CBD Kapseln Anwendung & Wirkung: Wie schlagen sie sich gegenüber anderen CBD-Produkten?

FOTOLIA BILD: https://stock.adobe.com/de/search?as_channel=dpcft&as_source=ft_web&as_campaign=de_interception&as_campclass=brand&as_content=lp_search&k=cbd+capsule&asset_id=230550455 - Datei Nr.: 230550455

Mit den Kapseln erhalten Interessierte eine weitere attraktive Möglichkeit, um selbst von den zahlreichen Vorteilen des Cannabidiol zu profitieren. Das Cannabinoid, was entgegen dem THC keine berauschende Wirkung entfaltet, sondern vor allem für gesundheitliche Zwecke genutzt wird, dürfte für viele Menschen in Kapselform eine noch bessere Option als beispielsweise als Paste oder Öl darstellen. Warum das so ist, wie es wirkt und wie Sie es anwenden sollten: All das und mehr tragen wir in unserem nachfolgenden Blogbeitrag zusammen.

Anwendung der CBD Kapseln

Die Kapseln werden unzerkaut mit ein wenig Flüssigkeit geschluckt, so wie jede andere Tablette oder Kapsel auch. Durch die Magensäure zersetzt sich dann die Kapselhülle, anschließend wird das darin befindliche Öl mit dem Cannabidiol freigegeben. Bis das geschehen ist, haben Sie genau genommen also noch kein CBD eingenommen, zumindest ist es nicht in Ihrem Blutkreislauf angekommen.

Die Verzögerung zwischen der Einnahme und der Wirkung lässt sich bei Tabletten und Kapseln nicht verhindern. Man spricht im Fachjargon daher von einer schlechteren Bioverfügbarkeit und einer höheren Latenzzeit. Dazu in diesem umfangreichen Artikel mehr. Die Latenzzeit ist in der Praxis von unterschiedlichen Faktoren abhängig, darunter:

  • dem Wirkstoff
  • dem Metabolismus
  • ob mit oder ohne Nahrung eingenommen wird
  • der Verteilung
  • der Zerfallszeit

Die CBD Kapseln arbeiten mit einer Weichhülle. Das hat mehrere Vorteile, denn so lässt sich der eigentliche Wirkstoff, vor allem in seiner flüssigen Struktur, noch besser binden und verschließen. Außerdem lösen sich diese für gewöhnlich schneller auf als das beispielsweise bei Tabletten der Fall ist, wo das Medikament selbst über die Tablette verarbeitet und damit in eine feste Form gebracht wird.

Die Latenzzeit kann sich bei CBD Kapseln dennoch unterscheiden, wenn auch nur geringfügig. Unter anderem spielt eine Rolle, ob eine Hülle aus tierischer Gelatine oder anderen Stoffen genutzt wird. Für gewöhnlich können Sie davon ausgehen, dass die CBD Kapseln ungefähr 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme zu wirken beginnen. Wenn diese mit fettigen, ölhaltigen Speisen eingenommen werden, bewegt sich diese Zeitangabe für gewöhnlich am unteren Spektrum. Auf leeren Magen dauert es mitunter länger, da er zu diesem Zeitpunkt nicht so stark und effizient verdaut.

Wie häufig Sie eine CBD Kapsel einnehmen sollte, ist vom Produkt abhängig. Beachten Sie hierzu unbedingt die Hinweise zur Verzehrempfehlung vom Hersteller. Selbiger muss diese auf seinem Produkt (beziehungsweise der Verpackung) unterbringen, da es sich bei den CBD Kapseln um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt.

Für gewöhnlich werden CBD Kapseln über einen mittleren bis längeren Zeitraum angewandt. Sie entfalten nach der ersten Einnahme aber ebenfalls eine Wirkung, insbesondere zur Förderung eines guten Schlafes oder zur Beruhigung kommen sie dann in Frage. Bei chronischen Schmerzen und diversen existenten Erkrankungen ist eine dauerhafte Einnahme empfehlenswert, da sich die entzündungshemmende Wirkung natürlich erst über mehrere Wochen entfalten kann.

In den meisten Fällen werden eine bis drei solcher Kapseln pro Tag eingenommen. Beachten Sie hierbei auch die Konzentration vom Cannabidiol in den Kapseln und orientieren Sie sich an der Gesamtmenge, die Sie am Tag zu sich nehmen wollen und weniger an der einzelnen Dosierung.

Welche Wirkungen können CBD Kapseln erzielen?

FOTOLIA BILD: https://stock.adobe.com/de/search?filters%5Bcontent_type%3Aphoto%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Aillustration%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Azip_vector%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Avideo%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Atemplate%5D=1&filters%5Bcontent_type%3A3d%5D=1&filters%5Binclude_stock_enterprise%5D=0&filters%5Bis_editorial%5D=0&filters%5Bcontent_type%3Aimage%5D=1&k=cbd+&order=relevance&safe_search=1&search_page=1&acp=&aco=cbd+&get_facets=0&asset_id=223143408 - Datei Nr.: 223143408

Das Wirkungsspektrum, in dem die CBD Kapseln agieren, ist ausgesprochen vielfältig. Das begründet sich damit, dass diese in direkter Art und Weise mit dem menschlichen Endocannabinoid-System interagieren, dessen Rezeptoren sowohl in den Zellen als auch dem zentralen Nervensystem vertreten sind. Psychische Effekte sind damit genauso denkbar wie eine rein physische Wirkung. Die CB1 und CB2 Rezeptoren vom Endocannabinoid-System sind der entscheidende Grund, warum die möglichen Wirkungen von Cannabidiol als wissenschaftlich belegt gelten. Die Studienlage ist in diesem Punkt aber längst nicht ausgereift. Allein deshalb wird das CBD weiterhin als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medikament, mit eventuell notwendigem Rezept, eingestuft.

Mögliche Wirkungen vom Cannabidiol sind unter anderem:

  • anti-mikrobiell und entzündungshemmend
  • kann Schmerzen lindern
  • kann Ängste lösen und die Stimmung aufhellen
  • wirkt beruhigend und unterstützt einen gesunden Schlaf
  • wirkt entspannend, sowohl mental als auch physisch

In Vollspektrum-CBD-Produkten sind außerdem noch weitere Cannabinoide enthalten. Eine Wirkung auf das Endocannabinoid-System haben diese natürlich ebenfalls, weshalb das im Regelfall ein wünschenswerter Umstand ist. Weiterhin wird das Cannabinoid auf einem Trägeröl appliziert, was für gewöhnlich das Hanföl ist. Dieses ist bei den CBD Ölen für den bitteren Geschmack verantwortlich, bei den Kapseln gelangt dieser gar nicht erst auf die Zunge. Das Hanföl enthält aber wichtige essentielle Fettsäuren (Gamma-Linolen, Omega 3 und 6) und Carotinoide. Selbige können sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirken.

Denkbar ist ein Einsatz, an der Wirkung gemessen, folglich bei vielen verschiedenen Erkrankungen, angefangen bei Appetitlosigkeit und Schlafstörungen, über diverse chronische Schmerzen und Migräne bis hin zu Depressionen, Panikattacken oder Angstzuständen. Bei Parkinson werden CBD Kapseln unter anderem noch gegen Tremor eingesetzt. Letztlich haben diese eine ausgesprochen vielseitige Wirkung, die weit über lediglich einen Effekt oder einen Teil des Körpers hinausgeht.

Die CBD Kapseln sollten dafür immer von exzellenter Qualität sein. Eine beständig hohe Qualität gibt es bei bekannten, renommierten Herstellern, die ihre Kapseln zudem immer von Laboren auf die Zusammensetzung hin prüfen lassen.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen in Verbindung mit CBD Kapseln

Cannabidiol gilt als ein sehr verträgliches Mittel, was nahezu gänzlich ohne Nebenwirkungen auskommt. Dennoch können natürliche Produkte genauso Wechsel- und Nebenwirkungen haben wie synthetische Mittel, die im Labor hergestellt werden.

CBD Kapseln sollten nicht eingenommen werden, wenn Sie sich in der Schwangerschaft oder Stillzeit befinden. Außerdem ist denkbar, dass Wechselwirkungen mit Psychopharmaka ausgelöst werden. Generell ist es immer empfehlenswert, wenn Sie die geplante Einnahme der CBD Kapseln im Vorfeld mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen - insbesondere wenn Sie dauerhaft Medikamente einnehmen.

Den Neben- und Wechselwirkungen hat sich unter anderem das "Expert Committee on Drug Dependence" der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gewidmet. Sie kamen zu dem Schluss, dass denkbar ist, dass das Cannabidiol bei Schwangeren die Plazenta negativ beeinflusst. Ein ungeborenes Kind würde deshalb mitunter nicht ausreichend versorgt werden. Eine Empfehlung für Schwangere ist daher ebenso nicht auszustellen wie für Frauen in der Stillzeit.

Außerdem wird reinem Cannabidiol eine appetithemmende Wirkung nachgesagt, entgegen dem THC, welches den Appetit eher anregt. Daher sollten Menschen mit chronischem Untergewicht oder Essstörungen ebenfalls nicht zwingend zum Cannabidiol greifen. In dieser Situation ist es empfehlenswerter, wenn solche krankhaften Essstörungen psychologisch behandelt werden.

Es ist dank den Erkenntnissen aus der Wissenschaft außerdem bekannt, dass das Cannabidiol unterschiedliche körpereigene Enzyme in direkter Art und Weise beeinflusst. Dadurch kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen kommen, da diese mitunter schlechter abgebaut werden. Die Wissenschaft hat konkrete Wechselwirkungen der CBD Kapseln mit den folgenden Enzymen dokumentiert:

  • CYP2C9
  • CYP2C19
  • CYP3A4
  • CYP2D6

Sie selbst besitzen wiederum eine Wechselwirkung mit der Bioverfügbarkeit von Medikamenten. Aus diesem Grund sind diverse Wirkstoffe nicht zusammen mit CBD einzunehmen, da mitunter unfreiwillig die Wirksamkeit oder generell die Wirkung dieser Medikamente beeinflusst wird. Das sind nach aktuellem Kenntnisstand unter anderem Wirkstoffe wie Warfarin als Gerinnungshemmer, Risperidon sowie Clobazam als Neuroleptika, Diclofenad als Schmerzmittel und Omneprazol sowie Pantoprazol als Säurehemmer.

Nehmen Sie einen der Wirkstoffe über ein Medikament ein, raten wir dringend dazu, den CBD-Konsum zu pausieren. Generell sollten Sie in dieser Situation ebenfalls immer Rücksprache mit einem Mediziner halten.

Nebenwirkungen können außerdem aufgrund einer schlechten Qualität der Kapseln auftreten. Das ist dann aber nicht dem Cannabidiol direkt geschuldet, sondern der schlechten Produktion des Herstellers, welcher die Kapseln mitunter wissentlich oder unwissentlich panschte. Daher raten wir beim Kauf von CBD Kapseln und anderen Cannabidiol-Produkten immer dazu, diese lediglich aus seriösen Quellen und von ebenso vertrauenswürdigen Herstellern zu beziehen, wie sie beispielsweise in unserem Test zu den CBD Kapseln aufgeführt werden.

CBD Kapseln im direkten Vergleich zu anderen CBD Produkten

Generell unterscheiden sich die CBD Kapseln gar nicht so stark von den CBD Ölen, wie man es auf den ersten Blick vermuten würde. Da es sich hierbei um Weichkapseln und keine Tabletten handelt, befinden sich quasi die gleichen Substanzen in den Kapseln, die anderenfalls über das Öl direkt unter die Zunge getropft werden. Die Unterschiede beziehen sich folglich primär auf die Anwendung und wie einfach sich diese in der Praxis gestaltet.

FOTOLIA BILD: https://stock.adobe.com/de/search?filters%5Bcontent_type%3Aphoto%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Aillustration%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Azip_vector%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Avideo%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Atemplate%5D=1&filters%5Bcontent_type%3A3d%5D=1&filters%5Bcontent_type%3Aimage%5D=1&k=cbd+produkte&order=relevance&safe_search=1&search_page=1&acp=&aco=cbd+produkte&limit=100&get_facets=0&asset_id=128886016 - Datei Nr.: 128886016

CBD Kapseln genießen deshalb beispielsweise diese Vorteile gegenüber anderen CBD Formen:

  • sehr praktisch im Alltag und auf Reisen, da einfacher einzunehmen
  • komplett geschmacksneutral
  • keine versehentliche Überdosierung wie bei Tropfen möglich
  • für Menschen mit Sehschwäche oder -behinderung ebenfalls geeignet

Die Kapseln lassen sich damit einfacher einnehmen und besser dosieren. Bei der Handhabung mit Tropfen und der Pipette kann es immer versehentlich dazu kommen, dass mehr Tropfen als geplant unter die Zunge gelangen. Bei den Kapseln hingegen erhalten Sie genau die Dosierung und CBD-Konzentration, die die jeweilige Kapsel beinhaltet.

Es gibt aber auch Nachteile, die die CBD Kapseln gegenüber anderen Formen haben:

  • eine schlechtere Bioverfügbarkeit, der Wirkungseintritt ist also verzögert
  • bei Problemen mit dem Schlucken pauschal nicht geeignet
  • mitunter etwas teurer als CBD Öle

Hinsichtlich des Preises zeigt sich, dass die Kapseln mitunter einige wenige Euro teurer sind, da für den Hersteller zusätzliche Stoffe und Produktionsschritte anfallen. Das kann, muss aber nicht zwingend immer der Fall sein. Außerdem sind solche CBD Kapseln natürlich nicht für Sie geeignet, wenn Sie schon bei kleineren Kapseln und Tabletten Probleme mit dem Schlucken haben. Selbiges gilt für Menschen, die CBD gegen starke Übelkeit und Erbrechen nehmen wollen. In diesem Fall wird die Kapsel mitunter erbrochen, bevor sie sich im Magen auflöste und das Cannabidiol sich verteilen konnte. Eine Anwendung der CBD Tropfen oder einer hochdosierten Paste wäre dann ebenfalls wesentlich besser.

Ein weiterer Nachteil ist die Ergiebigkeit. Besonders wenn dreimal täglich solch eine Kapsel eingenommen wird, reichen die Packungen meist nur für zehn Tage. Selten bringen Hersteller 60 Kapseln in ihrer Verpackung unter, dann würden zumindest noch 20 Tage vergehen, bis eine neue Bestellung erforderlich wird. Wer plant solche CBD Kapseln dauerhaft einzunehmen, sollte sich diesem Umstand bewusst sein und idealerweise direkt einen kleinen Vorrat anschaffen, vor allem wenn bei dem Hersteller oder Shop anderenfalls immer wieder Versandkosten anfallen würden.

Veganer müssen darauf achten, dass der Hersteller keine tierische Gelatine verwendet. Klassische CBD Öle sind immer für Veganer geeignet, denn tierische Stoffe gibt es in diesen nicht. Wer als Veganer zu Kapseln greifen möchte, muss diesem Umstand aber besondere Aufmerksamkeit schenken.

CBD Kapseln: Eine super Alternative für alle, die sich mit dem Öl oder den Pasten nicht anfreunden können

Eine wertvolle Ergänzung stellen CBD Kapseln für den Markt in jedem Fall dar, denn speziell der bittere Geschmack des Hanföls ist für manche Menschen schlicht nicht überwindbar, obwohl diese eigentlich von den vielen positiven Effekten des Cannabidiol profitieren wollen. Durch den Einsatz der Kapseln wird selbiger komplett übergangen. Dafür muss mit einer höheren Latenzzeit bis zum Eintritt der Wirkung gerechnet werden. Andererseits machen sich die CBD Kapseln unglaublich gut auf Reisen und im Alltag, denn so muss man nicht immer erst umständlich mit den Tropfen und der Pipette hantieren. Außerdem besteht kein Risiko, dass das Fläschchen aus Glas zerbricht.

Es gibt also zweifelsohne Argumente die für und gegen die CBD Kapseln sprechen. Letztlich ist der Stoff selbst, das Cannabidiol, aber definitiv eine wertvolle Ergänzung, sowohl bei diversen Erkrankungen als auch zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens. Wenn Sie selber bereits Öle verwenden oder direkt mit den CBD Kapseln in die wunderbare Welt des Cannabidiol einsteigen möchten, empfehlen wir Ihnen unseren umfassenden Test der sechs besten CBD Kapseln.

In diesem haben wir uns eindringlich mit den verschiedenen Kapseln am Markt beschäftigt, verschiedene Hersteller, Intensitäten und Preisklassen erfasst. Mit Sicherheit finden auch Sie da genau die Kapseln, die Ihren persönlichen Vorstellungen entsprechen!

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]
Avatar

    MedUni.com Redaktion

    Das MedUni.com Team führt seine anspruchsvolle Recherchearbeit studien- und evidenzbasiert durch und besteht aus einer Vielzahl hochqualifizierter Autoren. Auf diese Weise können wir stets seriöse und faktenbasierte Informationen bieten.