kräutern und Beeren enthält Combi Flora Fluid OPC, das durch seine antioxidative Wirkung bekannt ist.

500 ml Combi Flora Fluid von effective nature kosten 34,90 Euro. Im Vergleich zu den anderen Probiotika Produkten ist das Produkt teuer, doch in Anbetracht der vielfältigen und hochwertigen Zusammensetzung sowie der vielen Vorteile ist der Preis gerechtfertigt.

Vorteile

  • vegan
  • vegetarisch
  • gluten- und laktosefrei
  • große Vielfalt an Lacto- und Bifidobakterien
  • große Vielfalt an Auszügen aus Kräutern und Beeren, die unterstützend auf den Darm wirken
  • Flüssigkeit: wird schneller aufgenommen als andere Präparate
  • ohne Füllstoffe

Nachteile

  • kann Allergien auf Melasse oder enthaltene Kräuter hervorrufen

Probiotikum Sports & Health Flora Bifido Lacto+

Die Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln enthalten kein Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose oder andere Füllstoffe, die sonst in manchen Kapseln zu finden sind. Außerdem sind sie frei von Süßstoffen, Zucker, Gluten und Laktose. Es wird lediglich Hydroxypropylmethylcellulose für die Kapselhülle verwendet, die aus pflanzlichem Material besteht.

Inulin aus der Zichorie dient als Präbiotika. Das Präparat enthält 14 verschiedene Bakterienstämme in 4 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen und ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.

Eine Packung des Präparats enthält 60 Kapseln. Als Tagesdosis wird nur 1 Kapsel empfohlen. Somit reicht eine Packung für knapp 2 Monate. Das Probiotika Produkt dient zur allgemeinen Unterstützung der Darmflora. Es wird in Deutschland hergestellt und unterliegt damit den deutschen und den europäischen Qualitätsstandards.

Probiotikum Sports & Health Flora Bifido Lacto+

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
97 %

Anwendung

0%
97 %

Kundenzufriedenheit

0%
92 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
97 %

MedUni Urteil

0%
96 %

Welche Inhaltsstoffe enthält der Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex

Probiotische Mikroorganismen:

  • Lactobacillus casei (mikroverkapselt)
  • Bifidobacterium longum (microverkapselt)
  • Lactobacillus paracasei (microverkapselt)
  • Lactobacillus acidophilus (microverkapselt)
  • Bifidobacterium bifidum (microverkapselt)
  • Bifidobacterium infantis (microverkapselt mit Maisstärke)
  • Lactobacillus plantarum (microverkapselt)
  • Bifidobacterium adolescentis
  • Bifidobacterium breve (microverkapselt)
  • Bacillus Coagulans
  • Bifidobacterium lactis (microverkapselt)
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus helveticus
  • Bifidobacterium Bifidum (mikroverkapselt)

Einige der probiotischen Bakterien, zum Beispiel Lactobacillalus-Bakterien sind mikroverkapselt, damit sie die Passage durch den Magen so gut wie möglich überstehen. Im Magen sind sie der Magensäure ausgesetzt und werden ungeschützt effektiv abgetötet. Sie können sich nur vermehren und die Darmflora günstig beeinflussen, wenn sie den Dünndarm erreichen. Bakterien, die in den Dickdarm gelangen sollen, müssen zusätzlich vor Verdauungsenzymen und Gallensäuren geschützt werden.

Präbiotika: Als Präbiotika enthalten die Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln Inulin, das aus einer Pflanze mit dem Namen Zichorie stammt. Inulin setzt sich aus Fruktosebausteinen und Polysacchariden zusammen und zählt zu den sogenannten Fruktanen. Somit ist Inulin ein Mehrfachzucker, der als Ballaststoff gilt. Der Stoff füttert die guten Darmbakterien. Damit wirkt er stärkend und harmonisierend auf die Darmflora. Da er den Blutzuckerspiegel positiv beeinflusst, ist er auch für Diabetiker geeignet.

Zusätze und Füllstoffe: Für die Kapselhülle wird Hydroxypropylmethylcellulose verwendet. Das ist eine wasserlösliche Substanz auf pflanzlicher Basis, die im Darm wie ein Ballaststoff wirkt. Daher ist die Kapselhülle für Menschen, die aus religiösen Gründen keine Gelatine essen, für Veganer, Vegetarier oder für Menschen, die gesundheitlich beeinträchtigt sind, sehr gut geeignet.

Wie wird der Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex dosiert?

Der Hersteller empfiehlt pro Tag eine Kapsel Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen.

Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden. Das Präparat sollte kühl (maximale Temperatur: 25 °C) und trocken außerhalb der Reichweite von Kindern lagern und vor Licht geschützt werden.

Für wenig eignet sich der Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex und für wen nicht?

Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex ist ideal für Vegetarier und Veganer geeignet, die ihre Darmflora stärken oder eine Darmreinigung mithilfe von Probiotika vornehmen möchten.

Das Produkt ist für Kinder unter 11 Jahren und für Menschen mit einer Fruktoseintoleranz oder einer Histaminintoleranz jedoch nicht geeignet. Schwangere Frauen sollten erst Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt halten.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Auch wenn der Hersteller keine möglichen Nebenwirkungen angibt, so wissen wir aus Recherchen, dass manche Menschen mit Blähungen und Verdauungsbeschwerden wie Durchfall oder Verstopfung auf probiotische Präparate reagieren können. Häufig tritt auch eine sogenannte Erstverschlimmerung auf. Meist dann, wenn die körpereigene Entgiftung durch das probiotische Mittel verstärkt wird. In diesem Fall können auftretende Nebenwirkungen verstärkt werden. Sie klingen jedoch wieder ab und werden innerhalb der Naturheilkunde als in Gang gesetzter Heilungsprozess verstanden.

Es kann bei Einnahme der Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln zu einer Fruktosintoleranz kommen. Ebenso kann eine Allergie gegen Hydroxypropylmethylcellulose auftreten.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Der überwiegende Teil der Kunden bewertet die Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln positiv. Vielen haben sie bei Unwohlsein, Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen geholfen. Auch bei Reizdarmsyndrom sollen sie sich gut bewährt haben.

Unser Fazit zum Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex

Die Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln (60 Stück) im Wert von 17,90 Euro sind sehr hochwertig und werden unter strengen Bestimmungen nach GMP-Standard in zertifizierten Produktionsstätten hergestellt. Die Kapseln enthalten eine pflanzliche Hülle und sind frei von Laktose und Gluten, sodass sie von vielen Verbrauchern eingenommen werden können.

Der Hersteller legt außerdem höchsten Wert auf 100 % natürliche Inhaltsstoffe. Damit sind die Sports & Health Flora Bifido Lacto+ - Kulturen Komplex Kapseln auch frei von gentechnikveränderten Zutaten. Darüber hinaus enthalten sie 4 Milliarden koloniebildende Einheiten von 14 Bakterienstämmen sowie Inulin, das den Bakterien als Nahrung dient und den Darm in seiner Tätigkeit unterstützt.

Vorteile

  • vegan
  • vegetarisch
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • gluten- und laktosefrei
  • große Vielfalt an Bakterien
  • frei von Gentechnik
  • frei von Gelantine
  • ohne Zucker

Nachteile

  • Allergien möglich (Grund: Inulin, Hydroxypropylmethylcellulose)

Probiotikum Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio

Unser Preis-Leistungs-Sieger: Die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln zeichnen sich durch 10 Milchsäurebakterienstämme in 4 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g aus, die in ihrer Funktion perfekt aufeinander abgestimmt sind. Weiterhin enthält das Probiotika Präparat Inulin, das von den Bakterien verbraucht wird und ihre Aktivität unterstützt.

Vegavero Probio Kulturenkomplex Kapseln in echter Bio-Qualität sind frei von Magnesiumstearat, Magnesiumoxid, Calciumcarbonat und anderen Zusatzstoffen. Die vegane Kapselhülle besteht lediglich aus Hydroxypropylmethylcellulose und Gellan. Da das Probiotika in Deutschland hergestellt wird, unterliegt es den deutschen und europäischen Normen. Es wird nach höchsten Qualitätsstandards produziert und verpackt. Darüber hinaus wird es von einem unabhängigen Labor geprüft und zertifiziert.

Probiotikum Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
97 %

Anwendung

0%
97 %

Kundenzufriedenheit

0%
95 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
95 %

MedUni Urteil

0%
96 %

Welche Inhaltsstoffe enthalten die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln?

Probiotische Mikroorganismen:

Die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln enthalten 10 lebensfähige Milchsäurekulturen:

  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium breve
  • Bifidobacterium lactis
  • Bifidobacterium lactis
  • Bifidobacterium longum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus gasseri
  • Lactobacillus paracasei
  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus reuteri

Präbiotika: Das enthaltene Bio-Inulin stammt aus Agaven und ist ein Fruktan. Es besteht aus Fruktosebausteinen und Polysacchariden. Der Mehrfachzucker ist ein guter Ballaststoff und wird als Futter für die in der Kapsel enthaltenen Milchsäurebakterien und den im Darm vorkommenden guten Bakterien zugesetzt. Inulin stärkt und harmonisiert die Darmflora und beeinflusst den Blutzuckerspiegel positiv. Daher ist es auch für Diabetiker geeignet.

Zusätze und Füllstoffe: Zusätze sind keine enthalten.

Die Kapselhülle besteht aus Gellan und Hydroxypropylmethylcellulose.

Gellan ist ein Mehrfachzucker und Ballaststoff, der auf pflanzlicher Basis Bakterien auf zuckerhaltigem Nährboden produziert wird. Er dient als Verdickungs- und Geliermittel und wird vom Körper nicht aufgenommen.

Hydroxypropylmethylcellulose, eine Substanz auf Pflanzenbasis, ist wasserlöslich und wirkt im Darm wie ein Ballaststoff. Die Kapselhülle ist somit vegan und für Vegetarier und Veganer geeignet.

Dank der Mischung aus Gellan und Hydroxypropylmethylcellulose ist die Kapsel magensaftresistent, sodass die Bakterien die Passage durch den Magen überstehen und zu soweit unbeschadet zu ihrem Bestimmungsort gelangen können.

Wie werden die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln dosiert?

Laut Hersteller sollte täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit ca. eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit eingenommen werden. Falls Sie zur gleichen Zeit Antibiotika einnehmen müssen, so müssen Sie zu dieser Einnahme einen Abstand von mindestens 2 Stunden einhalten.

Das Probiotika sollte außerhalb der Reichweite von Kindern sowie trocken und kühl gelagert werden.

Für wen eignen sich die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln und für wen nicht?

Die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln eignen sich zur Harmonisierung und zum Aufbau der Darmflora. Sie sind besonders für Menschen, die gesundheitlich beeinträchtigt sind oder aus religiösen Gründen keine Gelatine verzehren, sowie für Vegetarier und Veganer geeignet.

Bei einer Fruktoseintoleranz sollte jedoch auf die Einnahme der Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln verzichtet werden, da Inulin enthalten ist.

Der Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio stellt keinen Ersatz für eine gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung dar.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller der Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln stellt keine Hinweise und Informationen auf mögliche Nebenwirkungen zur Verfügung. Allerdings wissen wir aus Recherchen, dass eventuell Verstopfung, Durchfall oder Blähungen auftreten können. Oft zeigt sich auch eine Erstverschlimmerung, die vor allem dann auftritt, wenn der Körper sich schon selbst entgiftet und Heilungsprozesse in Gang gebracht hat. Das Probiotika verstärkt diesen Prozess, sodass auch die Nebenwirkungen stärker ausfallen können. Sie klingen jedoch bald wieder ab und es gibt keinen Grund zur Sorge.

Allerdings kann sich durch die Einnahme der Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln auch eine Fruktoseintoleranz zeigen oder eine Allergie gegen Hydroxypropylmethylcellulose auftreten. Dann sollte das Präparat nicht mehr eingenommen und nach einer Alternative gesucht werden.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln werden von den Verbrauchern überwiegend sehr gut bewertet. Einige Kunden der Shoppingplattform Amazon nutzen die Kapseln in Kombination mit einer Colon-Hydro-Therapie, um ihr Immunsystem zu stärken und erzielen damit sehr gute Ergebnisse. Andere nutzen das Präparat, um bei ihrer Erkrankung Morbus Chron schubfrei zu bleiben. Die Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden.

Unser Fazit zu den Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln

Bei den Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln handelt es sich um ein hochwertiges Probiotika Produkt, das ohne Zusätze auskommt. Die Hartkapseln enthalten eine Hülle aus Stoffen auf natürlicher Basis. Sie sind frei von Zusatzstoffen in einwandfreier Bio-Qualität hergestellt.

Die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln enthalten 4 Milliarden Milchsäurebakterien aus 10 Bakterienstämmen. Zugesetztes Inulin dient ihnen als Nahrung und reguliert außerdem die Darmtätigkeit.

Aufgrund ihrer Bio-Qualität sind die Vegavero Probio Kulturenkomplex Bio Kapseln frei von Gentechnik.

Das Präparat in überzeugt nicht nur mit seinen Inhaltsstoffen und der Kundenzufriedenheit, sondern auch mit seinem Preis: 90 Kapseln kosten 24,90 Euro. Da nur 1 Kapsel pro Tag eingenommen werden muss, reicht eine Packung für 90 Tage aus.

Vorteile

  • vegan
  • frei von Gentechnik
  • frei von Gelantine
  • ohne Zucker
  • Bakterienvielfalt
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ohne Zusatzstoffe
  • magensaftresistente Kapselhülle

Nachteile

  • Allergien möglich (Grund: Inulin, Hydroxypropylmethylcellulose)

Probiotikum McVital DarmPlus Biotik Komplex

Die McVital DarmPlus Biotik Komplex Kapseln bestehen aus 100 % natürlichen Zutaten und enthalten 6 verschiedene biotische Bakterienstämme in 1000 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g, die durch ihre Magensaftresistenz hoch verfügbar sind. Als nährende Quelle für die Bakterien ist hochwertiges Maltodextrin beigemischt.

DarmPlus Biotik Komplex in Kapselform von McVital ist frei von Laktose, Gluten und Gentechnik. Für die Kapselhülle wurde Gelatine vom Rind verwendet.

Die Produktion unterliegt deutschen und europäischen Normen. Die Kapseln werden demnach nach höchsten Qualitätsstandards produziert. Außerdem wird jede Produktcharge von Lebensmittelinstituten in Deutschland auf Keimbelastung, Schadstoffen und Verunreinigungen geprüft.

Probiotikum McVital DarmPlus Biotik Komplex

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
91 %

Anwendung

0%
93 %

Kundenzufriedenheit

0%
95 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
95 %

MedUni Urteil

0%
93 %

Welche Inhaltsstoffe enthalten die DarmPlus Biotik Komplex Kapseln von McVital?

Probiotische Mikroorganismen:

Folgende mikroverkapselte biotische Milchsäurebakterien-Kulturen befinden sich im Präparat:

  • Lactobacillus acidophilus: 200 Milliarden pro g
  • Lactobacillus rhamnosus 200 Milliarden pro g
  • Bifidobacterium longum 100 Milliarden pro g
  • Bifidobacterium breve 300 Milliarden pro g
  • Bifidobacterium bifidum 100 Milliarden pro g
  • Lactobacillus lactis 100 Milliarden pro g

Präbiotika: Als Nahrungsquelle für die Bakterien enthält der McVital DarmPlus Biotik Komplex den Stoff Maltodextrin. Dabei handelt es sich um ein Lebensmittel, das aus einem wasserlöslichen Kohlenhydratgemisch besteht. Da es durch biochemische Prozesse aus Stärke gewonnen wird, handelt es sich dabei um eine sogenannte modifizierte Stärke, die lebensmittelrechtlich keinen Zusatzstoff darstellt.

Für Diabetiker ist Maltodextrin nicht geeignet, da der menschliche Organismus Glukose daraus gewinnt, die den Blutzucker ansteigen lässt.

Zusätze und Füllstoffe: Die Kapselhülle besteht aus Rindergelatine. Weiterhin sind dem Präparat folgende Zutaten beigemengt:

  • Siliziumdioxid
  • Maisstärke
  • Vitamin C in Form von Ascorbylpalmitat

Wie werden die McVital DarmPlus Biotik Komplex Kapseln dosiert?

Die Verzehrempfehlung des Herstellers lautet 2 Kapseln täglich. Zu den Kapseln sollte ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen werden.

Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf dabei nicht überschritten werden.

Das Produkt muss trocken, kühl und verschlossen sowie für Kinder unerreichbar gelagert werden

Für wen eignen sich die DarmPlus Biotik Komplex Kapseln von McVital und für wen nicht?

Die McVital DarmPlus Biotik Komplex Kapseln bieten sich für die Optimierung, Stärkung und Unterstützung der Darmflora an, um die Darmgesundheit zu erhalten und zu stärken, die das Immunsystem stabilisiert.

Da die Kapseln aus Rindergelatine bestehen, eignet sich das Probiotika nicht für Veganer und Vegetarier oder für Menschen, die aus religiösen Gründen auf tierische Produkte verzichten. Für Diabetiker ist das Präparat ebenso wenig geeignet, da es Maltodextrin enthält.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Vom Hersteller der DarmPlus Biotik Komplex Kapseln werden keine Informationen über Nebenwirkungen zur Verfügung gestellt. Wir wissen jedoch, dass in manchen Fällen Durchfall, Blähungen oder Verstopfung auftreten können. In vielen Fällen zeigt sich dabei eine sogenannte Erstverschlimmerung, die sich im Rahmen der körpereigenen Entgiftung entwickeln kann. Durch die Einnahme der DarmPlus Biotik Komplex Kapseln können sich die Symptome der Erstverschlimmerung verstärken. Die Symptome klingen jedoch nach einiger Zeit wieder ab, wenn der Heilungsprozess richtig in Gang gekommen ist. (Die Erstverschlimmerung wird von Naturheikundlern als Heilungsprozess interpretiert.)

Kundenmeinungen und Bewertungen

Die Kundenmeinungen zum Produkt fallen überwiegend positiv aus. Die meisten Kunden nehmen die DarmPlus Biotik Komplex Kapseln von McVital bei Magen- und Darmbeschwerden, bei Allergien, Infekten oder Reizdarmsyndrom ein. Manche auch nach Einnahme von Antibiotika, um ihren Darm wieder zu harmonisieren und zu stärken.

Unser Fazit zu den DarmPlus Biotik Komplex Kapseln von McVital

Das Präparat enthält 1000 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen von 6 Bakterienstämmen, die magensaftresistent verkapselt sind. Das ist eine hohe verfügbare Anzahl. Um sie zu ernähren befindet sich Maltodextrin im Präparat, das allerdings nicht für Diabetiker geeignet ist. Aufgrund der Zusatzstoffe Siliziumoxid und Maisstärke landet das Produkt bei uns nur auf Platz 4, auch wenn es frei von Laktose, Gluten und Gentechnik ist.

In der Packung befinden sich 60 Kapseln. Da 2 Kapseln pro Tag vom Hersteller empfohlen werden, reicht die Packung für knapp 1 Monat. Das ist für einen Preis von 13,99 Euro recht preiswert.

Vorteile

  • frei von Laktose
  • frei von Gluten
  • frei von Gentechnik
  • guter Preis

Nachteile

  • nicht vegan
  • nicht geeignet für Diabetiker

Probiotikum Probaflor von Nupure

Die Probaflor Kapseln von Nupure überzeugen mit 11 ausgewählten Stämmen Bifido- und Milchsäurebakterien, die auf natürliche Weise den Darm des Menschen besiedeln und zu einer gesunden Darmflora gehören. Dabei enthält eine Kapsel 20 Milliarden lebensfähige Bakterienkulturen pro g, die bis zum Ablaufdatum noch mindestens überleben. Als Nährstoff für die Bakterien enthalten die Kapseln Inulin aus der Zichorie.

Außerdem sind die Kapseln frei von Gluten und Laktose. Sie werden unter strengster Einhaltung europäischer Vorschriften in Dänemark produziert. Ursprungsland der primären Zutaten ist Deutschland.

Probiotikum Probaflor von Nupure

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
90 %

Anwendung

0%
92 %

Kundenzufriedenheit

0%
93 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
91 %

MedUni Urteil

0%
91 %

Welche Inhaltsstoffe enthalten Probaflor Kapseln von Nupure von?

Probiotische Mikroorganismen:

  • Bifidobacterium lactis
  • Lactococcus lactis
  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Streptococcus thermophilus
  • Bifidobacterium longum
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus bulgaricus
  • Bifidobacterium bifidum
  • Lactobacillus salivarius
  • Lactobacillus casei

Die Probaflor Kapseln von Nupure werden unter Luftausschluss verpackt und verschweißt, um die hohe Menge an Lebendkulturen zu gewährleisten.

Präbiotika: Die Probaflor Kapseln von Nupure enthalten als Präbiotika Inulin aus Zichorie. Die Substanz gehört zu den Fruktanen und besteht aus Polysaccharide und Fruktosebausteine. Damit stellt Inulin einen Mehrfachzucker und Ballaststoff dar, der als Nahrung der positiven Darmbakterien dient und damit stärkend auf die Darmflora wirkt. Zusätzlich beeinflusst Inulin den Blutzucker positiv, sodass auch Diabetiker davon profitieren.

Zusätze und Füllstoffe: Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose und Gellan.

Hydroxypropylmethylcellulose ist eine wasserlösliche Substanz auf pflanzlicher Basis. Sie wirkt im Darm wie ein Ballaststoff und wird vom Körper nicht aufgenommen. Der Mehrfachzucker Gellan ist ebenso ein Ballaststoff und wird nicht verdaut. Er wird auf pflanzlicher Basis von Bakterien auf einem zuckerhaltigen Nährboden gebildet und dient als Gelier- und Verdickungsmittel. Damit ist die Kapselhülle für Veganer und Vegetarier geeignet.

Dadurch, dass die Substanzen nicht verdaut werden, sind sie magensaftresistent. Somit überstehen die Bakterien die Magenpassage und können unbeschadet in den Darm gelangen.

Dem Kapselinhalt sind folgende Stoffe beigemengt:

  • modifizierte Stärke (Füllstoff)
  • Maisstärke (Füllstoff)
  • Magnesiumstearat (Trennmittel)

Wie werden die Probaflor Kapseln von Nupure dosiert?

Laut Hersteller sollten Erwachsene 1 Kapsel täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Dabei ist es wichtig, die Kapsel ca. 10 bis 20 min vor dem Frühstück einzunehmen, damit sie eine rasche Passage durch den Magen erzielen.

Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Die Kapseln sollten trocken, kühl, vor Licht geschützt und vor Kinder sicher aufbewahrt werden. Dabei müssen die Kapseln unbedingt in der Verpackung bleiben, bis sie gänzlich aufgebraucht sind, da sich darin ein Trockenmittel in einer runden Kunststofftablette befindet, das Feuchtigkeit aufnimmt und die Lebendsauer der Bakterien gewährleistet.

Für wen eignen sich die Probaflor Kapseln von Nupure und für wen nicht?

Die Probaflor Kapseln von Nupure eignen sich nur für Erwachsene, da die Zusammenstellung der enthaltenen probiotischen Bakterien ausdrücklich der erwachsenen Darmflora angepasst ist. Somit sind die Kapseln nicht für Kinder geeignet. Falls Ihr Kind nach einer Kur mit Antibiotika Darmprobleme hat, so wenden Sie sich unbedingt an einen Kinderarzt, um sich ein speziell für Kinder geeignetes Produkt geben zu lassen.

Während der Stillzeit und Schwangerschaft dürfen die Probaflor Kapseln von Nupure nicht eingenommen werden.

Wer seinen Darm aufbauen oder harmonisieren möchte, ist mit den Probaflor Kapseln von Nupure gut beraten. Auch Vegetarier und Veganer können die Kapseln einnehmen, da die Kapselhülle keine tierischen Bestandteile enthält.

Da die Probaflor Kapseln von Nupure Inulin enthalten, sollten Menschen mit Fruktoseintolaranz besser auf die Einnahme verzichten.

Der Hersteller macht die Verbraucher darauf aufmerksam, dass sein Probiotika Produkt keinen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung darstellt und der Erhalt der gesunden Darmflora im Wesentlichen von einer vitalstoffreichen und vielfältigen Ernährung abhängt.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Der Hersteller der Probaflor Kapseln stellt keine Informationen über eventuelle Nebenwirkungen zur Verfügung. Doch wie wir wissen, kann es bei probiotischen Produkten in der Anfangszeit der Einnahme zu Durchfall, Verstopfung oder Blähungen kommen. Häufig zeigt sich dabei eine Erstverschlimmerung, die die Symptome verstärkt. Die Probleme verschwinden jedoch nach einiger Zeit wieder. Eine Erstverschlimmerung kann auftreten, wenn der Körper schon selbst in eine Phase der Entgiftung eingetreten ist.

Außerdem kann durch die Einnahme von Probaflor eine Fruktoseintoleranz auftreten, da das Produkt Inulin enthält. Auch Allergien auf Magnesiumstearat und Hydroxypropylmethylcellulose sind möglich.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Auf dem Shoppingportal Amazon bewerten die Verbraucher die Probaflor Kapseln von Nupure überwiegend positiv. Viele Kunden nehmen die Kapseln bei einem Blähbauch, nach Antibiotikaeinnahme oder Verdauungsproblemen ein. Manche erzielen auch bei Bauchschmerzen und Bauchkrämpfen Erfolge mit den Probaflor Kapseln von Nupure.

Unser Fazit zu den Probaflor Kapseln von Nupure

Mit 20 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g von insgesamt 11 Bakterienstämmen enthalten die Kapseln eine gute Mischung und hohe Anzahl von Bakterien, die den Darm unterstützen. Als Nahrung für die Bakterien dient Inulin, das ein guter Ballaststoff für den menschlichen Organismus ist. Auch wenn die Probaflor Kapseln von Nupure frei von Gluten und Laktose sind, aufgrund der enthaltenen Trennmittel und Füllstoffe Magnesiumstearat, Maisstärke und modifizierte Stärke erreicht das Produkt nur den Platz 5.

Eine Dose enthält 30 Kapseln. Da pro Tag 1 Kapsel empfohlen wird, reicht das Produkt knapp einen Monat. Mit 18,90 Euro ist das Produkt ein teures Probiotika.

Vorteile

  • vegane Kaspelhülle
  • frei von Laktose
  • frei von Gluten
  • hohe Anzahl von lebensfähigen Bakterienkulturen

Nachteile

  • Allergien auf Magnesiumstearat, Inulin und Hydroxypropylmethylcellulose möglich

Probiotikum EXVital Lactobacillus Komplex

Die Lactobacillus Komplex Kapseln von EXVital enthalten 1 Bakterienstamm in 10 Milliarden lebensfähigen Bakterienkulturen pro g. Zusätzlich ist das Produkt angereichert mit Gingerol, Chitosan, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6, Zink und Chrom. Außerdem wurden die Kapseln ohne Zuckerzusatz hergestellt. Die vegane Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose.

Der Lactobacillus Komplex wird nach besten Qualitäts- und Sicherheitsstandards und bestem Gewissen in Deutschland hergestellt. Damit unterliegt das Produkt den hohen deutschen und europäischen Qualitätsstandards.

Probiotikum EXVital Lactobacillus Komplex

Zusammenfassung des Tests

Inhaltsstoffe

0%
90 %

Anwendung

0%
92 %

Kundenzufriedenheit

0%
93 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
91 %

MedUni Urteil

0%
91 %

Welche Inhaltsstoffe enthalten Lactobacillus Komplex Kapseln von EXVital?

Probiotische Mikroorganismen: Die Kapseln enthalten ausschließlich Stämme des Bakteriums Lactobacillus acidophilus.

Präbiotika: Präbiotika sind für die Kapseln vom Hersteller nicht direkt ausgewiesen.

Zusätze und Füllstoffe: Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose, die auf Pflanzen basiert. Sie wirkt wie ein Ballaststoff im Darm und ist wasserlöslich. Da sie resistent gegenüber Magensaft ist, können die Bakterien in der Kapsel die Passage durch den Magen gut überstehen und gelangen unbeschadet in den Darm.

Innerhalb der Kapsel befinden sich folgende weitere Substanzen:

  • DL-Cholin
  • Zinkgluconat
  • Ananasextrakt
  • Ingwerextrakt
  • Papayaextrakt
  • Niacin (Vitamin B3)
  • Riboflavin (Vitamin B2)
  • Pyridoxine Hydrochloride (Vitamin B6)
  • Chrompicolinat
  • Magnesiumstearat (Magnesiumsalze von Speisefettsäuren) als Trennmittel
  • mikrokristalline Cellulose als Füllstoff

Wie werden die Lactobacillus Komplex Kapseln von EXVital dosiert?

Der Hersteller empfiehlt Erwachsenen täglich 3 Mal 1 Kapsel mit reichlich Wasser einzunehmen. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge für die Lactobacillus Komplex Kapseln darf nicht überschritten werden. Darüber hinaus sollte das Produkt nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung dienen.

Die Kapseln sollten trocken, außerhalb der Reichweite von Kleinkindern und vor Licht und Hitze geschützt gelagert werden.

Für wen eignen sich die Lactobacillus Komplex Kapseln und für wen nicht?

Laut Hersteller eignen sich die Lactobacillus Komplex Kapseln für die dauerhafte Einnahme und können sowohl von Männern als auch von Frauen eingenommen werden, um ihre Darmflora und damit ihr Immunsystem zu stärken.

Dank ihrer Kapselhülle auf Pflanzenbasis sind sie besonders gut für Veganer und Vegetarier geeignet und können auch von Menschen eingenommen werden, die aus Glaubensgründen keine Gelatine verzehren dürfen.

Die Kapseln eignen sich jedoch nicht für Menschen mit einer Allergie gegen Ingwer, Ananas, Papaya oder gegen einen der anderen Bestandteile des Präparats wie zum Beispiel Magnesiumstearat und mikrokristalline Cellulose.

Während der Stillzeit oder einer Schwangerschaft sollte unbedingt vor dem Verzehr der Kapseln ein Arzt konsultiert werden.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Für die Lactobacillus Komplex Kapseln wurde von der Firma EXVital keine Hinweise auf mögliche Nebenwirkungen bereitgestellt. Wie wir allerdings in Erfahrung bringen konnten, können in manchen Fällen Blähungen, Durchfall oder Verstopfung auftreten.

Häufig zeigt sich dabei auch eine sogenannte Erstverschlimmerung, die nach Einnahme eines probiotischen Präparates auftreten kann. Dann verstärken sich die Symptome und sind ein Zeichen dafür, dass der Körper eine Entgiftung eingeleitet hat und die Heilung stattfindet. Die Symptome klingen jedoch wieder ab nach einiger Zeit.

Bei manchen Menschen kann nach Einnahme der Lactobacillus Komplex Kapseln auch eine Allergie gegen Hydroxypropylmethylcellulose, Magnesiumstearat oder mikrokristalline Cellulose auftreten. Ebenso sind Allergien auf andere Bestandteile des Präparates, wie zum Beispiel Papaya- oder Ananasextrakt möglich.

Kundenmeinungen und Bewertungen

Viele Kunden, die das Produkt bei Amazon gekauft haben, sind zufrieden und wenden es erfolgreich an, zum Beispiel bei Blähungen, Bauchschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Verstopfung und Völlegefühl.

Unser Fazit zu den Lactobacillus Komplex Kapseln

Die Lactobacillus Komplex Kapseln von EXVital enthalten zwar nur 1 Bakterienstamm, aber dafür 10 Millionen lebensfähige Kulturen pro g. Die zugesetzten Vitamine erhöhen das allgemeine Wohlbefinden.

Aufgrund des Trennmittels Magnesiumstearat und des Füllstoffs mikrokristalline Cellulos erreichen die Kapseln nur den Platz 6 in unserem Test.

Eine Packung enthält 90 Kapseln und ist für einen Preis von 19,95 Euro erhältlich. Da pro Tag 3 Kapseln eingenommen werden sollten, reicht die Packung nur knapp 1 Monat aus.

Vorteile

  • frei von Laktose
  • frei von Gluten
  • vegane Kapselhülle

Nachteile

  • Allergien auf Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose und Hydroxypropylmethylcellulose sowie auf Ananas, Ingwer und Papaya möglich

Unser Fazit zu unserem Probiotika Test

Wie wir feststellen, hat der Markt mittlerweile eine breite Palette an probiotischen Präparaten mit den unterschiedlichsten Kombinationen an probiotischen Bakterien und zusätzlichen Vitalstoffen zu bieten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf eines Probiotikas gut informieren, welche Produkte es gibt und welche Inhaltsstoffe das ausgewählte Produkt enthält.

Informieren Sie sich auch immer zusätzlich, zu welchem Zweck das Produkt eingesetzt werden kann und ob sich dieser Zweck mit Ihrer Intention, das Präparat einzunehmen, deckt.

Wir empfehlen Combi Flora Fluid von effective nature, da es zahlreiche probiotische Mikroorganismen und zusätzlich Kräuter- und Beerenextrakte sowie präbiotische Substanzen enthält, die die Mikroorganismen auf natürliche Weise unterstützen. Darüber hinaus ist es eine Flüssigkeit, die sich einfach dosieren und einnehmen lässt und als solche auch viel besser und schneller vom Körper aufgenommen wird. Im Präparat sind Mikroorganismen in eine so ausreichenden Menge enthalten, dass eine große Anzahl die Darmpassage erreichen kann, unter Voraussetzung einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Probiotika achten

Darauf sollten Sie beim Kauf von Probiotika achtenProbiotika dürfen nur lebensfähige Bakterienkulturen enthalten. Ansonsten dürfen die Nahrungsergänzungsmittel nicht als Probiotika bezeichnet werden.

Die meisten probiotischen Präparate enthalten folgende Bakterienkulturen:

  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium longum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus fermentum

Warum sollte ich auf die Angaben der probiotischen Mikroorganismen auf der Verpackung achten?

Im menschlichen Darm befinden sich schätzungsweise über 1000 verschiedene Bakterienstämme. Jeder dieser Stämme hat eine andere Aufgabe im Organismus. Falls Sie nur ein probiotisches Präparat kaufen möchten, um das natürliche Gleichgewicht in Ihrem Darm zu unterstützen, dann ist es nicht unbedingt notwendig, dass Sie sich mit den einzelnen Bakterien auseinandersetzen. Wenn es aber um eine gezielte Behandlung geht, zum Beispiel um eine Behandlung von Ekzemen oder um eine Einnahme für eine andere Erkrankung, dann ist es sicher hilfreich einige wichtige Bakterien zu kennen.

Lactobacillus casei für Schutz gegen Salmonelleninfektion

Das Milchsäurebakterium Lactobacillus casei kann vor bestimmten Salmonelleninfektionen schützen, zum Beispiel vor dem Magen-Darm-Grippe-Erreger Salomella enterica serovar Typhimurium. In einer Studie konnte gezeigt werden, dass mit einer Einnahme von Lactobacillus casei direkt nach der Salmonelleninfektion die besten Erfolge erzielt werden. Das Milchsäurebakterium aktiviert dabei das Immunsystem. Das ist ein sehr wichtiger Faktor. Es regt zum Beispiel die Fresszellen an, vermehrt Eindrinlinge und körperfremde Substanzen aufzunehmen und zu entsorgen, während es gleichzeitig das Immunsystem aktiviert, um spezifische Antikörper auszuschütten.

Allerdings dürfen Probiotika, die das Milchsäurebakterium Lactobacillus casei enthalten, nicht von Menschen mit Histaminunverträglichkeit eingenommen werden, da das Bakterium Histamin bildet.

Was tun Bifidobakterien und welche gibt es?

Bifidobakterien befinden sich vorwiegend im Darm. Sie wirken sich ähnlich positiv wie die Lactobakterien auf die Gesundheit des Menschen aus. Doch im Gegensatz zu ihnen produzieren die Bifidobakterien kurzkettige Fettsäuren. Dadurch sind sie effektiver bei der Bekämpfung von Pilzen im Darm. Gleichfalls stellen sie damit sicher, dass die anderen Bakterien miteinander kommunizieren können, um den Darm gemeinsam harmonisch zu besiedeln.

Die Wissenschaft kennt bisher 32 Bifidobakterien. Sie sind nicht nur im Verdauungstrakt, sondern auch im Urogenitaltrakt und in der Scheide zu finden.

Am häufigsten kommen folgende Bifidoarten zum Einsatz:

  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium longum
  • Bifidobacterium animalis
  • Bifidobacterium breve
  • Bifidobacterium infantis
  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium adolescentis
  • Bifidobacterium lactis DR10
  • Bifidobacterium lactis
  • Bifidobacterium Bifantis

Das Bifidum Longum zählt zu den am häufigsten vorkommenden Bakterien im Verdauungsapparates erwachsener Menschen. Es schützt die Darmwand, sodass sie undurchlässig für pathogene Mikroorganismen wird. Gleichzeitig fängt es Gifte im Körper auf und macht sie unschädlich.

Ein weiteres wichtiges Bifidobacterium ist das Bifidobacterium bifidum. Es lebt sowohl im Dickdarm als auch im Dünndarm und ist für eine gesunde Verdauung unersetzlich. Da mit zunehmenden Alter die Fähigkeit sinkt, Milchprodukte zu verdauen, ist es wichtig, Bifidobacterium bifidum oder Nahrungsmittel, die seine Vermehrung anregen, zuzuführen. Bifidobacterium bifidum sind auch an der Verstoffwechslung von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten beteiligt.

Das beste Probiotika Produkt findenWas sollte ich über den Lactobacillus acidophlius wissen, wenn ich auf der Suche nach Probiotika bin?

Der Lactobacillus acidophlius ist ein wichtiger Bakterienstamm der Milchsäurebakterien, die die Wand des Dünndarms besiedeln.

Er ist in den meisten probiotischen Präparaten enthalten und hilft bei der Verdauung, um Nährstoffe noch effektiver aus der zugeführten Nahrung herauszufiltern und zu resorbieren.

Vor allem ist der Lactobacillus acidophlius an der Verdauung von Milchprodukten beteiligt. Dadurch, dass er die Verdauung reguliert, kann er auch die Symptome des Reizdarmsyndroms lindern.

Darüber hinaus beugen seine natürlichen und milden Säuren Pilz- und Bakterieninfektionen der Scheide vor.

Wofür ist der Lactobacillus rhamnosus gut?

Der Lactobacillus rhamnosus ist ein guter Reisebegleiter, denn er beugt den gefürchteten Reisedurchfall vor. Deshalb sollte eine Packung Probiotika mit Lactobacillus rhamnosus immer im Reisegepäck sein, vor allem, wenn die Reise in Länder führt, die eine potenziell unsaubere Trinkwasserversorgung besitzen. Das Bakterium kann zudem die Dauer von Durchfallerkrankungen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern besser reduzieren als andere Lactobacillus-Bakterien.

Die gängigsten Formen von Probiotika

Die gängigsten Formen, die es von Probiotika gibt, sind die festen Formen: Pulver, Tabletten und Kapseln

Probiotika PulverProbiotika als Pulver

Für Menschen, die das Probiotika gerne individuell dosieren möchten oder auch für Menschen, für die es keine Rolle spielt, ob das Probiotika leicht eingenommen werden kann oder ob mehr Aufwand betrieben werden muss, ist diese Form sehr gut geeignet.

Vor allem können das Pulver Personen sehr gut anwenden, die das Probiotika in ihren Körper langsam einschleichen möchten. Das ist für viele Anwender vorteilhaft, die Probiotika zum ersten Mal anwenden und sich nicht sicher sind, wie es in ihrem Körper wirkt und es daher erst einmal ausprobieren möchten.

Um den probiotischen Bakterien eine Nahrungsgrundlage zur Verfügung zu stellen, enthalten viele probiotische Pulver zusätzlich Inulin oder andere Mehrfachzuckerarten, die von den Bakterien verstoffwechselt werden.

Häufig sind dem Pulver noch weitere Stoffe zugesetzt, wie zum Beispiel Reisstärke, um die Rieselfähigkeit des Pulvers zu verbessern. Das soll die Dosierung erleichtern. In Tabletten und Kapseln werden wesentlich mehr Zusatzstoffe eingesetzt, die die Erkrankungen und Probleme des Magen-Darm-Trakts weiter verschlechtern können.

Außerdem darf das Pulver beim Lagern nicht mit Wasser in Kontakt kommen, damit die probiotischen Bakterien nicht den Zucker oder die anderen zugesetzten, als Nahrung dienenden Substanzen, vorzeitig verstoffwechseln. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Inhaltsstoffe auch wirklich den Darm erreichen. Darüber hinaus ist Probiotika in Pulverform nicht sicher resistent gegen Magensäure. Schließlich sollten die Bakterien auch wirklich am Ort ihrer Bestimmung im Darm ankommen.

Vorteile von Probiotika Pulver

  • weniger Zusätze und damit weniger Allergiepotenzial
  • individuelle Dosierung möglich
  • zum Vermischen mit anderen Lebensmitteln geeignet

Nachteile von Probiotika Pulver

  • Einnahme aufwendig
  • Magensäureresistenz nicht gesichert
  • unangenehmer Geschmack möglich
  • eventuell nur effektiv bei Kombination mit Sauermilchprodukten

Probiotika TablettenProbiotika Tabletten

Tabletten unterscheiden sich von Kapseln nicht nur in ihrer Darreichungsform, sondern auch darin, ob Bakterienkulturen lang genug lebensfähig sind.

Deshalb ist es grundsätzlich schwieriger Tabletten so herzustellen, dass die Lebensfähigkeit der probiotischen Bakterien erhalten bleibt. Häufig sind Probiotika Tabletten zwar preiswerter, aber zeigen dafür eine geringere Wirkung als Kapseln.

Dabei ist die verminderte Wirkung auf den Herstellungsprozess zurückzuführen. Zuerst werden die Inhaltsstoffe komprimiert. Anschließend wird ihre Oberfläche beschichtet. Der Überzug soll das Schlucken erleichtern. Dafür werden zum Beispiel Kieselsäure oder Talkum eingesetzt. Bei manchen Tabletten werden auch Farbstoffe zugegeben.

Für Tabletten werden bis zu 50 % Füllmittel eingesetzt, um die Bindung der Inhaltsstoffe während des Komprimierens zu erreichen. Allerdings sind probiotische Bakterien nicht so gut zum Komprimieren geeignet, da sie lebend im Darm ankommen müssen. Die Füllstoffe kann der Körper nicht so gut verstoffwechseln. Ebenso können die Bakterien sie auch nicht verwenden. Sie benötigen hingegen präbiotische Substanzen. Das heißt, es gehen viele Bakterien für den Darm verloren.

Außerdem können bei Menschen mit einem Mangel an Verdauungsenzymen oder Magensäure durch die Einnahme von Probiotika Tabletten Verdauungsprobleme entstehen.

Vorteile von Probiotika Tabletten

  • preisgünstig
  • einfach zu schlucken, dank ihrer geringen Größe

Nachteile von Probiotika Tabletten

  • Verdauungsprobleme möglich
  • nicht gesichertes Überleben der Bakterienkulturen
  • vermehrtes Auftreten von Unverträglichkeiten

Probiotika KapselnProbiotika Kapseln

Die häufigste Form von Probiotika sind Kapseln. Sie lassen sich einfach in den Alltag integrieren.

Einige Präparate müssen dunkel, trocken und gekühlt gelagert werden, da probiotische Bakterien sehr empfindlich auf Feuchtigkeit und Wärme reagieren.

Es gibt aber auch Präparate, in denen die Bakterien gefriergetrocknet enthalten sind. Wenn die Kapseln dann noch mit einer Spezialversiegelung überzogen und in einer gut versiegelten Verpackung eingeschweißt sind, dann ist eine kühle Lagerung nicht mehr notwendig.

Für probiotische Kapseln werden meist Kapselhüllen aus Hartgelatine verwendet. Sie sind dann jedoch nicht für Veganer oder Vegetarier geeignet.

Hierbei besteht die Kapselhülle (meist aus Gelatine vom Rind) aus zwei hohlen Teilen, die ineinandergesteckt sind. Sie verfügen beide über eine zylindrische Form mit einem runden Boden. Meist sind die probiotischen Bakterien extra noch einmal in sogenannten Mikrokapseln verkapselt, damit sie erst im Darm freigesetzt werden. Es gibt verschiedene patentierte Verfahren, um die Kapseln zu schließen, damit sie nicht auseinanderfallen oder versehentlich geöffnet werden können. Die beiden Teile der Kapselhülle lassen sich zum Beispiel verschweißen oder verkleben.

Allerdings nimmt die Anzahl der magensaftresistenten Kapseln immer mehr zu, um mehr Kunden zu erreichen. Kapselhüllen, die der Magensäure trotzen, bestehen aus pflanzlichen Rohstoffen wie Hydroxymethylcellulose, die als Ballaststoff nicht verstoffwechselt wird. Mithilfe dieser Hüllen wird sichergestellt, dass die probiotischen Bakterien die Magenpassage überleben und erst im Darm zur Freisetzung kommen.

Vorteile von Probiotika Kapseln

  • häufigste Darreichungsform
  • resistent gegen Magensäure
  • Gewährleistung der Überlebensfähigkeit der Bakterien

Nachteile von Probiotika Kapseln

  • häufig Füllstoffe enthalten
  • meist teurer als andere Formen
  • bei Schluckbeschwerden manchmal schwierig zu schlucken

Die häufigsten Fragen und Antworten zu Probiotika

Gute und schlechte Bakterien - ProbiotikaWas sind Probiotika?

Das Wort Probiotikum (Mehrzahl Probiotika) wird abgeleitet von "Pro bios", das so viel wie "für das Leben" bedeutet.

Probiotika sind Zubereitungen, die nützliche lebensfähige Bakterien enthalten, die auf natürliche Weise im Darm des Menschen vorkommen und für die Gesunderhaltung seines Körpers, vor allem seines Immunsystems, wichtig sind. Sie zählen zu den Functional-Food-Produkten.

Besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften werden den Milchsäurebakterien nachgesagt, zu denen Bifidobakterien, Lactobazillen und Enterokokken gehören.

Sie sind vor allem dann hilfreich, wenn es darum geht, die unerwünschten Bakterien im Darm einzudämmen und die Anzahl der erwünschten, gesundheitsfördernden Bakterien zu erhöhen. Damit wird die natürliche Darmflora wieder aufgebaut, zum Beispiel nach einer Behandlung mit Antibiotika, die die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringt. Aber auch bei wiederkehrenden Erkältungen, bei Durchfall oder beim Reizdarmsyndrom sind sie sehr hilfreich.

Damit die probiotischen Bakterien in den Darm gelangen, müssen sie sehr widerstandsfähig gegenüber Gallen- und Magensäure sein. Dafür werden sie meist in magensaftresistenten Kapseln angeboten und manchmal zusätzlich mikroverkapselt.

Welche gesundheitlichen Probleme kann ich mit Probiotika behandeln?

Bei folgenden Problemen können Probiotika als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden:

  • Ekzeme
  • atopische Dermatitis
  • Koliken
  • Colitis ulcerosa
  • chronische Erschöpfung
  • bakterielle Vaginose
  • Verstopfung
  • Durchfall bei Antibiotika Einnahme und Infekten
  • Infektion mit Heliobacter Pylori
  • Reizdarmsyndrom
  • Depressionen
  • Linderung von Aufstoßen
  • Senkung des Chlolesterinspiegels
  • Arhtritis (besonders Bifidobacterium Infantis)
  • Morbus Crohn

Können Probiotika auch zur Vorbeugung (Prophylaxe) eingenommen werden?

Probiotika lassen sich sehr gut prophylaktisch nutzen, zum Beispiel bei:

  • allgemeinen Infekten
  • Reisedurchfall
  • Laryngitis
  • Tonsilitis
  • Karies
  • nosokomiale Infektionen (Infektionen durch Krankenhauserreger)

Können nach der Einnahme von Probiotika Nebenwirkungen auftreten?

Ob Kapseln, Flüssigkeiten, Tabletten oder Pulver, je nach Hersteller enthalten probiotische Produkte ganz unterschiedliche Mischungen der Bakterienstämme. Jeder Bakterienstamm verfügt über sehr individuelle Wirkungen und Eigenschaften. Darüber hinaus ergeben sich durch die Kombination mit anderen Stämmen wieder andere Eigenschaften. So ist es nicht möglich, spezifische Nebenwirkungen zu nennen, da jedes Produkt durch seine spezifische Zusammensetzung anders wirkt. Damit kann es auch andere Nebenwirkungen haben. Außerdem sind Nebenwirkungen auch immer vom Zustand des jeweiligen Menschen abhängig, vor allem vom Zustand seiner Darmflora und seiner allgemeinen Gesundheit. Menschen, die zum Beispiel unter dem Kurzdarmsymdrom leiden, durch Entfernung eines Stücks vom Dünndarm bei Morbus Chron, können die Probiotika nicht so gut vertragen.

Allerdings gibt es allgemeine Nebenwirkungen, die bei allen Probiotika auftreten können. Das sind meist Durchfall, Verstopfung oder Blähungen, die sich nach wenigen Tagen wieder legen. Spätestens dann, wenn die probiotischen Bakterien ihren Zweck erfüllt und die Darmflora reguliert haben und sich das gewünschte Gleichgewicht der Bakterienstämme eingestellt hat.

Probiotika während Schwangerschaft und StillzeitDürfen Probiotika Produkte auch während der Schwangerschaft und der Stillzeit eingenommen werden?

Es wurde zwar in verschiedenen Studien gezeigt, dass Probiotika mit Lakto- und Bifido-Milchsäurebakterien während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden können, aber es ist dennoch immer besser, vor der Einnahme mit dem behandelnden Gynäkologen zu sprechen.

Die in Probiotika enthaltenen Bakterien gelangen nicht in den Blutkreislauf des ungeborenen Kindes, aber das Risiko eine Sepsis auszulösen bleibt im geringen Maße bestehen.

Können auch Diabetiker probiotische Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Probiotika können auch bei Diabetes mellitus hilfreich sein.

Wie die Wissenschaft weiß, kann eine gesunde Darmflora sogar vor Diabetes schützen. Diabetiker leiden nachweislich häufiger an einer gestörten Darmflora als gesunde Menschen.

Falls bei Diabetis mellitus zusätzlich eine Verstopfung besteht, sollte zuerst eine ballaststoffreiche Ernährung in den Fokus rücken, bevor auf ein probiotisches Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen wird. Auf diese Weise wird die Gefahr für eine Dünndarmfehlbesiedelung verhindert. Müssen Probiotika eingenommen werden, sollte zunächst ein niedrig dosiertes Mittel gewählt werden, zum Beispiel ein flüssiges Probiotika mit einer geringen Menge an probiotischen Bakterienstämmen.

Bei der Auswahl des Probiotikas ist außerdem zu beachten, dass es keinen Zucker oder zuckerähnlichen Stoff enthält, der den Blutzucker ansteigen lässt.

Wie können Nebenwirkungen von Probiotika verhindert werden?

Nebenwirkungen können Sie verhindern, wenn Sie mit einer kleinen Dosierung von Probiotika beginnen und am besten Kapseln auswählen, die nicht magensaftresistent sind. Sobald Sie die halbe Dosis gut vertragen, steigern Sie die Dosis Stück für Stück, bis Sie die vom Hersteller des Präparates empfohlene Dosierung erreicht haben.

Gleichzeitig können Sie bindende Minerale einnehmen, wie zum Beispiel Heilerde, Bentonit oder Zeolith. Die Erden binden die gelösten Stoffwechselschlacken, die durch die entgiftende Wirkung der Probiotika entstehen und den Organismus belasten. Hier wird in Fachkreisen von der sogenannten Erstverschlimmerung gesprochen. Durch das Ausscheiden der gelösten Stoffwechselschlacken mithilfe der Minerale, werden kaum noch Beschwerden verursacht. Die Minerale werden ca. 30 min vor den Mahlzeiten eingenommen, am besten 2 Mal täglich ein halber Teelöffel.

Die Probiotika selbst sollten entweder zu den Mahlzeiten oder kurz vor den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden.

Können Kinder, Kleinkinder und Säuglinge bedenkenlos Probiotika und Präbiotika bekommenKönnen Kinder, Kleinkinder und Säuglinge bedenkenlos Probiotika und Präbiotika bekommen?

Sind die Kinder gesund, richten probiotische Nahrungsergänzungsmittel im Normalfall keine Schäden an. Ansonsten machen sich Nebenwirkungen bei Kindern ähnlich wie bei den Erwachsenen bemerkbar, und zwar mit Blähungen, Durchfall oder Verstopfung.

Aber Probiotika stellen für Säuglinge und Kinder immer auch eine potenzielle Gefahr dar. Deshalb ist es sehr wichtig, stets den Kinderarzt zu befragen, bevor Sie Ihrem Baby oder Kleinkind ein probiotisches Nahrungsergänzungsmittel geben.

Säuglingsnahrung enthält oft schon Probiotika und Präbiotika, die bei gesunden Babys im Normalfall keine Schäden verursachen.

Da die Muttermilch von Natur aus Probiotika enthält, die die Säuglinge am besten in dieser Form aufnehmen können, ist es gar nicht notwendig, dass Babynahrung Probiotika zugesetzt werden, außer es wird vom Arzt verordnet. Bifidobakterien sind die ersten Bakterien, die den Verdauungstrakt des Neugeborenen besiedeln. Bei gestillten Babys sind sie zahlenmäßig auch am häufigsten vertreten. Später, wenn die Kleinen feste Nahrung aufnehmen, dann ändert sich die Zusammensetzung der bakteriellen Besiedelung im Darm. Im Normalfall nimmt die Zahl der Bifidobakterien und anderen Milchsäurebakterien mit zunehmendem Alter immer weiter ab.

MedUni.com Redaktion

Das MedUni.com Team führt seine anspruchsvolle Recherchearbeit studien- und evidenzbasiert durch und besteht aus einer Vielzahl hochqualifizierter Autoren. Auf diese Weise können wir stets seriöse und faktenbasierte Informationen bieten.
Avatar

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 5]