Aroma Diffuser Test und Kritik 2019 – Mehr Behaglichkeit und Frische im eigenen Zuhause

Für eine Brise Wellness in den eigenen vier Wänden: Ganz egal in welchem Raum und zu welcher Jahreszeit! Genau dazu dienen die Aroma Diffuser, die mit Hilfe von ätherischen Ölen einen betörenden, leichten Duft in ganz unterschiedlichen Noten verströmen. Sie sind quasi eine Weiterentwicklung und zugleich Kombination aus den bekannten Luftbefeuchtern und Duftspendern. Folglich steigern sie die Luftfeuchtigkeit, bringen aber zugleich aromatische Noten in das Zuhause. Dafür verwenden sie einen sehr feinen Nebel, der mittels Wasser und Diffuser-Öl in den Raum verdampft wird - zum Beispiel mit der besonders gleichmäßig sowie leise arbeitenden Ultraschalltechnologie.

Die Diffuser sind eine Weiterentwicklung der Räucherstäbchen, die insbesondere im asiatischen Raum ausgesprochen beliebt sind. Außerdem liegt ihr großer Vorteil darin, dass sie den Duft auf eine sehr leichte und bekömmliche Weise verteilen, anders als klassische Raumsprays es so oft machen. Deren Duftpartikel liegen oftmals schwer in der Luft, zudem konzentriert sich der Duft vorwiegend auf einen kleinen Bereich, was die Intensität nur noch weiter steigert. Das Ergebnis ist eine süßliche, sehr duftstarke Luft, die nicht unbedingt natürlich oder angenehm wirkt und zugleich noch Kopfschmerzen begünstigen könnte. Aroma Diffusor sind mit diesen klassischen Sprays kaum zu vergleichen. Dafür arbeiten sie viel zu schonend, auch die natürliche Luftbefeuchtung ist natürlich nicht zu vernachlässigen.

Zuletzt sind Aroma Diffuser zugleich Deko-Elemente. Ihre schönen Formen, meist angelegt an asiatische Designs, fügen sich wunderbar in ganz unterschiedliche Einrichtungsstile ein. Da haben sie eine erdende Wirkung und werden nicht selten sogar noch spektakulär beleuchtet.

Inhaltsverzeichnis

Warum Aroma Diffuser und was bewirken sie?

Die modernen Duftzerstäuber können sowohl in privaten als auch gewerblichen Räumen verwendet werden. Kommen sie in Ladengeschäften, Praxen oder bei Dienstleistern generell zum Einsatz, erzeugen sie eine einladende Atmosphäre und sorgen für einen frischen Duft, der nicht aufdringlich wirkt. Außerdem eignen sich die Aroma Diffusor sehr gut für Sie, wenn Sie in den Innenräumen häufiger eine zu trockene Luft haben. Die Bestäubung sorgt dafür, dass sich die Luftfeuchtigkeit gleichmäßig verteilt und angehoben wird, ohne dass es hierbei zu besonders feuchten Ecken kommen würde, welche ansonsten nämlich das Schimmelrisiko begünstigen würden.

Zu einer attraktiven Alternative avancieren die aromatischen Diffuser unter anderem dann, wenn Sie zu Reizhusten oder trockenen Schleimhäuten neigen, die sich zum Beispiel in einer häufig "verstopften" beziehungsweise "blockierten" Nase zeigen. Durch die gesteigerte Luftfeuchtigkeit werden Sie freier und leichter atmen können, die verströmten Duftnoten sorgen indes für Wellness und Ambiente pur.

Ein weiteres bezeichnendes Merkmal dieser Diffusor zeigt sich durch die Stoffe, die bei diesen verdampft werden: Ätherische Öle, mit ganz unterschiedlichen Wirkungen und Duftnoten. Solche ätherischen Öle sind seit jeher für ihre wohltuende und gesundheitliche Wirkung bekannt, in Fernost kommen sie daher schon seit Jahrzehnten und -hunderten zum Einsatz.

Alles ist das noch nicht: Die hochwertigen aromatischen Diffuser sehen nicht nur unglaublich schick aus, sie arbeiten zugleich oftmals mit LEDs und passiver Beleuchtung oder Farbwechseln. Die heraufbeschworene Wellnesswirkung durch die ätherischen Öle und den Duft wird also mit optischen Reizen komplementiert. So verwandeln sich Wohn-, Schlaf- oder jedes andere Zimmer mit nur einem Handgriff in eine unverwechselbare, charakterstarke Wellnessoase, in der Sie nach der Arbeit und einem stressigen Tag die Seele baumeln lassen und neue Kraft tanken können.

Teuer muss das nicht unbedingt sein. Sowohl die ätherischen Öle als auch die Diffuser selbst bewegen sich preislich in einem überschaubaren Rahmen. Bei dauerhafter Verwendung sind sie mitunter sogar günstiger als Räucherstäbchen oder Duftsprays. Die verströmten Duftnuancen werden in beiden Fällen als viel angenehmer und leichter wahrgenommen. In unserem Test stellen wir Ihnen sowohl günstige Einsteigermodelle als auch hochwertige, exklusivere Lösungen vor.

Unser Testsieger entstammt den Händen der Designer von TaoTronics und zählt zu den Geräten im leicht gehobenen Preissegment - finanzierbar bleibt dieser aber dennoch in jedem Fall. Aber auch die fünf weiteren Aroma Diffuser könnten zu Ihnen passen. Da diese gut sichtbar im Raum stehen, spielt Ihr Geschmack hinsichtlich der Optik eine entscheidende Rolle. Die Entscheidung, was Ihnen optisch zusagt, können und wollen wir Ihnen natürlich nicht abnehmen. Wir zeigen Ihnen stattdessen sechs starke Aroma Diffuser auf, mit denen Sie nie etwas falsch machen - für jedes Budget geeignet, ganz unterschiedlich in ihrer Raumwirkung und nicht selten mit vielen hilfreichen Features!

Zusammenfassung Aroma Diffuser Testberichte

SIEGER
  • 7 Farb-LEDs und 2 Leuchtstärken
  • Holz-Optik mit großer Beleuchtungsfläche
  • 6 bis 15 Stunden Betrieb
  • mit LED-Anzeige
  • Lampe ohne aktiven Diffuser einsetzbar
  • Besonderheit: Mit Timer, großer Beleuchtungsfläche und Fernbedienung
  • Ausgezeichnet (1,2)
  • 7 Farb-LEDs und 2 Leuchtstärken
  • wahlweise in Holz-Optik oder in Schwarz erhältlich
  • 8 bis 10 Stunden Betrieb
  • mit LED Anzeige
  • Lampe ohne aktiven Diffuser einsetzbar
  • Besonderheit: Mit Timer
  • Sehr gut (1,3)
  • Anjou Aroma Diffuser

    Zum Testbericht
  • 7 Farb-LEDs und 2 Leuchtstärken
  • in dunkler Holz-Optik mit kleinem LED-Streifen
  • 7 bis 15 Stunden Betrieb
  • mit LED Anzeige
  • Lampe ohne aktiven Diffuser nutzbar
  • Besonderheit: Patentiertes Ölflusssystem, Timer, besonders leise
  • Sehr gut (1,4)
PREMIUM
  • 6 Farb-LEDs
  • komplette Beleuchtungsfläche rund um das Gerät
  • bis zu 6 Stunden Betrieb
  • ohne LED Anzeige
  • alle Funktionen separat einstell- und kombinierbar
  • Besonderheit: deutsches Unternehmen, Fernbedienung, größte Beleuchtungsfläche
  • Sehr gut (1,6)
  • 8 Farb-LEDs
  • große Beleuchtungsfläche und weißer Kunststoff
  • bis zu 9 Stunden Betrieb
  • ohne LED Anzeige
  • Lampe ohne aktiven Diffuser nutzbar
  • Besonderheit: sehr geräuscharm, besonders günstiger Preis
  • Gut (1,8)
  • mit vielen Farben und 3D-Lichteffekt
  • große Beleuchtungsfläche und schwarzer Kunststoff
  • bis zu 6 Stunden Betrieb
  • ohne LED Anzeige
  • Lampe und Diffusor unabhängig voneinander nutzbar
  • Besonderheit: einzigartige Beleuchtung
  • Gut (2,1)

Unsere Kriterien für den Test der 6 besten Aroma Diffuser

Prinzipiell erledigen Aroma Diffuser die identischen Aufgaben. Das sind:

  • eine Bestäubung der Luft mit Duftstoffen
  • eine Steigerung der Luftfeuchtigkeit, wobei die Intensität schwanken kann
  • eine dezente, mittlere oder starke Beleuchtung
  • sie fungieren als Deko-Element, sowohl ein- als auch ausgeschaltet

Insbesondere der letzte Punkt verdient viel Aufmerksamkeit, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und gehen nicht selten weit auseinander. Wir haben in unserem Test versucht verschiedene Designs aufzugreifen. Viele Diffuser ähneln sich zwar optisch, es gibt aber auch einige Ausreißer, die zum Beispiel sehr modern wirken oder sich einfach aufgrund ihrer Beleuchtung von der Konkurrenz abheben. Letztlich können wir Ihnen immer nur unsere Meinung zu den Designs mitteilen und zugleich eine möglichst objektive Bewertung hinsichtlich der Verarbeitungsqualität abgeben. Was Ihnen gefällt und was im jeweiligen Raum bei Ihnen gut wirkt, müssen Sie natürlich selbst entscheiden.

Gut vergleichen lassen sich aber die Leistungsdaten und Funktionen solcher Aroma Diffuser. Im Zuge dessen ziehen wir beispielsweise die Laufzeiten sowie Optionen bei der Farbgestaltung und Steuerung heran. Damit Sie direkt vorab bei jedem Produkt einen umfassenden Überblick darüber erhalten, was es kann und was mitunter nicht, haben wir eine Punkteskala aus vier Punkten für Sie zusammengestellt. Diese baut sich wie folgt auf:

  • Leistung/Zerstäubung
  • Farben und visuelle Effekte
  • Anwendung und Steuerung
  • Preis-/Leistung und Kundenbewertungen
  • Gesamtbewertung

Bei jedem dieser Punkte lassen sich maximal 100 Punkte erreichen, was die bestmögliche Bewertung darstellt. Umso mehr Punkte erreicht werden, desto besser schneidet der Diffuser in der jeweiligen Kategorie ab. Da wir die 6 besten Aroma Diffuser zusammengetragen haben, fallen die Punktebewertungen im Median sehr hoch aus. Schlechte Geräte finden in unserem Test keinen Platz, daher ist das nicht überraschend.

Einen umfassenden Überblick zu dem Gerät erhalten Sie, indem Sie den Test weiterlesen, wo wir dann einzelne Kriterien noch einmal mit weiterführenden Erläuterungen entschlüsseln. Wie sich diese aufbauen, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Leistungsdaten

Alles rund um die Zerstäubung, Technologie und die hoffentlich tadellose Arbeit erfahren Sie in diesem Abschnitt. Unter anderem widmen wir uns bei diesem Kriterium zudem der maximalen Füllmenge, welche später direkte Auswirkungen in der Kategorie der Anwendung zeigt. Anhand der Leistungsdaten erhalten Sie erst einmal einen guten Überblick über die Technik und wie wir diese im marktweiten und Test-internen Vergleich bewerten.

Ebenfalls geben wir einen Ausblick darüber, bei welchen Raumgrößen der jeweilige Diffuser eine Empfehlung verdient.

Farben, Design und Anwendung

Wie wird das Gerät genutzt? Welche Funktionen bietet es hinsichtlich der Anwendung? Welche Farben sind möglich und wie werden diese dargestellt? Da viele der Aroma Diffuser nicht nur die Luft bestäuben, sondern auch für visuelle Wellnessatmosphäre sorgen sollen, spielt die Beleuchtung eine Schlüsselrolle. Die Hersteller sind sich diesem Umstand bewusst, weshalb sich ein Großteil der Geräte unabhängig von der Bestäubung verwenden lässt. Ideal beispielsweise dann, wenn Sie die Luftfeuchtigkeit schon als angenehm hoch und die Duftaromen als ausreichend befinden, auf die Beleuchtung aber nicht verzichten wollen.

Ebenfalls geben wir in diesem Abschnitt unsere Meinung zum Design kund. Wie bereits eingangs erwähnt, ist diese natürlich höchst subjektiv. Ob Ihnen die Optik des Gerätes gefällt, können und wollen wir Ihnen nicht auferlegen. Diese Entscheidung bleibt ganz in Ihren Händen.

Extras und Besonderheiten

Einige Geräte haben eine Fernsteuerung, andere ein LED-Display, wiederum andere nichts davon. Sofern es Besonderheiten, spezielle Features oder Extras gibt, klären wir Sie in diesem Abschnitt darüber auf. Das ist eine ganz eigene Besonderheit der Geräte, denn wenn der Raum zu groß für den Diffuser ist, schwächeln natürlich die Resultate mit Hinblick auf die Duftaromen und die Steigerung der Luftfeuchte.

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Wir haben beide Punkte in dieser Kategorie zusammengefasst. Beides korreliert nicht selten miteinander, denn an ein teures Gerät werden andere Anforderungen seitens der Käufer als bei einem günstigen Produkt gestellt. Deshalb bewerten wir die Kundenbewertungen, indem wir diese beispielsweise anhand der Amazon-Rezensionen als großen Aggregator zusammentragen. Zuletzt stellen wir ein Ergebnis für das Preis-/Leistungsverhältnis aus, also ob der Preis gerechtfertigt ist oder ob das Gerät in seiner Preisklasse sogar besonders überzeugt.

Abschließend halten wir für Sie noch ein Fazit mitsamt den Vor- und Nachteilen der einzelnen Aroma Diffuser bereit. Da tragen wir die Erkenntnisse aus dem Test zusammen und liefern mit der Aufschlüsselung der Vor- und Nachteile weitere wichtige Anhaltspunkte für den geplanten Kauf. Letztlich haben wir mit diesem Test ein großes Ziel: Wir möchten Ihnen unsere Top-Geräte vorstellen und die Kaufentscheidung erleichtern, damit Sie mit Ihrem Kauf tatsächlich vollends zufrieden sind!

TaoTronics 500 ml Diffusor mit 7 LED Farben

Die 500 ml Aroma Diffusor Lampe von TaoTronics verdient sich ihr Urteil zur "Besten Wahl" und dem Testsieger durch insgesamt 14 Farbkombinationen, ermöglicht mittels 7 Farben und zwei Intensitäten. Eine besonders lange Laufzeit, die praktische Fernbedienung und die 360-Grad-Beleuchtung überzeugten uns ebenso wie der Nacht-Modus.

TaoTronics Diffusor mit 7 LED Farben

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
97 %

Farben und visuelle Effekte

0%
99 %

Anwendung und Steuerung

0%
99 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
96 %

MedUni Urteil

0%
97 %

Leistungsdaten

Der Wassertank der TaoTronics Diffuser Lampe fasst satte 500 ml. Dadurch ergeben sich einerseits eine längere Laufzeit und andererseits weniger häufiges, lästiges Nachfüllen. Mit seiner Betriebsdauer von 15 Stunden erzielt der Aroma Diffuser zudem Spitzenwerte. Wie lange diese in der Praxis bemessen ist, hängt vom gewählten Modus ab. Bei einer starken Verstäubung beträgt die Laufzeit 6 Stunden, im Standard-Modus hingegen die vollen 15 Stunden.

Mit einem Produktgewicht von rund 600 Gramm und Maßen von 18,2 x 18,2 x 15,7 cm überzeugt uns der Aroma Diffuser zugleich von seiner optischen und praktischen Seite. An der Vorderseite befindet sich eine sehr dezente LED-Anzeige mit Steuerknöpfen. Diese informiert Sie jederzeit über den gewählten Modus.

Der Diffuser arbeitet außerdem mit der modernen Ultraschalltechnologie. Diese soll für eine besonders feine und zugleich geräuscharme Zerstäubung sorgen. Ebenso ist es dem Gerät damit möglich, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum von etwa bis zu 30 m² merklich zu steigern.

Farben, Design und Anwendung

Das Design vom TaoTronics Gerät ist zweifelsfrei eher modern, wobei die Basis in hölzernen Tönen für ein erdendes, traditionelles Element sorgt. Mit der nach oben hin geschwungenen Form erinnert der Aroma Diffuser an die typisch asiatische Architektur, gewinnt zugleich aber auch einen majestätisches Charakter. Wir empfinden das Design als sehr schick, Ihr persönlicher Geschmack entscheidet letztlich aber darüber, wie Sie die Optik bewerten. Sauber und robust verarbeitet ist der Diffuser in jedem Fall. Sowohl die Materialien als auch wie diese zusammengebracht worden ist tadellos.

Der TaoTronics Aroma Diffuser mit 500 ml Fassungsvermögen arbeitet mit sieben Farben und zwei Intensitäten. Insgesamt ergeben sich dadurch also 14 Farbszenen, welche sich auch einzeln auswählen lassen. Die Farben wirken im normalen Modus, also auf der ersten Intensität, sehr dezent. Wer es stärker mag oder den Diffuser als Lampe nutzen möchte, kann die zweite Intensität wählen. Durch den fliegenden Wechsel zwischen den Intensitäten erhalten Sie bei unserem Testsieger viel Flexibilität. Je nach Position im Raum ist es außerdem denkbar, die Intensität zu verändern - was dank der mitgelieferten Fernbedienung aus einer Entfernung von bis zu 6 Metern kinderleicht geht.

Die Lampe kann auch ohne den Diffuser verwendet werden. Wenn Sie also schon mit der Luftfeuchte oder dem Duftaroma zufrieden sind, könnten Sie einfach nur eine Farbe und Intensität auswählen und das Gerät ohne aktive Zerstäubung aktivieren. Bei unserem Einsatz im Test fiel außerdem sehr positiv auf, dass das Gerät sehr geräuscharm arbeitet. Einen Nachtmodus gibt es ebenfalls, falls Sie beim Schlafen nicht auf eine entspannend wirkende Wellness-Atmosphäre verzichten wollen.

Abwandlungen unseres Testsiegers gibt es auch noch in kleineren Größen, beispielsweise mit einer Füllmenge von 300 ml. Wir haben uns hier im Test dazu entschieden die größte Variante auszuzeichnen, da diese eine besonders lange Laufzeit garantiert und wir die Maße als ideal für das genutzte Design empfinden.

Extras und Besonderheiten

An besonderen Features mangelt es unserem Testsieger nicht. Dennoch ist natürlich festzuhalten, dass solche Aroma Diffuser allgemein kein technisches Spielzeug sind. Wirklich innovative High-Tech-Features sind bei solchen Geräten also pauschal nicht zu erwarten. Das, was der Diffuser hat, überzeugt aber:

  • einen Timer mit flexibler Einstellung
  • eine Fernbedienung für den Fernzugriff auf alle Funktionen
  • unterschiedliche Auswahlen hinsichtlich Zerstäubung/Lampe oder beidem zusammen

Die LED-Anzeige ist eine weitere Besonderheit, die keinesfalls selbstverständlich ist, wie Sie im weiteren Testverlauf noch feststellen werden. Vor allem die Fernbedienung hat uns begeistert. So können Sie ganz bequem im Bett liegen oder auf der Couch sitzen bleiben, während Sie den Modus oder die Farbanzeige wechseln. Für den empfundenen Komfort ist die Fernbedienung deshalb eine durchaus attraktive Ergänzung, die uns bei vielen anderen Geräten fehlte. Sie spielte eine große Rolle bei der Auszeichnung zum Testsieger.

Die hier beschriebene 500 ml Variante dieser Lampe eignet sich für Raumgrößen bis zu 30 m². Natürlich kann die Lampe genauso gut in kleineren oder größeren Räumen genutzt werden, wobei die Bestäubung dann gegebenenfalls reduziert werden sollte, bei kleineren Räumen, oder aber keine vollständige Bestäubung möglich wird, bei Raumgrößen jenseits der 40 m².

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Der TaoTronics 500 ml Aroma Diffuser ist ein Evergreen in unzähligen Tests, teilweise in der etwas kleineren 300 ml Variante. Seine konstant ausgezeichneten Bewertungen verdient sich der Diffuser durch die moderne Ultraschalltechnologie bei der Bestäubung, aber auch dank der praktischen Fernbedienung, dem vielfältigen Farbschema und natürlich der schicken, hochwertigen Form. Das elegante, tröpfenförmige Design ist eine super Wahl, wenn Sie der räumlichen Wirkung besondere Aufmerksamkeit schenken und ein Deko-Element schätzen, das tatsächlich hochwertig wirkt.

Amazons Kunden bewerten unseren Testsieger zum aktuellen Zeitpunkt mit 4,1 von 5 Sternen bei 65 Rezensionen. Bereinigt man die Rezensionen mit dem ReviewMeta-Tool, was verdächtige Wertungen filtert, kommt man sogar auf volle 5 von 5 Sterne. Der leise Betrieb wird als sehr angenehm empfunden, mit der Dampfwirkung zeigen sich authentische Käufer ebenfalls als sehr zufrieden. Das vielseitige, angenehme Farbspiel wird kontinuierlich gelobt.

Hinsichtlich der Preis-/Leistung ist zu berücksichtigen, dass unser Testsieger preislich eher im gehobenen Segment einzuordnen ist. Es handelt sich zwar keinesfalls um ein teures oder das teuerste Gerät hier im Test, es gibt aber auch viele Diffuser für den schmaleren Geldbeutel. Aktuell wird er über Amazon zu einem Preis von 39,99 Euro verkauft. Gemessen an der Leistung und dem Umstand, dass noch eine Fernbedienung mitgeliefert wird, bewerten wir diesen Preis immer noch als "ausgezeichnet". Es handelt sich eben um ein Top-Modell, was folglich etwas mehr kostet.

Fazit zum TaoTronics 500 ml Aroma Diffusor

Unser Testsieger aus dem Hause TaoTronics kommt ohne Schwächen aus - ein idealer High-End-Allrounder für alle, die den etwas höheren Preis nicht scheuen. Das Design wirkt ebenso hochwertig wie das Licht, welches sich zugleich bei jeder Farbe noch in eine schwächere oder starke Intensität einstellen lässt. Die Fernbedienung ist eine komfortable Ergänzung, die die Handhabung maßgeblich erleichtert und für weitere Wellness-Atmosphäre sorgt - schließlich möchte man nicht für jeden gewünschten Farbwechsel aufstehen müssen.

Eine lange Laufzeit, die 360-Grad-Beleuchtung und der Nachtmodus wirkten sich auf unsere Bewertung allesamt positiv aus. Wir haben beim Testsieger nichts zu bemängeln - zumal der Hersteller TaoTronics als einer der großen Vorreiter bei den Aroma Diffusern gilt.

Vorteile

  • lange Laufzeit dank großem Wassertank
  • sieben Farben bei zwei Intensitäten
  • praktische Fernbedienung mit allen Steuerungsmöglichkeiten
  • auch für moderat große Räume geeignet
  • 360-Grad-Beleuchtung
  • ansprechend modernes Design mit hochwertiger Verarbeitung

Nachteile

  • preislich eher im gehobenen Segment angesiedelt

Aroma Diffuser VicTsing 300 ml Ultraschall mit 7 LED Farben

VicTsing präsentieren hier einen 300 ml Aroma Diffuser, ideal für Räume unterhalb einer Größe von 25 bis 30 m². Der Diffuser begeisterte uns mit seiner besonders luxuriösen Optik, der CE-Zertifizierung und den verschiedenen Modi. Zudem ist er in zwei komplett gegensätzlichen Farben erhältlich, wodurch eine perfekte Ausrichtung zu Möbeln und anderen Deko-Elementen ermöglicht wird.

Aroma Diffuser VicTsing Ultraschall mit 7 LED Farben

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
98 %

Farben und visuelle Effekte

0%
92 %

Anwendung und Steuerung

0%
92 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
98 %

MedUni Urteil

0%
94 %

Leistungsdaten

Auch dieser Aroma Diffuser wird idealerweise mit ätherischen Ölen verwendet. Das VicTsing Gerät arbeitet mit modernster Technik (Ultraschall) , um einen möglichst gleichmäßigen und feinen Nebel zu erzeugen, der sich leicht im Raum verteilt. Befüllt werden kann das Gerät mit bis zu maximal 300 ml, die Laufzeit beziffert sich auf bis zu 10 Stunden. Gemessen an der Füllmenge ist das ein durchaus guter Wert. Sowohl eine komplette Nacht als auch der Großteil des Tages sollte folglich abgedeckt werden, ohne das Gerät zwischendurch erneut befüllen zu müssen.

Aufgrund der 300 ml Füllmenge empfiehlt sich der Aroma Diffuser für Räume unterhalb der 25 m², in denen er die beste Wirkung erzielt. Eine Verwendung in Zimmern von einer Größe zwischen 25 und 30 m² ist aber durchaus denkbar. Das Gerät wird, wie alle anderen im Test ebenso, im Netzbetrieb verwendet. Es ist folglich kein lästiges Aufladen von einem Akku notwendig, eine Steckdose in der Nähe ist jedoch erforderlich.

Farben, Design und Anwendung

Insgesamt sieben Farben und jeweils zwei Intensitäten kommen bei dem Gerät zueinander. Somit wird ein Farbspektrum mit insgesamt 14 Farbtönen abgebildet, alle davon lassen sich einzeln anwählen. Ein Farbwechsel-Modus ist ebenfalls integriert, wenn Sie sich nicht selbst um die Einstellung kümmern möchten und stattdessen etwas Abwechslung schätzen. Die Lampe lässt sich zudem ohne den Diffuser einsetzen, sofern Sie nur eine Beleuchtung wünschen.

Anders als bei unserem Testsieger, fällt die Beleuchtungsfläche aber weitaus kleiner aus. Eine Verwendung primär als Lampe ist daher nicht zu empfehlen, denn die Beleuchtung wird letztlich nur auf einem kleinen 360-Grad-Streifen dargestellt. Optisch ist das VicTsing 300 ml Gerät aber zweifelsfrei ein Hingucker. Das verdankt der Diffuser seiner schicken Zwiebeloptik, die wahlweise in Holztönen oder in Schwarz erhältlich ist. Beide Varianten sind ausgesprochen stylisch und hochwertig verarbeitet.

Für welche Sie sich entscheiden, kommt ganz auf die Einrichtung an: Traditionelle oder skandinavische Einrichtungen profitieren von dem helleren Holz-Look, moderne oder minimalistische Interieurs hingegen von der dezenten, luxuriös wirkenden schwarzen Variante.

Eine Fernbedienung gibt es bei unserem zweiten Platz nicht, dafür aber eine LED-Darstellung mit entsprechenden Steuereinheiten. Einziges Manko, was uns im Test auffiel, ist der fehlende Off-Button. Wer das Gerät ausschalten möchte, muss folglich mehrmals die Knöpfe drücken, um alle Modi bis zum Ausschalten zu durchlaufen. Mit der Zeit könnte das etwas anstrengend werden, andererseits dauert es auch kaum länger als eine oder zwei Sekunde(n).

Extras und Besonderheiten

Der VicTsing 300 ml Aroma Diffuser besitzt einen Timer, der sich wahlweise auf 1, 3 oder 6 Stunden einstellen lässt. Zudem können Sie wählen, ob ein starker oder schwacher Dampf ausgestoßen werden soll. Für reichlich Flexibilität ist also gesorgt, für die notwendige Sicherheit sorgen unter anderem das CE-Zertifikat sowie die RoHS-Zertifizierung. Der Hersteller gibt außerdem eine Garantie von 18 Monaten auf das Gerät.

Die verschiedenen Modi sind definitiv eine Stärke des Gerätes, auf eine Fernbedienung muss zu Gunsten des etwas günstigeren Preises jedoch verzichtet werden. Die dezente Beleuchtung ist außerdem Geschmackssache. Möchten Sie einen Diffuser auch zur Beleuchtung verwenden, ist ein Gerät mit größerer Beleuchtungsfläche zu wählen. Wenn Sie es hingegen dezenter mögen oder beispielsweise ein bestehendes Beleuchtungskonzept im Raum nicht verfälschen wollen, ist die sehr kleine und schmale Beleuchtungsfläche vom VicTsing Diffuser ideal.

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Hinsichtlich des Preises kann es immer wieder zu Unterschieden zwischen der schwarzen und der hölzernen Variante kommen. Da sich diese Preise kontinuierlich verändern, orientieren wir uns bei der Bewertung des Preis-/Leistungsverhältnisses am geringeren Preis zwischen den beiden Modellen.

Der Preis beziffert sich auf etwa 30 Euro. Damit ist das Gerät rund 25% günstiger als unser Testsieger, was wie zuvor angesprochen zu Lasten der fehlenden Fernbedienung geht. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist aber weiterhin als sehr gut zu bewerten, was vor allem an der wirklich hochwertigen Optik und Verarbeitung liegt. Außerdem macht das Gerät das, was es machen soll, absolut tadellos: Mit Hilfe der Ultraschalltechnologie eine möglichst feine Bestäubung im Raum zu ermöglichen.

Wie schon bei unserem Testsieger der Fall, ist auch das VicTsing Gerät ein Dauerbrenner in Tests und auf Blogs mit Produktempfehlungen. Bei Amazon erzielt das Gerät sehr gut 4,6 von 5 Sternen, die sich bei mehr als 600 Rezensionen aktuell wie folgt verteilen:

  • 78% vergeben die Bestnote ohne Abstriche
  • 13% vergeben kleine Abstriche
  • nur 3% sind gar nicht mit ihrem Kauf zufrieden

Gemessen an dem typischen Konsens bei Amazon-Rezensionen ist das ein exzellentes Ergebnis, auch hat dieses eine hohe Aussagekraft, da es aus mehr als 600 Bewertungen ermittelt wurde. In dem Bereich der Aroma Diffuser ist der VicTsing 300 ml Luftbefeuchter/Vernebler eines der beliebtesten und am häufigsten gekaufte Geräte - uns überrascht das aufgrund der super Ergebnisse bei unserem eigenen Test keinesfalls!

Fazit zum VicTsing Aroma Diffuser 300 ml Ultraschall-Gerät

Ein verdienter zweiter Platz, für ein ausgereiftes Gerät im besonderen Hingucker-Design. Zwar gibt es beim VicTsing 300 ml Aroma Diffuser keine speziellen Features, die die Konkurrenz nicht auch hätte, dafür begeistern Verarbeitung und Design sowie die verschiedenen Modi auf ganzer Linie. Damit avanciert unser zweiter Platz zu einer super Alternative, wenn Sie ein luxuriös aussehendes Gerät mit einer kleineren Beleuchtungsfläche suchen, welche bei diesem VicTsing Modell lediglich über einen horizontal verlaufenden LED-Streifen realisiert wird.

Vorteile

  • lange Laufzeit gemessen am 300 ml Tank
  • sieben Farben bei zwei Intensitäten
  • sehr elegante Optik in zwei verschiedenen Farben
  • dezente Beleuchtung, ideal für alle, die genau das möchten
  • sehr feiner Wasserdampf, dessen Stärke einstellbar ist

Nachteile

  • keine Fernbedienung
  • aufgrund der kleinen Beleuchtungsfläche kaum als Lampe verwendbar

Anjou Aroma Diffuser 500 ml

Der Anjou Aroma Diffuser mit 500 ml Fassungsvermögen reiht sich in die Liste der Geräte mit geringer Beleuchtungsfläche ein. Optisch vereint er eine Zwiebel- mit Tropfenform und erinnert ein wenig an eine Vase im Kolonialstil. Dank Auto-Off-Funktion, langer Laufzeit und einem patentiertem Oil Flow System können die technischen Leistungsdaten überzeugen.

Anjou Aroma Diffuser

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
94 %

Farben und visuelle Effekte

0%
89 %

Anwendung und Steuerung

0%
90 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
95 %

MedUni Urteil

0%
92 %

Leistungsdaten

Die integrierte Ultraschalltechnologie sorgt in zwei verschiedenen Modi für wahlweise eine leichte oder eine starke Zerstäubung des ätherischen Öls, welches sich in dem Diffuser befindet. Dank der Ultraschalltechnologie kann das Anjou Gerät außerdem sehr geräuscharm arbeiten, was von vielen Menschen als besonders positiver Umstand bewertet wird. Für die nötige Stromzufuhr sorgt wie gewohnt eine Steckdose, ein Akku wurde nicht verbaut.

In den AJ-AD012 Diffuser passen satte 500 ml, was eine Laufzeit von 15 Stunden bei niedriger Nebelentwicklung verspricht. Bei der Einstellung für den stärkeren Nebel bemisst sich die Laufzeit immer noch auf sehr gute 10 Stunden. Weiterhin wirkt das Design, ebenso wie das Gewicht, sehr kompakt. Der Diffuser lässt sich komplett mit einer Hand bedienen und nimmt im Raum nicht viel Platz weg, ohne aber seine erhabene Optik dadurch einzubüßen.

Außerdem arbeitet das Anjou Gerät mit einem patentierten Oil Flow System. Dieses soll einerseits eine gleichmäßige Nebelentwicklung bei andererseits niedrigem Verbrauch bewerkstelligen. Der Hersteller hat nach eigenen Aussagen das Patent dafür selbst angemeldet.

Farben, Design und Anwendung

Wie schon bei unserem zweiten Platz, handelt es sich bei der Beleuchtung lediglich um einen horizontalen Streifen rund um das Gerät. Wer seinen Aroma Diffuser primär als Lampe einsetzen möchte, sollte also lieber ein Gerät mit mittlerer oder großer Beleuchtungsfläche wählen, wie beispielsweise unseren Testsieger.

Anjou arbeiten mit den mittlerweile fast schon gewohnten zwei Intensitäten bei sieben Farben, decken also 14 Farbtöne ab. Realisiert werden diese über den eingangs erwähnten schmalen LED-Streifen. Eine wirklich großartige Beleuchtung ist also nicht möglich, eher ein dezent leuchtender Hingucker. Es ist außerdem möglich, das Gerät ohne aktiven Diffuser zu nutzen, wenn es nur leuchten soll. Ob das bei solch einer kleinen Beleuchtungsfläche sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden - wie finden es aber gut, dass die Option zumindest besteht.

Das Design des Diffusers lässt sich wohl am besten mit zurückhaltend und elegant beschreiben, die Form erinnert ein wenig an eine Mischung aus Zwiebel und Tropfen. Dank der kompakten Maße findet der Diffuser relativ einfach einen Platz im ausgewählten Raum - in unserem Test zählt das Gerät trotz des 500 ml Tanks zu den verhältnismäßig kleineren Geräten. Der LED Streifen ist genauso wie die LED-Anzeige der Modi ein schicker Hingucker.

Dank des 500 ml Fassungsvermögens eignet sich der Anjou Diffuser zudem sogar für etwas größere Räume bis zu 40 m². Dann sollte jedoch darauf geachtet werden, dass er relativ mittig aufgestellt wird. Im Test empfanden wir den feinen Nebel als sehr angenehm. Größere Räume werden um die Einstellung für den starken Nebelausstoß aber nicht herumkommen.

Extras und Besonderheiten

Eines der erwähnenswerten Extras ist die wasserlose Auto-Off-Funktion. Dank dieser schaltet sich das Gerät automatisch nach fünf Sekunden ab, wenn kein Wasser mehr im Tank ist. Die Steuerung erfolgt direkt am Gerät, eine Fernbedienung gibt es nicht. Auch sonst besinnt man sich im Hause Anjou auf die bewährten Features, die bei modernen Diffusern zu erwarten sind. Dazu gehören unterschiedliche Modi, eine separate Verwendung der Beleuchtung und die Ultraschalltechnologie. Einen Timer mit unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten gibt es natürlich ebenso.

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Mit einer UVP von knapp 40 Euro siedelt sich das Anjou Modell in der gehobenen Preisklasse an. Wir bewerten es als positiv, dass man dem Diffuser seinen gehobenen Preis tatsächlich auch ansieht. Als Geschenk ist dieser demnach ebenfalls sehr gut geeignet. Schade ist lediglich, dass der gehobene Preis scheinbar keine Fernbedienung rechtfertigt. Diese hätten wir uns noch gewünscht, dann wäre mitunter eine noch höhere Platzierung möglich gewesen.

Käufer zeigen sich sehr zufrieden mit diesem Diffuser, was beispielsweise die mehr als 100 Rezensionen bei Amazon und der Bewertungsdurchschnitt von 4,3/5 Sternen widerspiegelt. Aktuell vergeben 77% aller Käufer die Bestnote und sind demnach uneingeschränkt zufrieden. Die negativen Bewertungen beziffern sich auf lediglich 3% - ein Top-Wert!

Die lange Betriebsdauer, die hochwertige Verarbeitung sowie das exzellente Design werden immer wieder gelobt. Außerdem stellen viele Käufer fest, dass das Material echtem Holz wirklich verblüffend ähnlich sieht und die Knöpfe auf das Design hin ausgerichtet worden.

Fazit zum Anjou ätherischen Luftbefeuchter und Aroma Diffuser

Ein wirklich schicker, zeitgenössischer Begleiter, der in jeder Wohnung und jedem Haus seinen gebührenden Platz finden wird. Der Diffuser ist aufgrund des kleinen Beleuchtungsfelds kaum als Lampe geeignet, ergänzend ist die Beleuchtung aber sehr positiv. Die patentierte Oil Flow Technologie, gepaart mit der bereits bewährten Ultraschalltechnologie, sorgt für eine besonders feine Bestäubung in zwei Stufen. Ein Manko zeigt sich beim relativ hohen Preis gepaart mit der leider fehlenden Fernbedienung. Ansonsten aber ein Top-Gerät, was sich in unserem Test seinen Podestplatz sichern durfte.

Vorteile

  • sehr lange Laufzeit von bis zu 15 Stunden
  • sieben Farben bei zwei Intensitäten
  • elegante Optik mit zurückhaltender Beleuchtung und kompakten Maßen
  • dezente Beleuchtung, ideal für alle, die genau das möchten
  • patentierte Technologie für ätherische Öle

Nachteile

  • keine Fernbedienung
  • aufgrund der kleinen Beleuchtungsfläche kaum als Lampe verwendbar
  • relativ hoher Preis

Soehnle Milano Aroma Diffuser

Das deutsche Traditionsunternehmen Soehnle liefert mit dem "Milano" einen Aroma Diffuser, der sich bewusst von den Geräten der zumeist chinesischen Konkurrenz abhebt. Eine große Beleuchtungsfläche trifft auf eine einfache Steuerung mit Hilfe der Fernbedienung und einer flexiblen Einstellung sowie Kombination aller Funktionen. Für uns ist das deutsche Gerät damit die "Premium Wahl" hier im Test!

Soehnle Milano Aroma Diffuser

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
94 %

Farben und visuelle Effekte

0%
93 %

Anwendung und Steuerung

0%
92 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
81 %

MedUni Urteil

0%
89 %

Leistungsdaten

Der Soehnle Milano Diffuser wurde aus einem hochwertigen, satinierten Glas gefertigt und besitzt einen Wassertank von 100 ml, wodurch eine Laufzeit von 6 Stunden gewährleistet wird. Gemessen an dem sehr kleinen Tank ist diese Laufzeit als sehr gut zu bewerten und unterstreicht die Qualität in Konzeption und Produktion des deutschen Unternehmens.

Zur Vernebelung wird die Ultraschalltechnologie verwendet, weshalb der Aroma Diffuser außerdem noch sehr leise arbeitet. Hinweis: Obwohl der Diffuser von der deutschen Marke Soehnle vertrieben und konzipiert wird, findet die Produktion in China statt. Es handelt sich folglich um kein "Made in Germany" Gerät im klassischen Sinne.

Farben, Design und Anwendung

Das Design des Soehnle Diffusers hebt sich deutlich von anderen Produkten hier im Test ab. Der Diffuser ist rund geformt und besitzt oben eine mittige Aussparung, aus der schließlich auch der Nebel entströmt. Das gesamte Gerät besteht außerdem aus Beleuchtungsfläche, weshalb ein Einsatz als stimmungsvolle Lampe absolut möglich ist. Die Verarbeitung wirkt genauso hochwertig wie das Design, wobei Form und Farbgebung vor allem in moderne und minimalistische Einrichtungen sehr gut passen.

Der Diffuser leuchtet in sechs verschiedenen LED-Farben, die durch das satinierte Glas besonders angenehm und leicht mattiert wirken. Damit wird verhindert, dass die Farben abblenden oder bei direktem Hinsehen zu intensiv sind. Alle Farben können automatisch durchlaufen, dafür dient der Farbwechsel. Eine Stopp-Funktion gibt es natürlich ebenso, wenn Sie sich auf eine bestimmte Farbe festlegen und eine ruhigere Wirkung erzielen wollen.

Ein großes Plus bei der Anwendung ist die Fernbedienung. Das Gerät selbst kommt ohne sichtbare Tasten aus, da das komplette Gehäuse als Beleuchtungsfläche dient. Unsere Premium-Wahl setzt stattdessen auf eine Infrarot-Fernbedienung, mit der Sie den Diffuser aus der Distanz steuern dürfen. In der Praxis hat das nur Vorteile, denn so entfällt der lästige Gang zum Diffuser, falls Sie beispielsweise die Farbe wechseln möchten. Die Fernbedienung selbst wirkt ebenso hochwertig wie der Diffuser und kann alle Funktionen bequem vom Sofa oder Bett auslösen.

Wer einmal die Fernbedienung verlegt hat, muss aber nicht verzweifeln. Zwar gibt es keine sichtbaren Tasten, aber eine unsichtbare Taste. Wird diese gedrückt, kann man am Gerät selbst durch die Programme navigieren. Wir empfinden das als super, denn durch die unsichtbare Verarbeitung im Gehäuse stört die Taste nicht die elegante Optik, ist aber weiterhin zur Steuerung vorhanden.

Extras und Besonderheiten

Die zwei größten Besonderheiten sind mit Sicherheit die Fernbedienung auf der einen und die große Beleuchtungsfläche auf der anderen Seite. Dank der hochwertigen Konstruktion reicht zudem schon ein kleiner 100 ml Wassertank, um die Bestäubung und Vernebelung für bis zu sechs Stunden zu gewährleisten. Alle Features und Funktionen des Gerätes können aus der Distanz mit der Fernbedienung separat zueinander eingestellt werden. Ein Einsatz rein als Lampe ist also ebenso möglich wie die Vernebelung in der Nacht ohne Beleuchtung. Wegen dem 100 ml Wassertank ist der Soehnle Diffuser für Räume bis zu einer Größe von 25 m² zu empfehlen.

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Aufgrund unserer Auszeichnung zur "Premium Wahl" ergibt sich bereits, dass der Diffuser ein wenig mehr als die Konkurrenz kostet. Die ursprüngliche UVP bezifferte sich auf 89,99 Euro. Dieser mehr als stattliche Preis wird heutzutage nicht mehr abgerufen, stattdessen verkaufen Amazon und Dritthändler den Soehnle Diffuser zu einem Preis zwischen 50 und 55 Euro. Damit ist es aber immer noch das teuerste Gerät hier im Test. Das Preis-/Leistungsverhältnis bewerten wir daher nur mit "gut" beim reduzierten Preis und "ausreichend" bei der unverbindlichen Preisempfehlung - diese wird aber wie gesagt nicht mehr gehalten.

Käufer sind mit ihrem etwas teureren Diffuser indes sehr zufrieden. Das Soehnle Gerät kommt auf 4,1 von 5 Sternen bei mehr als 90 Rezensionen. Gelobt werden immer wieder die große Beleuchtungsfläche sowie das elegante Design mit der bezaubernden Glasoptik. Außerdem geben einige Käufer an, dass sich die Laufzeit durchaus oberhalb der sechs Stunden bewegt. Das können wir selbst nicht unterstreichen, hängt aber auch immer etwas von der Luftfeuchtigkeit im Raum und den Kombinationen mit ätherischen Ölen ab.

Fazit zum Soehnle "Milano" Aroma Diffuser mit 100 ml Fassungsvermögen

Unsere "Premium Wahl" wurde von einem deutschen Hersteller entworfen, der hierzulande als Traditionsmarke bekannt ist. Folglich können Sie sich auf eine erstklassige Qualität einstellen. Die einzigartige Optik hebt sich positiv von den meisten anderen Diffusern ab, außerdem sorgt die große Beleuchtungsfläche, die das komplette Gerät einnimmt, für eine optionale Verwendung als Stimmungslampe. Dank der Fernbedienung und einer unsichtbaren Taste am Gehäuse erfolgt die Steuerung immer ganz komfortabel, genauso wie Sie das möchten.

Vorteile

  • von einer deutschen Traditionsmarke
  • sechs Farben auf 360-Grad-Beleuchtungsfläche
  • mit unsichtbaren Tasten und Infrarot-Fernbedienung
  • ideal auch als Stimmungslampe geeignet
  • lange Laufzeit bei einem kleinen 100 ml Wassertank

Nachteile

  • recht hoher Preis
  • konzipiert von Soehnle, aber produziert in China
  • keine LED-Anzeige (kann aufgrund des minimalistischen Designs aber auch als Vorteil gewertet werden)

VicTsing Diffuser 150 ml mit 8 Farben

VicTsing waren in diesem Test bereits mit einem Modell vertreten. Dieser Diffuser hier ist unser Preis-/Leistungssieger, was er einerseits einem sehr niedrigen Preis und andererseits einer Konstruktion als super Basis-Gerät verdient. Die große Beleuchtungsfläche macht eine optionale Verwendung als Lampe denkbar, zudem arbeitet er mit satten acht Farben!

VicTsing Diffuser mit 8 Farben

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
80 %

Farben und visuelle Effekte

0%
81 %

Anwendung und Steuerung

0%
82 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
98 %

MedUni Urteil

0%
85 %

Leistungsdaten

Ein 150 ml Tank garantiert beim VicTsing Aroma eine Nutzung von 4 bis 6 Stunden. Außerdem gibt es einen Sleep-Modus, mit dem Abgabe auf rund 15 bis 30 ml pro Stunde reduziert wird. Sobald diese aktiviert wurde, arbeitet der Diffuser außerdem noch etwas leiser, die Beleuchtung schaltet sich natürlich ab. Der Diffuser wurde speziell zur Verwendung mit ätherischen Ölen konzipiert und soll damit für eine behagliche Atmosphäre sorgen.

Farben, Design und Anwendung

Insgesamt acht Farben erwarten Sie bei unserem Preis-/Leistungssieger, was durchaus beachtlich ist, da selbst teurere Geräte oftmals nur mit sechs oder sieben Farben arbeiten. Damit diese wunderbar zur Geltung kommen, besteht der VicTsing Diffuser größtenteils aus Beleuchtungsfläche. Lediglich die Basis aus weißem Kunststoff leuchtet nicht, auf dieser sind außerdem alle Tasten zur Steuerung untergebracht.

Das Design ist Geschmackssache. Wir empfinden es als modern und mögen die fließende, unebene Form an der Spitze. Ohne Zweifel wird dieses Design aber nicht jedem zusagen - muss es ja auch nicht, dafür haben wir in unserem Test noch viele andere, eher klassische oder moderne Designs zusammengetragen. Schön zu bewerten ist in jedem Fall der Farbverlauf, da sich dieser nicht gleichmäßig über die gesamte Fläche streckt, sondern nach oben hin etwas heller wird.

Der VicTsing Diffuser eignet sich für Raumgrößen bis zu maximal 25 m². Die Steuerung erfolgt komplett über die Tasten auf der Unterseite des Gehäuses. Hier können Sie sich durch die einzelnen Programme navigieren oder alternativ den Sleep-Modus aktivieren. Dank der Symbole empfanden wir die Steuerung als intuitiv und selbsterklärend, weitere Hinweise bekommen Sie aber natürlich auch über die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Extras und Besonderheiten

Mit dem Sleep-Modus haben wir bereits die größte und quasi auch einzige Besonderheit abgedeckt. Zwar hat der Diffuser alle typischen Basis-Funktionen, beispielsweise Timer und Farbwechsel, auf besondere Extras wird aber zu Gunsten des sehr günstigen Preises verzichtet - eine Fernbedienung gibt es daher nicht. Für solch einen niedrigen Preis darf man aber auch nicht zu viel erwarten. Das was er machen soll, die Luft befeuchten und ein angenehmes Aroma versprühen, gelingt dem Aroma Diffuser noch immer einwandfrei.

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Mit der Auszeichnung zum "Preis-/Leistungssieger" wird schon klar, dass das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich ausgezeichnet ist. Wer einen "einfachen" aber zuverlässigen Aroma Diffuser für ätherische Öle und zur Steigerung der Luftfeuchte in kleinen Räumen sucht, ist mit diesem VicTsing Gerät super beraten und muss dafür noch nicht einmal viel Geld ausgeben. Zum aktuellen Zeitpunkt kostet der Diffuser lediglich 18,99 Euro, von Zeit zu Zeit gibt es mitunter noch günstigere Angebote bei anderen Händlern oder Reduzierungen.

Der niedrige Preis schlägt sich aber keinesfalls auf die Bewertungen durch die bisherigen Käufer nieder. Diese vergeben exzellente 4,5 von 5 Sternen, wobei 76% aller Bewertungen aktuell der Bestnote von 5 Sternen entsprechen. Der sehr leise Betrieb, die gleichmäßige Vernebelung und die ansprechende Beleuchtung mit acht Farben begeistern Käufer in aller Regelmäßigkeit. Einige Käufer mit sensiblem Gehör haben einen hochfrequentierten Ton bei der Vernebelung zu bemängeln. Wir konnten diesen aber nicht nachvollziehen. An dieser Stelle ist es sicher ein entscheidender Faktor, wie sensibel Ihr eigenes Gehör ist.

Fazit zum Preis-/Leistungssieger VicTsing Luftbefeuchter/Ultraschall Aroma Diffuser mit 150 ml

Ein Top-Preis, alle wichtigen Basis-Funktionen sowie ein schickes Design werden von VicTsing unter einen Hut vereint. Der Hersteller ist außerdem auf dem Markt der Aroma Diffuser eine echte Größe, was sich natürlich positiv auf die zu erwartende Qualität des Gerätes selbst niederschlägt. Wer auf Extras wie Fernbedienung und Co. verzichten kann, ist mit diesem günstigen Gerät super beraten - zumal sich das Design deutlich von eher traditionellen anderen Diffusern abhebt.

Vorteile

  • ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
  • mit Sleep-Modus
  • große Beleuchtungsfläche, daher gut als Lampe geeignet
  • von einer bekannten Marke für Aroma Diffuser

Nachteile

  • keine Fernbedienung
  • einige Käufer hören einen hochfrequentierten Ton im Betrieb
  • das Design ist sehr speziell und passt daher nicht zu jedem Einrichtungsstil

Likemylux Aroma Diffuser mit Weltraum-Optik

Unser sechster Platz aus dem Hause "Likemylux" begeistert mit einem besonders aufregenden Lichtspiel, was ein wenig an die Weiten des Universums erinnert. Perfekt wird der Aroma Diffuser damit für alle, denen unsere bisherige Auswahl hinsichtlich der Beleuchtung zu klassisch war.

Likemylux Aroma Diffuser mit Weltraum-Optik

Zusammenfassung des Tests

Leistung/Zerstäubung

0%
75 %

Farben und visuelle Effekte

0%
87 %

Anwendung und Steuerung

0%
75 %

Preis-/Leistung und Kundenbewertungen

0%
78 %

MedUni Urteil

0%
79 %

Leistungsdaten

Der Aroma Diffuser kann mit 200 ml aufgefüllt werden und verteilt dann den Duft in verschiedenen Intervallen, die am Gerät selbst eingestellt werden können. Denkbar ist zum Beispiel, dass die Nebelstöße aller 30 Sekunden austreten. Zur Steuerung befinden sich am Fuß des Diffusers drei Tasten, mit denen die Vernebelung sowie die Beleuchtung gesteuert werden, außerdem gibt es einen An- und Aus-Schalter. Die Steuerung ist zweckmäßig und macht letztlich das, was sie machen soll, wenn auch nicht unglaublich komfortabel.

Der Hersteller empfiehlt eine Bestäubung von Räumen bis zu maximal 20 m², weshalb dieser Diffuser in erster Linie für kleinere Räume geeignet ist. Größere Zimmer wird er nicht effektiv bestäuben können. Der Diffuser läuft mit seinen 200 ml rund sechs Stunden, was ein moderat guter Wert ist. Es können 1 bis 4 Tropfen von einem ätherischen Öl hinzugegeben werden.

Farben, Design und Anwendung

Das Highlight dieses Diffusers ist zweifelsohne das Weltraum-Farbspiel mit 3D-Effekt. Alle Lichtelemente sind so verteilt, dass die große Kugel eine Tiefenwirkung erhält, es also so wirkt, als ob man gerade wirklich in einen Raum aus unterschiedlichen Farben und Lichtern schaut. Im Gegensatz zu den bisherigen Diffusern, die auf klassische Farben setzen, bestenfalls mit leichten Farbverläufen, ist dieses Leuchtspektakel also weitaus auffälliger und nicht unbedingt dezent. Ideal ist es aber für Sie, wenn Sie genau auf der Suche nach so einer interessanten 3D-Beleuchtung sind und die Space-Optik bevorzugen.

Es gibt außerdem sieben verschiedene Farben, welche dann als Primärfarben bei dem 3D-Lichtspektakel verwendet werden. Ausreichend Spielraum für farbliche Szenen und Anpassungen an die Tageszeit gibt es also immer noch. Eine gute Wahl könnte der Diffuser außerdem für Kinder darstellen. Herkömmliche Geräte empfinden diese vielleicht als etwas zu langweilig, dieser Diffuser hier wird sie aber garantiert als spannendes Deko-Element und praktische Hilfe bei der Luftbestäubung begeistern.

Das Design des Aroma Diffusers selbst ist sehr klassisch. Der Fuß besteht aus schwarzem Kunststoff, auf dem die runde Glaskugel aufgesetzt wurde, in der sich wiederum die vielen unterschiedlichen LEDs für die 3D-Beleuchtung befinden. Ausgeschaltet ist die räumliche Wirkung vom Likemylux Diffuser also weitaus weniger imposant als eingeschaltet.

Am besten kommt der 3D-Weltraum-Effekt in gedimmten bis dunklen Räumen zur Geltung. Nur so kann die Tiefenwirkung auch vom menschlichen Auge deutlich erfasst werden. Ein Einsatz der Lampe ist daher vor allem in den Abendstunden oder abgedunkelten Zimmern zu empfehlen.

Extras und Besonderheiten

Auf außergewöhnliche Extras oder Besonderheiten verzichtet der Hersteller. Die größte Besonderheit ist sowieso die Art der Beleuchtung, weshalb jedes andere Feature letztlich in den Hintergrund rücken würde. Immerhin können Sie aber:

  • Diffuser und Lampe getrennt voneinander nutzen
  • verschiedene Vernebelungsmodi wählen

Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit

Verkauft wird der Diffuser mit einer UVP von 36,99 Euro auf Amazon. Damit gehört er dem gehobenen Preissegment an. Rein an den Features betrachtet, ist dieser Preis recht hoch bemessen. Sie müssen also wirklich ein Faible für diese Art von Leuchteffekt haben, damit der Preis zu rechtfertigen ist. Für uns ergab sich im Test nur ein als "okay" zu bewertendes Preis-/Leistungsverhältnis. Andere Diffuser holen aus ihrem Preis weitere Einstellmöglichkeiten, größere Wassertanks oder noch eine Fernbedienung raus, dieser Diffuser hingegen vertraut ganz auf seinen Lichteffekt als einzige Rechtfertigung für den gehobenen Preis.

Ausgezeichnet sind dagegen die Kundenbewertungen, auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt nur 17 davon auf Amazon gibt, ergeben diese einen Durchschnitt von 4,6 von 5 Sternen. Bis auf eine Rezensentin, die die Optik als billig empfindet, vergeben alle Käufer in ihrer Rezension die Bestnote von 5 Sternen. Geschmäcker gehen bekanntlich auseinander, der Löwenanteil der Käufer ist aber restlos begeistert - in erster Linie natürlich von dem 3D-Lichtspektakel.

Fazit zum Likemylux Aroma Diffuser 200 ml mit Weltraum-3D-Effekten

Der Aroma Diffuser aus dem Hause Likemylux ist ein gutes Gerät, was sich hier im Test den sechsten Platz sichern konnte. Dieser kommt ohne Zweifel vor allem aufgrund des 3D-Lichteffektes zustande, welcher das große Alleinstellungsmerkmal von diesem Diffuser ist. Begeistern Sie die leuchtenden Weltraumeffekte nicht, finden Sie hier im Test fünf bessere und teilweise preiswertere Alternativen. Für alle, die solche spektakulären Lichteffekte suchen, bleibt aber nur dieser Diffuser eine Option. Folglich ein sehr individuelles Produkt, an dem sich die Geister scheiden werden - hinsichtlich der Verdampfung selbst ist er unabhängig seiner Optik aber nur für kleinere Räume geeignet.

Vorteile

  • einzigartiger Space-3D-Effekt
  • verschiedene Bestäubungsmodi
  • große, runde Beleuchtungsfläche
  • moderat großer Wassertank
  • ausgezeichnete Käuferbewertungen

Nachteile

  • keine Fernbedienung
  • nur für kleine Räume geeignet
  • ausgeschaltet verliert der Diffuser schnell seine spektakuläre Optik
  • recht hoher Preis für insgesamt wenig Features

Unser abschließendes Fazit zum Test der Aroma Diffuser

Aroma Diffuser können eine ungemein wohltuende, angenehme Wirkung im eigenen Zuhause, aber beispielsweise auch in Ladengeschäften oder Yoga- und Kosmetiksalons entfalten. Kombiniert mit ätherischen Ölen, sorgen sie für einen angenehmen Duft und steigern zugleich die Luftfeuchtigkeit. Das wiederum ist besonders im Winter ein starker Vorteil, wo die Heizungsluft meist für ein sehr trockenes Klima sorgt. Unser Testsieger erfüllt all diese einzelnen Aspekte mit Bravour und kann sich dank seines schicken Designs auch als Deko-Element sehen lassen. Seine große Beleuchtungsfläche hebt sich vom zweiten und dritten Platz mit den eher dezenten LED-Streifen merklich ab.

Letztlich gibt es am Markt viele verschiedene Aroma Diffuser, die sich in ihrer Funktionalität oftmals sehr stark ähneln. Sie besitzen die Möglichkeit des Farbwechsels, bilden zwischen sechs und acht Farben ab und lassen Diffuser sowie Lampe separat zueinander in Betrieb nehmen. Bei unseren Geräten im Test ist das allesamt möglich, zudem kann die Intensität der Vernebelung ebenfalls reguliert werden. Bei Ihrer Entscheidung kommt es daher vor allem darauf an, für welches Design Sie sich entscheiden und wie groß der Wassertank sein sollte. Unser Testsieger hat einen großen Tank, kleinere Tanks gibt es beim vierten, fünften und sechsten Platz aber ebenso.

Bei unserer "Premium Wahl" aus dem Hause Soehnle (und dem Testsieger) ist es außerdem noch die Fernbedienung, welche den empfundenen Komfort maßgeblich erhöht. Der Sieger in der Kategorie "Preis-/Leistung" von VicTsing hingegen setzt auf eine absolute Basis-Ausstattung mit 150 ml Tank, ideal für kleinere Räume und wenn Ihnen spezielle Features nicht so wichtig sind. Auf dem sechsten Platz finden Sie mit dem Likemylux Aroma Diffuser ein Modell, was hinsichtlich seiner technischen Daten und Leistung nicht ganz mit den ersten fünf Plätzen mithalten kann, dafür aber eine einzigartige 3D-Weltraumoptik entfaltet, sobald die Lampe in Betrieb genommen wird.

Kaufratgeber für Aroma Diffuser - worauf gilt es zu achten?

Den besten Aroma Diffuser findenSie möchten sich einen Aroma Diffuser holen, wissen aber nicht ganz, welcher für Sie persönlich eine besonders gute Wahl darstellen würde?

In unserem Test der sechs besten Aroma Diffuser auf dem Markt liefern wir Ihnen unterschiedliche Modelle, die durch wiederum verschiedene Stärken punkten und sich somit voneinander abheben. Möchten Sie eigene Recherchen anstellen oder einfach eine eigenständige Beurteilung der Geräte vollziehen, bieten wir Ihnen mit dem nachfolgenden Kaufratgeber wichtige Anregungen.

Darin zeigen wir Ihnen auf, worauf es bei dem Kauf der Aroma Diffuser tatsächlich ankommt und welche Aspekte Sie berücksichtigen sollten, damit das Gerät zu Ihnen, dem Raum und der geplanten Verwendung passt.

Das Design und die Beleuchtung

Schon eingangs haben wir in unserem Test darauf hingewiesen, dass beim Design Geschmäcker immer auseinander gehen. Folglich können wir Ihnen mit Hinblick darauf auch nichts mit auf den Weg geben, außer dass Sie Ihre bisherigen Deko-Elemente und den Einrichtungsstil berücksichtigen sollten. Eher traditionell gestaltete Diffuser werden in einer modern-minimalistischen oder gar industriell eingerichteten Wohnung kaum ihr volles, optisches Potential entfalten können, dagegen passen sie beispielsweise zu skandinavischen und eben klassisch eingerichteten Zimmern wunderbar. Sicherlich werden Sie selbst schon ungefähre oder sogar ganz genaue Vorstellungen haben, wie das Gerät aussehen sollte und wo Sie es aufstellen möchten.

Weiterhin sollten Sie bedenken, dass nahezu alle Aroma Diffuser auch als Lampe einsetzbar sind, ihre Eignung dafür aber stark variiert. Geräte, die nur einen kleinen horizontalen LED-Streifen für eine sehr dezente Beleuchtung nutzen, sind als Lichtquelle nicht geeignet, ebenso wenig als Lampe auf dem Nachttisch. Ist Ihnen also wichtig, dass das Licht nicht nur ein optisches Detail, sondern tatsächlich eine praktische Lichtquelle ist, dann muss es ein Gerät mit mittlerer bis großer Beleuchtungsfläche sein.

Wenn Sie bereits einen festen Platz im Kopf haben, dann könnten sich für mehrere Zimmer auch verschiedene Diffuser empfehlen. So beispielsweise eine sehr dezente Beleuchtung im Wohnzimmer, ergänzt durch eine Lampe mit moderater Beleuchtungsfläche für den Nachttisch und eine größere Beleuchtungsfläche für das Bad, Küche oder Esszimmer. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, von den positiven Effekten der Vernebelung profitieren Sie damit konsequent in mehreren Zimmern.

Die empfohlenen Öle berücksichtigen

Es gibt solche Diffuser generell in zwei Varianten, nämlich denen für ätherische Öle und denen für Parfümöle. Erstere sind wesentlich häufiger am Markt vertreten, auch in unserem Test werden alle Diffuser für solche ätherischen Öle empfohlen. Das liegt daran, dass ihr Duft wesentlich angenehmer empfunden wird und ätherische Öle zudem noch einen positiven gesundheitlichen Effekt mitbringen, der den Parfümölen komplett abgeht. Verantwortlich hierfür ist, dass bei den ätherischen Ölen Rohstoffe (Pflanzen und Pflanzenteile) genutzt werden, die einerseits natürlich sind und mit denen der Mensch andererseits schon seit aller Ewigkeit Kontakt hat.

Ätherische Duftöle besitzen außerdem einen komplexen Aufbau. Ein "einfacher" Orangenduft setzt sich nicht selten aus rund einhundert verschiedenen Komponenten zusammen, während die Parfümöle lediglich mit einer Essenz arbeiten, die synthetisch im Labor hergestellt wird. Deshalb entfalten ätherische Duftöle eine größere Wirkung auf die Riechrezeptoren des Menschen. Auf der anderen Seite werden Sie das Gerät, wenn es mit ätherischen Duftölen betrieben wird, zwangsläufig häufiger reinigen müssen. Die Öle hinterlassen Rückstände und ölige Filme. Das ist völlig normal, muss aber regelmäßig wieder entfernt werden.

Beachten Sie demnach bereits beim Kauf des Gerätes, welche Art von Öl Sie verwenden möchten und stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Gerät mit diesen kompatibel ist. Preislich bestehen bei beiden Varianten keine nennenswerten Unterschiede.

Die Füllmenge

Der Wassertank ist quasi das Herz des Diffusers. Er nimmt auf unterschiedliche Eigenschaften des Gerätes Einfluss:

  • der minimalen und maximalen Laufzeit
  • dem Gewicht
  • der Größe

Die meisten Diffuser haben Wassertanks zwischen 100 und 500 ml. Größere Tanks kommen normalerweise nur in professionellen Luftbefeuchtern zum Einsatz. Sofern ein Diffuser den kompletten Tag über ohne eine neue Füllung laufen soll, muss es schon ein 300 ml Tank sein, besser noch ein 400 ml Tank. Kleinere Wassertanks eignen sich nur dann für Sie, wenn der Diffuser sporadisch angeschaltet werden soll. Viele Geräte bieten außerdem zwei Einstellungen hinsichtlich der Vernebelung. Die starke Vernebelung sorgt zwar für eine intensivere Befeuchtung und Beduftung, andererseits leert sich der Tank schneller.

Vergewissern Sie sich deshalb, wie oft und wie lange Sie den Diffuser nutzen möchten und wählen Sie dann einen Wassertank, der die geplante Anwendung mit seiner Größe aufgreift. Generell haben Sie außerdem die Gelegenheit unabhängig der geplanten Verwendung einfach ein Gerät mit kleinem Tank zu kaufen. Dann muss dieser eben mitunter nur ein- bis zweimal täglich neu aufgefüllt werden - ein großer Akt ist das aber keinesfalls.

Die Beleuchtung/Farben

So ziemlich alle Diffuser (und jeder in unserem Test) verfügen über eine eigene Beleuchtung in mehreren Farben. Meistens können sechs bis acht Farben dargestellt werden, mitunter noch in verschiedenen Nuancen, wenn die Farbintensität frei wählbar ist. Die Farben lassen sich fix einstellen oder aber sie laufen der Reihe nach durch, wenn Sie einen Farbwechsel bevorzugen. Große Unterschiede gibt es bei den Top-Geräten nicht. Letztlich spielt eine größere Rolle, welche Beleuchtungsfläche Sie bevorzugen, wie wir bereits zuvor aufgegriffen haben.

Sie sollten daher vor allem darauf achten, dass Sie Ihren gewünschten Modus einstellen können, die Lampe unabhängig von dem Diffuser verwendbar bleibt und die Farben als angenehm empfunden werden. Ob nun sechs oder acht Farben dargestellt werden, ist in der Praxis meist weniger wichtig, außer Sie haben wirklich eine ganz bestimmte Farbe im Sinn.

Die zugrunde liegende Technologie

Heutzutage arbeiten fast alle Diffuser mit Ultraschalltechnologie. Deren Nachteil ist, dass die Anschaffungskosten dadurch etwas höher ausfallen. Andererseits werden Sie im Test selbst festgestellt haben, dass die Kaufpreise für solche Diffuser durchaus im erschwinglichen Rahmen bemessen sind.

Aus der Ultraschalltechnologie ergeben sich aber auch viele Vorteile. Die Duftwirkung kann sich schneller entfalten, der entstandene Nebel ist außerdem feiner - dadurch wiederum verteilt er sich besser im Raum und stockt nicht an einer Stelle. Ein ganz wichtiger Punkt ist außerdem, dass Geräte mit Ultraschall wesentlich leiser arbeiten. Insbesondere weil die Diffuser immer wieder mit Entspannung und Wellness assoziiert werden, ist die Lautstärke ein sehr wichtiges Kriterium. Zuletzt ergeben sich dank dem Ultraschall weniger starke und häufige Kalkablagerungen. Reinigung und Pflege des Gerätes werden demnach vereinfacht.

In unserem Test arbeiten alle Geräte mit Ultraschall. Das bezieht sich auf die Frequenz, nicht die Sonographie, die gemeinhin oft ebenfalls als Ultraschall bezeichnet wird. Es ist heutzutage tatsächlich relativ schwierig überhaupt einen Hersteller ausfindig zu machen, der nicht auf diese moderne Technologie vertraut.

All diese unterschiedlichen Aspekte laufen beim Kauf der Aroma Diffuser schließlich ineinander und resultieren in ein Gerät, was zu 100% Ihren Anforderungen und Wünschen gerecht wird. Wiegen Sie daher ab, welche der Kriterien für Sie besonders wichtig sind - wobei es, wie unseren Testsieger, durchaus auch Modelle gibt, die eigentlich in allen Bereichen super abschneiden!

Häufige Fragen & Antworten zu Aroma Diffusern und allem Drumherum

Wie fallen die Resultate der Stiftung Warentest aus?

Zwar hat sich Deutschlands größtes Verbraucherinstitut allgemeinen Tipps für die Lufterfrischung im Raum gewidmet, einen konkreten Test für Diffuser gibt es aber nicht. Daher müssen Sie sich auf Ihr eigenes Gespür oder alternativ eben unseren Test verlassen!

Welche Lautstärke ist bei einem Diffuser zu erwarten?

Komplett lautlos ist keines der Geräte, egal ob es mit Ultraschall oder ohne arbeitet. Die meisten Geräte bewegen sich unterhalb der 30 dB, teilweise sogar unterhalb der 20 dB. Dennoch werden Sie ein gelegentliches Plätschern ebenso wahrnehmen wie die Sprühstöße des Nebels. Außerdem könnte der Lüfter ebenfalls hörbar sein. Das tröpfelnde Geräusch wird als eher entspannend und angenehm empfunden, ein hörbarer Lüfter natürlich nicht. Im Wohnzimmer sollte die Lautstärke keine große Rolle spielen, diese wird sich schnell mit Hintergrundgeräuschen vermischen. Planen Sie einen Einsatz im Schlafzimmer, muss es natürlich ein besonders leises Gerät mit optionalem Sleep-Modus sein.

Ist die Beleuchtung verlässlich?

Bei Aroma Diffusern kommen LEDs zum Einsatz. Diese garantieren für gewöhnlich eine Betriebsdauer von bis zu 50.000 Stunden. Ob die Beleuchtung in einem Diffuser nun tatsächlich diesen Wert erreichen wird, kann im Vorfeld aber niemand mit Gewissheit sagen. Letztlich spielt auch eine große Rolle, wie häufig sie an- und ausgeschaltet wird, also die "Schaltzyklen". Normalerweise sollten Sie aber davon ausgehen, dass Sie an der Beleuchtung viele Jahre Freude haben werden. Versagt diese innerhalb der ersten 18 oder 24 Monate, haben Sie für gewöhnlich außerdem eine Garantieleistung des Herstellers, auf die Sie zurückgreifen können.

Können solche Diffuser in Kinderzimmern aufgestellt werden?

Bei Kleinkindern, die diese runterwerfen könnten, natürlich nicht unbedingt - oder dann zumindest außer Reichweite. Generell spricht aber nichts gegen einen Einsatz solcher Diffuser im Kinderzimmer, zumal die Beleuchtung von den Kleinen mehr als sehr positiv aufgenommen wird.

Unterschiede bei Aroma Diffuser ÖlenWelche Unterschiede bestehen konkret zwischen den Ölen?

Die grundlegenden Unterschiede zwischen ätherischen Ölen und Duft- beziehungsweise Parfumölen möchten wir Ihnen nachfolgend darlegen.

Ätherische Öle sind:

  • lediglich aus pflanzlichen Bestandteilen hergestellt
  • meist ein klein wenig teurer als synthetische Öle
  • bekannt für Rückstände im Diffuser
  • bekannt für verschiedene gesundheitliche Effekte
  • nicht wasserlöslich, daher auch die Rückstände

Duft- und Parfumöle hingegen sind:

  • hergestellt aus synthetischen Bestandteilen
  • meistens wasserlöslich, daher ergeben sich weniger Rückstände
  • lediglich duftend, ohne gesundheitliche Effekte
  • oftmals etwas günstiger als ätherische Öle

In den unterschiedlichsten Duftnoten sind beide Öle erhältlich, dahingehend müssen Sie sich demnach nicht einschränken. Es ist aber durchaus denkbar, dass Sie eine bestimmte Duftnote bei ätherischen Ölen als angenehmer oder vielseitiger empfinden, da diese natürlichen Öle aus unzähligen verschiedenen Komponenten bestehen. Beide Öle sollten nur entsprechend der Gebrauchsanweisung verwendet werden, um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen.

Für alle Menschen mit Allergien oder solche, die empfindlich auf synthetische Inhaltsstoffe reagieren, sollte immer ein Griff zu den ätherischen Ölen erfolgen. Diese sind wesentlich verträglicher und lösen im Regelfall keine Kopfschmerzen aus, was bei einer Unverträglichkeit gegenüber synthetischen Stoffen bei den Parfumölen aber durchaus denkbar ist.

Was gilt es beim Einsatz der Geräte zu beachten?

Im Regelfall sind diese stromgebunden, folglich sollte eine Steckdose oder Verlängerung in der Nähe existieren. Vor allem in größeren Räumen, wo der Diffuser mittig im Raum stehen soll, könnte das zur Hürde werden - hier müssten Sie kreativ werden oder stattdessen einen anderen Platz suchen.

Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass sich der Diffuser nicht in unmittelbarer Nähe zu Geräten oder Möbelstücken befindet, die unter dem heißen Wasserdampf leiden könnten. Speziell bei elektrischen Geräten ist das sogar gefährlich, andere Möbelstücke, wie zum Beispiel Sofas aus Leder, könnten langfristig negativ belastet werden.

Achten Sie außerdem immer auf eine ausreichend hohe Distanz zum Diffuser selbst - stellen Sie diesen also nicht direkt unter Ihre Nase oder neben Ihren Kopf.

Sind solche Diffuser tatsächlich besser als Räucherstäbchen oder Raumsprays?

Letztlich entscheidet Ihr persönliches Empfinden darüber, normalerweise werden Aroma Diffuser aber als weitaus angenehmer empfunden. Das liegt daran, dass Räuberstäbchen eben nun einmal mit Rauch arbeiten, der sich unangenehm in den Atemwegen oder Augen niederschlagen kann, außerdem führt der Rauch bei manchen Menschen zu Kopfschmerzen. Raumsprays hingegen nutzen hochdosierte Parfümstoffe, die wiederum für einen sehr konzentrierten und synthetischen Geruch sorgen. Das wird ebenso oftmals als unangenehm empfunden und kann zu Kopfschmerzen führen.

Außerdem haben nur Aroma Diffuser die Fähigkeit, dem Raum durch das Verdampfen des Wassers mehr Luftfeuchtigkeit zuzuführen. Sowohl Räucherstäbchen als auch Raumsprays können das hingegen nicht.

Avatar

MedUni.com Redaktion

Das MedUni.com Team führt seine anspruchsvolle Recherchearbeit studien- und evidenzbasiert durch und besteht aus einer Vielzahl hochqualifizierter Autoren. Auf diese Weise können wir stets seriöse und faktenbasierte Informationen bieten.
Avatar

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]